OpenDocument für Microsoft Word

S

SelonScience

Die Redmonder bieten eine Erweiterung für Word an, mit der sich Dokumente im OpenDocument-Format (ODF) öffnen und abspeichern lassen.
ODF ist ein offenes Dokumentformat, das unter anderem von der kostenlosen Office-Suite OpenOffice.org verwendet wird. Jetzt hat Microsoft den so genannten OpenXML Translator veröffentlicht. Die Software ermöglicht die Umwandlung von ODF-Dateien in Microsofts Open-XML-Format und umgekehrt. Als Word-Erweiterung können mit dem Transformator zudem ODF-Dokumente in der Textverarbeitung geöffnet und gespeichert werden. Das Tool wurde laut Microsoft unter Office XP, 2003 und 2007 getestet. Es ist in Deutscher Sprache verfügbar. Zudem soll es in die nächste Version von OpenOffice.org integriert werden.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/84694/from/rss09

Na, also das ODF gibt's jetzt ja schon eine ganze Weile. Für
IT-Verhältnisse ist es sogar schon alt. Das ODF ist im Vergleich zu
OpenXML wirklich durchdachter und im Sinne von Interoperabel auch
sauberer. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass man bei ODF ein
paar Altlasten hinter sich gelassen hat und OpenXML sich das nicht
leisten konnte (der Anspruch war, dass der Inhalt abwärtskompatibel
mit dem bestehenden .doc-Format bleibt...). Natürlich ist es auch
nicht im interesse von MS, dass man sich diesen Altlasten entledigt,
sonst hätten sie gleich auf ODF setzen können. Viele scheinen
nähmlich ganz vergessen zu haben, dass MS bei der Erstellung des
ODF-Standards beteiligt war...


Wird es dies für ms office mac auch geben!?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten