OO 1.1.4 Startproblemchen

ernesto

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.02.2003
Beiträge
1.389
Wenn ich OO 1.1.4 starte, hüpft das Dock-Icon udn auf dem Schirm kommt ein Hinweis: siehe Grafik

Kann da einer was damit anfangen???
Es sind die Rechte (im Info) auch anders definiert als in der Version 1.1.3.
Da hatte ich "lesen&schreiben", jetzt nur "lesen".
Ändern hilft nix.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maveric

Mitglied
Registriert
22.03.2004
Beiträge
462
Das ist ein Fehler im Begin_OOo Script. Das Script wurde für die Version 1.1.3 erstellt und hat die Version 1.1.3 hard eincodiert, meint es hat den Pfad zur 1.1.3 drinne und müßte für die Version 1.1.4 von Hand angepaßt und neu übersetzt werden.

Leider kann ich kein Apple Script sonst hätte ich mich schon dran versucht. Auch hab ich den Quelltext des Scriptes und seines Zubehöres nicht, so daß ich nur das fertige Script und Paket mit dem restlichen Zubehör analysieren kann.

Daher ist momentan der einzige mir bekannte Workaround das sich ebenfalls im Paket befindliche Start OpenOffice.org zu verwenden. Damit startet hier bei mir OOo 1.1.4 ohne Probleme.

Vermutlich werde ich in das 1.1.5 Paket nur noch Start OpenOffice.org als Startscript reinpacken.
 

ernesto

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.02.2003
Beiträge
1.389
Oooch, wenn das das einzige Problem ist, dann hab ich keins.

Vielen Dank!!

Versteh ich das richtig? Du arbeitest mit an OO??
 

Maveric

Mitglied
Registriert
22.03.2004
Beiträge
462
Ja, das hast du richtig verstanden. Ich arbeite mit an OOo. Seit der 1.1.2 gibt es von mir die deutschsprachigen Pakete des OOo für OS X und X11.

Momentan zwar eher weniger, da ich über Weihnachten und Co bei meinen Eltern war und dort kein Mac steht und auch sonst viel in Sachen Bewerbungen im Dezember war. Wenn jetzt im neuen Jahr die Luft wieder da ist, mach ich mich dran und versuche die 680 mit Hilfe der anderen im Mac Projekt ans Fliegen zu bekommen. Sie kompiliert zwar, aber da ich nicht gerade der geschickteste Programmierer bin, hab da erst angefangen nachdem ich bei OOo war und kann eher gar nix, kann ich nicht helfen die Patches in den Sourcecode zu integrieren. Ich hab noch viel zu lernen.
 

Tobias Waltjen

Neues Mitglied
Registriert
04.01.2005
Beiträge
7
Maveric schrieb:
Das ist ein Fehler im Begin_OOo Script. Das Script wurde für die Version 1.1.3 erstellt und hat die Version 1.1.3 hard eincodiert, meint es hat den Pfad zur 1.1.3 drinne und müßte für die Version 1.1.4 von Hand angepaßt und neu übersetzt werden.

Leider kann ich kein Apple Script sonst hätte ich mich schon dran versucht. Auch hab ich den Quelltext des Scriptes und seines Zubehöres nicht, so daß ich nur das fertige Script und Paket mit dem restlichen Zubehör analysieren kann.

Daher ist momentan der einzige mir bekannte Workaround das sich ebenfalls im Paket befindliche Start OpenOffice.org zu verwenden. Damit startet hier bei mir OOo 1.1.4 ohne Probleme.

Vermutlich werde ich in das 1.1.5 Paket nur noch Start OpenOffice.org als Startscript reinpacken.
Lieber Erik,
ich habe gestern meinen G3-IMac von OSX10.1 auf OSX10.3.5 aufgerüstet, damit ich Open Office installieren kann. Ging gut.
Habe dann OpenOffice.org 1.1.4 installiert. Ging auch. Dann X11 von der CD3. Ging. Beim Starten begannen die Probleme. Ich habe vor dem ersten Starten zuerst versehentlich das OOo1.1.4-Bitte lesen.sxw angeklickt. Darauf verfiel das System in Nachdenken, ein Fenster sagte bitte Geduld, irgendetwas muss initialisiert werden. Vielleicht lief dabei etwas schief, deswegen erwähne ich es.
Situation ist jetzt so:
Wenn ich BeginOOorg anklicke:
erscheint nach einiger (recht langer) Zeit die Fehlermeldung:
"Could not save changes to the script "Begin_OOorg" because you do not have the necessary access privileges". Open Office startet dann hinter diesem Fenster trotzdem und funktioniert soweit auch.
Wenn ich alles wieder zu mache und stattdessen mit Start OpenOffice.org.app zu starten versuche, kommt die Fehlermeldung:
"Der X-Server konnte nicht gestartet werden:XDarwin"
Start OpenOffice.org.app bleibt, Open Office wird aber nicht gestartet.

