OpenOffice 2.0 auf Intel Mac

  1. ralan

    ralan Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    ich habe eben von ftp://ooopenpackages.good-day.net/pub/OpenOffice.org/MacOSX/2.0.2rc4 die OpenOffice Version 2.02 für den IntelMac runtergeladen (deutsche Version). Nach dem Doppelklick auf das Office-Icon erscheint kurz oben die Menüleiste und dann wird OO wieder beendet.:rolleyes:
    Kann mir jemand sagen was da falsch läuft?
    Das Ding müsste doch ohne X11 brummen, oder?
    Gruß
    ralan
     
    ralan, 28.06.2006
  2. mj

    mjMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    561
    Nix ohne X11, wie bitte kommst du denn darauf?
     
  3. Tensai

    TensaiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Ohne X11 läuft nix!

    Folgende Nachteile durch X11: OSX Schriften können nicht verwendet werden, etwas langsameres Rendering, kein Aqua-Look (keine Mac-Menüleiste, Dialogboxen, ...)
    OO-Nachteile: Windows-Shortcuts, Windows-Dialogboxen
     
    Tensai, 28.06.2006
  4. Boni

    BoniMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt die Anpassung von OpenOffice, die ohne X11 läuft. Nennt sich dann NeoOffice. Davon gibt's die 2.0 für Intel aber erst als alpha-Version.
    Zu finden unter http://www.neooffice.org/
     
    Boni, 29.06.2006
  5. KonBon

    KonBonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    4.686
    Zustimmungen:
    20
    Ab heute ist die NeoOffice Alpha für Intel kostenlos.
    Ist bisher auf jedenfall die schnellste NeoOffice Version die ich hatte.
     
    KonBon, 01.07.2006
  6. Tensai

    TensaiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Werd ich gleich mal testen... Vielen Dank! :D
     
    Tensai, 01.07.2006
  7. KonBon

    KonBonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    4.686
    Zustimmungen:
    20
    Läuft bei mir sehr gut bisher, hab ca. 3 Stunden damit gearbeitet, bisher.
    Stabil und schneller als eine Vorgänger.
     
    KonBon, 01.07.2006
  8. Elbe

    ElbeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    Ist aus der Schnecke eine Schildkröte geworden?
     
    Elbe, 01.07.2006
  9. KonBon

    KonBonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    4.686
    Zustimmungen:
    20
    Es läuft immerhin schneller als MS Office unter Rosetta und daher ist es ein Fortschritt :D
     
    KonBon, 01.07.2006
  10. Elbe

    ElbeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    Hmm, MS Office ist auf dem G4 auch nicht das Schnellste, und das ohne Rosetta. Aber das vorhergehende NeoOffice war derartig lahm und zäh, daß es auch geschenkt noch zu teuer war. Außer daß es nichts kostete, ließ sich eigentlich nichts Positives dran finden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - OpenOffice auf Intel
  1. AHo
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    989
  2. Hydroxy
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    573
    Hydroxy
    11.12.2007
  3. securus
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.487
    judgensen
    06.07.2007
  4. leptoptilus
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    640
    leptoptilus
    31.05.2007
  5. Knallkopp
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    473
    Knallkopp
    16.03.2007