OpenOffice für Mac ... wie geht es weiter?

  1. Havras

    Havras Thread Starter

    Hallo,

    bezüglich des nun funktionierenden Macs mit Win XP interessiert mich doch einfach - wird da weiter an einer nativen OpenOffice-Mac-Version gearbeitet? Oder ist das nun "erledigt"?

    Hat da jemand Infos?

    Gruß

    Havras
     
    Havras, 06.04.2006
  2. below

    belowMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    13.289
    Zustimmungen:
    1.086
    Ja, das hat sich "erledigt". Auch wird nicht mehr an einer Linux Version von OpenOffice gearbeitet, weil ja alle Linux User einfach Windows XP starten können.

    Nee, nee, nee. Fragen stellen die Leute ...

    Alex
     
    below, 06.04.2006
  3. JavaEngel

    JavaEngelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Beiträge:
    4.770
    Zustimmungen:
    178
    Möchtest du ernsthaft wegen Openoffice Windows starten und danach wieder Mac OS X? Auf Dauer wird das niemanden gefallen, deshalb wird auch kaum die Version aufgegeben werden.

    [x] dagegen
     
    JavaEngel, 06.04.2006
  4. kannstemal

    kannstemal Thread Starter

    Das bringt doch alles nichts ein.

    Änderungen werden erst erfolgen, wenn diese finanziell attraktiv erscheinen.

    Wenn also Apple ein ganz anderes/neues Betriebssystem entwickelt und eine völlig unbekannte/neue Plattform (Hardware) von der noch keiner was geahnt hat, dann machen die das morgen ob wir wollen oder nicht.

    Bis jetzt läuft doch diese Art von Massen - Chick prima - und alle machen tapfer mit.

    Eigentlich sollte die Mac-Gemeinde dies nicht mit sich machen lassen, nun ist es aber schon zu spät dazu, das Windows-Kind ist bereits im Brunnen.
     
    kannstemal, 07.04.2006
  5. An-Jay

    An-JayMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    2.205
    Zustimmungen:
    128
    Da geb ich dir zu 100% Recht, auch wenn ich das mit Windows nicht so schlimm sehe.

    Für Steve als Apple CEO ist die Situation schon fast ideal. Er kann morgen wieder alles kippen, getreu dem Motto "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?", und alle machen mit und finden Mittel und Wege, sich alles schönzureden. Steve selbst steht dabei als revolutionär und radikal da, und alle folgen treu und hörig und sind begeistert.

    Jede Firma wüscht sich solche Kunden...
     
    An-Jay, 07.04.2006
  6. Mauki

    MaukiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.816
    Zustimmungen:
    138
    Bis jetzt gibt es noch kein Offizielles Statement. Entweder die bringen bald ne Version oder man kann das echt knicken.

    Vielleicht ja Apple bald iWorks 3 mit Numbers.
     
    Mauki, 07.04.2006
  7. Ghettomaster

    GhettomasterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    5
    Ich glaub Oo_Org intern wurde das bereits gekippt. Ich mein, es gibt NeoOffice, warum soll man sich dann noch die Mühe machen separat was natives zu entwickeln, wenn die Weiterentwicklung der Windows Version doch viel attraktiver erscheint?

    CU
    Ghettomaster
     
    Ghettomaster, 11.04.2006
  8. torstenb

    torstenbMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.01.2006
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    6
    Wann erscheint denn mal endlich eine richtige Mac OS X-Version von Open Office ? Die Lösung mit X11 kann ja nicht für immer gelten.

    Nachtrag, falls jemand etwas von NeoOffice schreibt: Das ist auch keine richtige Mac OS X Anwendung.
     
    torstenb, 11.04.2006
  9. G4Wallstreet

    G4WallstreetMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    37
    Was ist denn da problematisch mit X11 ?

    Es startet doch automatisch.
     
    G4Wallstreet, 11.04.2006
  10. Jim Panse

    Jim PanseMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.10.2004
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    23
    Das stimmt. Aber viele Anwender haben Probleme mit oO und X11, wenn X11 von woanders her als von der originalen Installations-CD/DVD stammt. Daher immer schön X11 von der CD/DVD installieren, jedoch nicht vergessen das alte X11 zu deinstallieren. Woran das liegt, weiß ich leider auch nicht.
     
    Jim Panse, 11.04.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - OpenOffice Mac geht
  1. mj
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    1.461
  2. Miaue
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    919
  3. Medman
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    1.925
    macmacken
    22.01.2009
  4. Klemens
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    833