Dieses Verhalten ist anders als du es in deiner Mail beschreibst, deshalb habe ich hier direkt geantwortet.

Vielen Dank für Tipps

Tobias
 

Maveric

Mitglied
Registriert
22.03.2004
Beiträge
462
Tobias Waltjen schrieb:
Lieber Erik,
ich habe gestern meinen G3-IMac von OSX10.1 auf OSX10.3.5 aufgerüstet, damit ich Open Office installieren kann. Ging gut.
Habe dann OpenOffice.org 1.1.4 installiert. Ging auch. Dann X11 von der CD3. Ging. Beim Starten begannen die Probleme. Ich habe vor dem ersten Starten zuerst versehentlich das OOo1.1.4-Bitte lesen.sxw angeklickt. Darauf verfiel das System in Nachdenken, ein Fenster sagte bitte Geduld, irgendetwas muss initialisiert werden. Vielleicht lief dabei etwas schief, deswegen erwähne ich es.

[...]

Dieses Verhalten ist anders als du es in deiner Mail beschreibst, deshalb habe ich hier direkt geantwortet.

Vielen Dank für Tipps

Tobias

Naja, nicht so ganz anders aber ein wenig schon und ja es hat was mit dem Bitte lesen.sxw zu tun.

Da du noch kein OOo auf dem Mac hattest hat er es gesucht, nicht gefunden, aber trotzdem eine Konfigurationsdatei angelegt und die sorgt jetzt für Konfusion.

Um nicht die gleiche Abhandlung nochmal schreiben zu müssen zitier ich mal die entsprechende Stelle aus dem Bitte lesen, die du ja nicht lesen kannst.

Suchen Sie in ihrem Homedirectory (das ist das Verzeichnis im Finder mit dem Haus vorne dran) nach einer versteckten Datei mit Namen .sversionrc. Sie müssen dazu im Suchendialog des Finders bei Sichtbarkeit "sichtbare und unsichtbare Objekte" auswählen. Die gefundene Datei können Sie per Drag&Drop in den Papierkorb entsorgen. Leeren Sie anschließend den Papierkorb damit es beim nächsten Aufruf von Start OpenOffice.org zu keinerlei Konflikten zwischen alter und neuer Versionen von .sversionrc kommt.

Jetzt sollte Start OpenOffice.org beim nächsten Aufruf nur einmal fragen wo XDarwin bzw. wo X11 liegt und nachdem du ihm das gezeigt hast, sollte eigentlich alles anstandslos funktionieren. Wenn nicht bitte melden und genauest möglich die Fehlermeldungen hier ins Forum schreiben. Einfach den Inhalt der Fehlermeldung. Screenshots brauch ich nicht da ich weiß wie die Fehlermeldungsfenster von OOo aussehen.

Aber eigentlich sollte dieses Diskimage mit dem Bitte lesen.sxw nicht im Umlauf sein. Ich hab es vor der offiziellen Freigabe der deutschen 1.1.4 vom Master Mirror entfernen lassen und durch ein Diskimage mit einem Bitte lesen.pdf ersetzen lassen. Ein probehalber heute runtergeladenes OOo 1.1.4 für OS X hat die gleiche Datei dann auch als PDF drin. Daher gleich die Frage: Woher hast du das Image?

Daher die Bitte an die OOo Nutzer hier. Wenn ihr schon den Link zu den neuesten Versionen auf dem StarDiv Mirror vor der offiziellen Ankündigung postet, dann schreibt aber auch gleich dazu, daß diese Version nicht immer der finalen Version entspricht und sich noch immer ein paar größere wie kleinere Dinge ändern können.
 

