OpenOffice auf Tiger

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von AHo, 10.04.2008.

  1. AHo

    AHo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.01.2006
    Ich habe ein Problem und hoffe, daß mir jemand helfen kann. Und zwar habe ich mit einem PC (Linux) Textdokumente mit OpenOffice 1.1.4 erstellt.
    Nun habe ich (endlich wieder!) einen Mac mit Mac OS X (Tiger), der die aktuelle OpenOffice-Version nicht annimmt. NeoOffice 2.2.2 habe ich aufgespielt, kann damit aber die alten Dokumente nicht öffnen. Nun hat mir ein Freund ein mac-gängiges OpenOffice 1.1.4 besorgt, und ich bekomme folgende Fehlermeldung beim Installationsversuch: "OpenOffice.org 1.1.4 für MacOSX 10.3 aka Panther - X11 Version kann auf diesem Computer nicht installiert werden. Für den Index 17 konnte kein Text gefunden werden."
    Nun weiß ich nicht weiter und habe auch insgesamt wenig Ahnung, habt also Verständnis, wenn ich nicht alles gleich kapiere.

    Liebe Grüße
    Astrid
     
  2. auf der ersten Mac OS DVD ist ein Programm namens X11. Dieses einfach mit dem Finder suchen und installieren, dann klappt es auch mit OpenOffice.
    Wobei ich nicht nachvollziehen kann, warum NeoOffice nicht deine Dokumente öffnen kann, da NeoOffice und OpenOffice von der Anwendungen gleich sind, nur das NeoOffice an den MacOS angepasst wurde und OpenOffice das X11 brauch....
     
  3. vivacious

    vivacious MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    05.02.2008
    sehe ich auch so; wenn deine alten Dokumente nicht beschädigt sind, müssen sie sich auch mit NeoOffice öffnen lassen.

    Die Installation mit X11 ist nicht nur Ressourcenveschwendung sondern auch völlig unkomfortabel...

    Notfalls kannst du´s ja auch mal mit der OpenOffice 3 Beta versuchen. Die läuft nativ unter OS-X. Allerdings mache ich dir wenig Hoffnung.
     
  4. peterg

    peterg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.797
    Zustimmungen:
    193
    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Hallo,

    schau mal bei den Programmen in den Ordner Dienstprogramme. Steht dort ganz unten ein Symbol mit dem Namen X11? Wenn ja - dann ist X11 bereits installiert. Das sollte eigentlich auch so sein.

    Bitte beachte die korrekte Version von OpenOffice - es läuft nicht jede Version auf jedem System. Wenn Du auf der Openoffice.org die Fragen beantwortest, erhältst Du narrensicher auch die korrekte Version.

    Jedoch: wenn die Datei(en) von NeoOffice nicht geöffnet werden können, obwohl NeoOffice sonst funktioniert, dann werden die Dateien einen Fehler haben. Die Chance mit OpenOffice weiter zu kommen ist gering...

    Gruß
    Peter
     
  5. AHo

    AHo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.01.2006
    Erstmal danke für die Antworten, und dann eine ganz blöde Frage: Muß ich etwas beachten, wenn ich Dokumente mit NeoOffice öffnen will? Ich habe es ganz normal mit Doppelklick versucht im Glauben, daß er selbst das passende Programm sucht. Er versucht es aber mit Word, was nicht funktioniert. Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Dokumente alle beschädigt sind, da es sich um einige handelt. Ich probier' es aber nochmal.

    Astrid
     
  6. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Ich kann mit NeoOffice sogar meine uralt Star-Office-Dateien öffnen und alte OpenOffice Dokumente machen ebenfalls keine Probleme. Wobei du durchaus auch mal das original OpenOffice probieren solltest, wenn es mit NeoOffice nicht funktioniert. X11 muss man (wie schon beschrieben) von der OSX DVD nachinstallieren. Hier das Support-PDF (auf deutsch), wie man X11 und OpenOffice installiert: http://de.openoffice.org/files/documents/66/3949/file_3949.dat/MacOSX_Install_de_HowTo_OOo2 1.6.pdf
     
  7. AHo

    AHo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.01.2006
    Ach so,

    mit X11 findet sich bei mir nichts unter den Dienstprogrammen, und eine DVD habe ich auch nicht, da ich den Rechner so gebraucht gekauft habe.
    Die OpenOffice-Version hat mir ein Freund besorgt, der zumindest von Rechnern mehr Ahnung hat als ich, und da gehe ich schon davon aus, daß es eine mac-gängige ist (er weiß ja, was ich brauche).

    Astrid
     
  8. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.133
    Zustimmungen:
    2.391
    Mitglied seit:
    20.08.2005
    für oO brauchst du X11, das stellt dir die Benutzeroberfläche zur Verfügung. Es gibt jetzt eine Beta die läuft ohne X11 siehe oben, oder NeoOffice. Wenn du NeoOffice die Files zuordnen willst, d.h. bei Doppelkklick öffnet Neo die Files, markierst du eines der Dokumente, machst Apfel+I, d.h. du rufst die Info auf und stellst dort NeoOffice als Programm zum öffnen ein, und dann für alle. Danach werden alle derartigen Dokumente mit Neo geöffnet.
    Übrigens auch bei einem gebrauchten Rechner gehören SystemDVDs dazu( normalerweise), es gibt nämlich Fälle, da braucht man diese DVDs.
     
  9. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    30.816
    Zustimmungen:
    2.893
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Mal davon abgesehen, dass Du gerade eine unlizensierte Version von 10.4 verwendest, bezweifle ich, dass Dein Freund da weiss, was er tut. Die von Dir gepostete Fehlermeldung besagt da jedenfalls etwas anderes:
    "OpenOffice.org 1.1.4 für MacOSX 10.3 aka Panther…"
    Ich denke aber, Du verwendest "Tiger" (also 10.4)?
    Gruss
    der eMac_man
     
  10. AHo

    AHo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.01.2006
    berni313, ich könnt' Dich knutschen!
    Es ist mir jetzt tatsächlich gelungen, ein Dokument zu öffnen!!!!!!!!! Es ging über die Files, etwas anders, als Du mir geschrieben hast, aber es hat geklappt! (Weiß auch nicht mehr genau, wie. Habe eben wirklich zu wenig Ahnung.) Probiere morgen noch ein bißchen herum und melde mich nochmal.
    Euch allen erstmal tausend Dank!

    Astrid
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen