Open Office Schriften Wahnsinn

23skiddow

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.04.2004
Beiträge
21
Moin Moin,

ich habe einen G5 (PPC 10.5.8) und einen Macbook mit (Intel 10.5.8) Auf beiden ist OpenOffice 3.3.0 installiert und der FontExplorer 1.2.3 von Linotype. Die Schrift liegt auf beiden Rechnern hier:
/Users/usw/FontExplorer X/Font Library/F/Futura Condensed Screen/FuturConMed
und sind beide im FFE zu sehen und aktiviert. Programme wie PSD oder texedit erkennen diese Futura, aber OpenOffice will einfach auf dem Macbook diese Futura nicht darstellen (auf dem G5 ja). Ich habe OOs und die Schrift bereits an verschiedenste Orte kopiert und neustarts gemacht - ohne Erfolg.
Hat jemand dazu ein weiterreichenden Tip?

beste Grüße
torsten
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.280
Ins Blaue ein paar Rückfragen:

– Von welchem Dateityp ist die Schrift? (Typ-1-Schriften werden m.W. unter jüngeren MacOSX-Versionen nicht oder nicht mehr vollständig unterstützt)
– Wie sieht das Verhalten in LibreOffice (v3.5.3) aus?
– Wie sieht das Verhalten in OpenOffice in aktueller Version (v3.4.0) aus?
– Wird der Font akzeptiert, wenn er nach /Programme/OpenOffice.org.app/Contents/basic-link/share/fonts/ kopiert wird? (Habe ich allerdings selber mit eigenen Schriften nie probiert)
 

23skiddow

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.04.2004
Beiträge
21
– Von welchem Dateityp ist die Schrift? (Typ-1-Schriften werden m.W. unter jüngeren MacOSX-Versionen nicht oder nicht mehr vollständig unterstützt)
leider PostScript (Type1) ... da haben wir es anscheinend
– Wie sieht das Verhalten in LibreOffice (v3.5.3) aus?
hab ich nicht getestet, werde ich aber machen.
– Wie sieht das Verhalten in OpenOffice in aktueller Version (v3.4.0) aus?
ebenso wie oben beschrieben.
– Wird der Font akzeptiert, wenn er nach /Programme/OpenOffice.org.app/Contents/basic-link/share/fonts/ kopiert wird? (Habe ich allerdings selber mit eigenen Schriften nie probiert)
Passiert nix. Liegt wohl an der Type1 Schrift.
Vielen Dank für deine Hilfe,

Torsten
 
Oben