Tobias Waltjen

Neues Mitglied
Registriert
04.01.2005
Beiträge
7
Maveric schrieb:
Suchen Sie in ihrem Homedirectory (das ist das Verzeichnis im Finder mit dem Haus vorne dran) nach einer versteckten Datei mit Namen .sversionrc. Sie müssen dazu im Suchendialog des Finders bei Sichtbarkeit "sichtbare und unsichtbare Objekte" auswählen. Die gefundene Datei können Sie per Drag&Drop in den Papierkorb entsorgen. Leeren Sie anschließend den Papierkorb damit es beim nächsten Aufruf von Start OpenOffice.org zu keinerlei Konflikten zwischen alter und neuer Versionen von .sversionrc kommt.

Das habe ich soeben getan. Habe .sversionrc gefunden, eliminiert, StartOpenoffice gestartet: Unverändert die Fehlermeldung: "Der X-Server konnte nicht gestartet werden: XDarwin". Habe Neustart gemacht, .sversionrc wider gescuht, war diemal nicht da, noch einmal StartOpenoffice gestartet, wieder die Fehlermeldung



Aber eigentlich sollte dieses Diskimage mit dem Bitte lesen.sxw nicht im Umlauf sein. Ich hab es vor der offiziellen Freigabe der deutschen 1.1.4 vom Master Mirror entfernen lassen und durch ein Diskimage mit einem Bitte lesen.pdf ersetzen lassen. Ein probehalber heute runtergeladenes OOo 1.1.4 für OS X hat die gleiche Datei dann auch als PDF drin. Daher gleich die Frage: Woher hast du das Image?

Habe die Software von irgendeinem deutschen Mirror abgeladen. Weiß leider nicht mehr, welcher. Tatsächlich befindet sich das neue "OOo1.1.4-Bitte lesen.pdf" als zusätzliches File neben dem "OOo1.1.4_MacOSX_Panther_de_install.pkg". Im "OOo1.1.4_MacOSX_Panther_de_install.pkg" ist aber dann noch das alte "OOo1.1.4-Bitte lesen.sxw" zu finden.

Danke für weitere Hinweise!

Tobias
 

Maveric

Mitglied
Registriert
22.03.2004
Beiträge
462
Klar ist im OOo1.1.4_MacOSX_Panther_de_install.pkg noch das sxw drin, denn im Normalfall klickst du doppelt auf dieses pkg und der Apple Installer öffnet sich und installiert es. Erst anschließend nach der Installation ist das sxw sichtbar und du kannst es starten.

Mal ne ganz dumme Frage, du hast Administratorenrechte wenn du OOo startest und/oder installierst? Eigentlich sollte das pkg nach dem Admin Passwortfragen, wenn du als Nicht-Admin angemeldet bist.

Alternativ könntest du auch mal die Datei com.OpenOffice.Start.plist oder bei neueren OOo Versionen die org.OpenOffice.Start.plist entsorgen. In ihr sucht Start OpenOffice.org nach dem Pfad zum X-Server und da wird XDarwin drinne stehen.

Bei mir hat es so jedenfalls geklappt. Ich hab die .plist Datei gelöscht, die .sversionrc gelöscht und beim nächsten Neustart mit Start OpenOffice.org hat mich der Installer gefragt, welchen X-Server ich verwenden will.
 

Tobias Waltjen

Neues Mitglied
Registriert
04.01.2005
Beiträge
7
Nächstes Problemchen, diesmal mit X11

Maveric schrieb:
Mal ne ganz dumme Frage, du hast Administratorenrechte wenn du OOo startest und/oder installierst? Eigentlich sollte das pkg nach dem Admin Passwortfragen, wenn du als Nicht-Admin angemeldet bist.

Tobias: Ja, habe ich. Hab nachgeschaut

Maveric schrieb:
Alternativ könntest du auch mal die Datei com.OpenOffice.Start.plist oder bei neueren OOo Versionen die org.OpenOffice.Start.plist entsorgen. In ihr sucht Start OpenOffice.org nach dem Pfad zum X-Server und da wird XDarwin drinne stehen.

Bei mir hat es so jedenfalls geklappt. Ich hab die .plist Datei gelöscht, die .sversionrc gelöscht und beim nächsten Neustart mit Start OpenOffice.org hat mich der Installer gefragt, welchen X-Server ich verwenden will.

Tobias: Ja, so hat es jetzt funktioniert. Danke!

Nun das neue Problemchen.
Folgend dem "Bitte lesen", Thema "Schriftinstallation" habe ich im Terminal von X11 folgendes eingegeben und folgende Antwort bekommen

[Tobias-Waltjens-Computer:~] tobias% sudo /Applications/OpenOffice.org1.1.4/program/soffice &
[2] 694
[Tobias-Waltjens-Computer:~] tobias%
We trust you have received the usual lecture from the local System
Administrator. It usually boils down to these two things:

#1) Respect the privacy of others.
#2) Think before you type.

