openoffice installiert, Schrift sieht aber komisch aus.

  1. Véro!

    Véro! Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    habe gestern wieder openoffice 2.1 installiert, nachdem ich öfter Probleme mit NeoOffice hatte.

    Die Schrift ist aber komisch. Kann mir irgendjemand sagen, was ich falsch gemacht habe? Oder wie ich es ändern kann?
     

    Anhänge:

    • Dateigröße:
      19,4 KB
      Aufrufe:
      54
    Véro!, 21.01.2007
  2. adreu

    adreuMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.11.2003
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    26
    Hast du bei der Installation "use Apple System Fonts" gewählt? Damit läuft 2.1 mit X11 1.1.3 bei mir problemlos.
     
    adreu, 21.01.2007
  3. Véro!

    Véro! Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    @adreu

    ja, habe ich gemacht . Trotzdem...

    Habe X11 1.0. Ob es damit zusammenhängt???
    EDIT: kann die 1.1.3 nicht benutzen, da ich os x 10.3.9 habe... son´sch...
     
    Véro!, 21.01.2007
  4. adreu

    adreuMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.11.2003
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    26
    Wenn ich die Angaben auf er OOo-Page recht verstehe, sollte es ja auch mit X11 1.0 laufen.

    Kenne mich auch nicht so gut aus, aber an deiner Stelle würde ich

    1. In der Software-Aktualisierung von OSX nachsehen, ob dir nicht vielleicht ein Java-Update entgangen ist.

    2. Sämtliche Dateien auf deiner Festplatte mit "neooffice" im Namen per Finder-Suchfunktion ausmachen und löschen.

    3. Open Office beenden, den oder die Ordner mit "openoffice" im Titel in deinem Homeverzeichnis -> Library -> Application Support löschen und Open Office neu starten.

    Mehr fällt mir leider auch nicht ein.
     
    adreu, 21.01.2007
  5. Véro!

    Véro! Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    @adreu

    danke für die Tipps! Ich versuche es!!
     
    Véro!, 21.01.2007
  6. Véro!

    Véro! Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Also...

    Problem ist, unter Fonts habe ich gar nix....Fontscollection ist aber da...
    Da habe ich irgendwann, was falsches gemacht, evtl. gelöscht...?

    Auch wenn ich auf "no" gehe, sieht die Schrift genauso aus...
     

    Anhänge:

    • Dateigröße:
      7,7 KB
      Aufrufe:
      17
    Véro!, 21.01.2007
  7. peterg

    petergMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    2.755
    Zustimmungen:
    184
    Hallo,

    nutze Mac OS X 10.3.9 und OpenOffice 2.0.4. Dabei beobachte ich in der Bildschirmdarstellung ein ähnliches Phänomen wie Du. Beim Druck jedoch ist das Ergebnis wie erwartete und sehr gut.

    Der Hintergrund ist das Rendering der Schriften in X11 für Mac OS X. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Problem mit dem aktuellen X11 behoben - das gibt es jedoch nur ab Mac OS X 10.4.x.

    M.W. gibt es für das "Problem" keine Lösung und ich kann damit gut leben.

    Peter
     
    peterg, 21.01.2007
  8. Véro!

    Véro! Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Hi Peter,

    tja, wenn man aber lange genug damit arbeiten muss bekommt man ne Klatsche, oder?

    Ich habe mir noch keinen Drucker zugelegt. Werde es aber vorerst mit dem Drucker vom Nachbarn versuchen...wenns so ist, dass alles gut aussieht, dann werde ich es so lassen. Ansonsten weiß ich nicht :noplan:

    Trotzdem vielen Dank!
     
    Véro!, 21.01.2007
  9. peterg

    petergMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    2.755
    Zustimmungen:
    184
    Hallo,

    es ist keine optimale Darstellung - ohne Frage. Aus meiner Sicht kommt es stark darauf an, was man damit letztlich machen will oder muss.

    Zum Drucker: Ich habe einen OKI B4100. Der druckt eigentlich ganz gut - wird aber aus OpenOffice heraus nicht korrekt angesprochen. Das liegt wohl daran, dass es sich dabei um einen GDI-Drucker handelt. Deshalb wähle ich den Umweg über PDF - das funktioniert.

    Peter
     
    peterg, 21.01.2007
  10. Véro!

    Véro! Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    @peterg

    danke für den Hinweis!
     
    Véro!, 21.01.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - openoffice installiert Schrift
  1. mj
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    1.483
  2. NYReiter
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    203
  3. sculptor
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    2.757
  4. Franken
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    326
    Franken
    01.12.2016
  5. Ronie
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.055