Password:xxxxx
tcsh: xxxxx: Command not found.

Der Gag dabei: das Passwort (hier durch xxxxx ersetzt) stimmt sicher, es ist mein Administratorenpasswort für den Mac

Wie du oben übrigens sehen kannst, steht bei mir OpenOffice.org1.1.4, während im "Bitte lesen" überall noch "OpenOffice.org1.1.3" steht. Aber daran wirds wohl nicht liegen.

Weiter dankbar für Hilfe

Tobias
 
C

cossi

Ich hab auch mal eine Frage:
Ist das normal, dass ich jedes mal, wenn ich "OpenOffice Start" starte wieder auf ein neues den Installationsordner angeben muss? -Voll bescheuert!
Wann kommt denn OOffice für Mac OS X raus? -Also jetzt ohne X11 und vielleicht in einem hübscheren Design...? -Gerne auch eine Unstable!

Hab auch eine "Bitte lesen.sxw" im Programm Ordner, und wenn ich das jetzt nicht mit einem anderen Programm-Download verwechsle, dann habe ich meins von Frankfurt.
 

Maveric

Mitglied
Registriert
22.03.2004
Beiträge
462
@Tobias: Scheint ein Bug in Apples X11 Terminal zu sein. Mit 10.3.6 hat es so geklappt wie es im Readme steht. Jetzt mit 10.3.7 geht es tatsächlich nicht mehr.

Workaround:
Tippe sudo su
Dein Passwort eingeben
Jetzt bist du root.
Ganz schnell mit "exit" raus aus dem Rootaccount und dann nochmal das sudo usw. Kommando.

Hat bei mir eben auf diese Art und Weise funktioniert.

@Cossi: Lösche wie in einer meiner Antworten beschrieben mal die .sversionrc und die .plist Datei. Wichtig ist das OOo einmal als Anwender mit Administratorrechten gestartet werden muß damit der Adminaccount eine .sversionrc hat. Danach klappt es auch mit den eingeschränkten Benutzern.

Bisher haben wir noch keine Ahnung ob das ein Bug in OOo ist oder ob wir einfach den Apple Installer noch nicht wirklich verstanden haben oder ob es eine Mischung aus beidem ist.

Es gibt dann eine native Version, wenn wir die Leute haben, die es programmieren können. Momentan ist NeoOffice/J die weiteste native Integration die auf OOo basiert und die schon brauchbar läuft. Aktuell ist die Beta 1.1. Anschauen lohnt sich.

Sehr Unstable ist momentan nur die 680 für X11. Die kompiliert unter OS X mit zig Patches aber mehr noch nicht. An arbeiten ist damit noch nicht zu denken. Ergo, das nächste Ziel ist jetzt diese Version soweit zu bringen, daß sie nutzbar ist und wir wenigstens mit der X11 Version der 2.0 ungefähr zeitgleich zu den anderen Plattformen sind.

Im Programme Ordner ist die Bitte lesen.sxw ja auch O.K. Da dieser Ordner erst nach der Installation von OOo da ist und es normalerweise funktionieren sollte mit dieser Datei die Installation von OOo abzuschließen.

Ich werde das ganze aber wohl für die 1.1.5 überarbeiten müssen. Alleine es fehlt die Zeit für.
 

Tobias Waltjen

Neues Mitglied
Registriert
04.01.2005
Beiträge
7
Maveric schrieb:
@Tobias: Scheint ein Bug in Apples X11 Terminal zu sein. Mit 10.3.6 hat es so geklappt wie es im Readme steht. Jetzt mit 10.3.7 geht es tatsächlich nicht mehr.

Workaround:
Tippe sudo su
Dein Passwort eingeben
Jetzt bist du root.
Ganz schnell mit "exit" raus aus dem Rootaccount und dann nochmal das sudo usw. Kommando.

Hat bei mir eben auf diese Art und Weise funktioniert.

Danke, bei mir auch.
Es ist mir nun auch gelungen, Fonts mit FontOOo zu installieren.
Danach habe ich auch, wie im "Bitte lesen" erklärt, FONDU installiert.
Als ich danach gemäß Anleitung Schriftenordner auf das OOo_Admin Programmsymbol gezogen habe, bekam ich fogende Fehlermeldung:

Could not save changes to the script "OOo_Admin" because you do not have the necessary access privileges -5000"

Was mach ich da jetzt am besten?

Danke für weitere Tipps

Tobias
 

ernesto

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.02.2003
Beiträge
1.389
Maveric schrieb:
Ja, das hast du richtig verstanden. Ich arbeite mit an OOo. Seit der 1.1.2 gibt es von mir die deutschsprachigen Pakete des OOo für OS X und X11.

Momentan zwar eher weniger, da ich über Weihnachten und Co bei meinen Eltern war und dort kein Mac steht und auch sonst viel in Sachen Bewerbungen im Dezember war. Wenn jetzt im neuen Jahr die Luft wieder da ist, mach ich mich dran und versuche die 680 mit Hilfe der anderen im Mac Projekt ans Fliegen zu bekommen. Sie kompiliert zwar, aber da ich nicht gerade der geschickteste Programmierer bin, hab da erst angefangen nachdem ich bei OOo war und kann eher gar nix, kann ich nicht helfen die Patches in den Sourcecode zu integrieren. Ich hab noch viel zu lernen.


Hallo Maveric,
erst mal Glückwunsch und Danke für Deine Arbeit und die Arbeit Deiner Kollegen/innen bei Oo_Org!!

Nun aber doch das weniger schöne......
Ich habs mir lange überlegt und hin und her probiert.
Ich hab OO gestern gelöscht und konzentriere mich auf NeoOffice/J.
Mich stört das etwas träge Starten nicht, es arbeitet besser integriert in OSX, jetzt geht auch meine scrollmaus und die anderne Kleinigkeiten, die mir noch fehlten, wie Zellen markieren und mit der Maus verschieben.

Ich brauch nicht mehr. µ$-bits befindet sich längst kein einziges mehr auf meinem Mac, -und das war mein primäres Ziel.

Trotzdem wünsche ich mir, daß eure Arbeit weitergeht, denn ich denke, mit das wichtigste ist, daß open source Alternativen zu proprietärer winzigweicher-ware existiert. Egal ob ich es auch benutze oder nicht.
Deshalb werd ich Oo_Org bald auch nochmals finanziell unterstützen, parallel zu NeoOffice/J.
Programmieren besser nicht, das würde dem Projekt eher schaden...... :D
 

Maveric

Mitglied
Registriert
22.03.2004
Beiträge
462
@Tobias: Das gleiche wie vorher auch. Probier es mit Start OpenOffice.org aus. Scheinbar haben sowohl OOo_Admin wie auch Begin_OOo einen Schlag mit der 1.1.4. Aber wie geschrieben, ich hab weder den Sourcecode für OOo_Admin noch den für Begin_OOo und kann daher auch nicht rausfinden, wo die Stelle ist in der die Version oder was auch immer den Fehler verursacht hart eincodiert ist.

OOo_Admin schien aber zumindest bis 10.3.6 noch zu gehen. Seltsam, das alles.

Scheinbar hat Apple mit 10.3.7 ein paar Dinge geändert die sich indirekt jetzt auf OOo auswirken. Müßte mir das nochmal anschauen und gegebenenfalls bei der 1.1.5 das Readme nochmal überarbeiten lassen.

@ernesto: Soweit weg von uns ist NeoOffice/J ja nicht. Immerhin brauchen sie uns ja als Codebasis für ihre nativen Versionen. Ich hab es auch mal ausprobiert und bin auch begeistert von der Einfügung des Ganzen in OS X, leider ist es bei mir in einigen wichtigen Dingen für die ich OOo nehm instabil und vor allem kann ich es reproduzierbar mit einer alten Vorlage die noch aus Windowstagen stammt zum Absturz bringen. Leider konnte jemand anderes dieses Problem nicht reproduzieren.

Für die Spende schonmal ein dickes Dankeschön im Voraus. Wir haben jetzt auch einen deutschen Verein OOo e.V. der Spendenquittungen ausstellen kann. Die URL ist www.ooodev.org. Sie scheint aber momentan etwas schwierig erreichbar.
 

Maveric

Mitglied
Registriert
22.03.2004
Beiträge
462
Kleine Ergänzung an Tobias: Vielleicht hat Apple jetzt verhindert, daß du X11 Applikationen mit sudo starten kannst. Mögliche Reaktion auf die Chaos Computer Club Aktion wie OS X gehackt werden kann? Oder noch nicht?
 
Oben