Online-Cloud/Speicher - nur welchen?

edgarwallace198

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2011
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
31
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich nun schon seit Tagen mit einer Frage: Welchem Online-Speicher-Anbieter kann man am ehesten vertrauen bzw. bei welchem hätte ihr das beste Gefühl? Ich bin Fotograf und habe extrem viele Bilder die ich zwischen den NAS, Festplatten und SSD's hin und herschiebe. Schon länger spiele ich mit dem Gedanken alle Bilder aus Gründen der Sicherheit und vor allem der weltweiten Zugänglichkeit auf bzw. in einem Online-Speicher zu archivieren. Mir ist völlig klar, das keine Lösung, auch die von externen Festplatten, 100% sicher ist, aber die Bilder im Falle eines Brands - so unwahrscheinlich das auch ist - unangetastet zu wissen, ist schon ein großer Vorteil bzw. eine Erleichterung.

Nun gibt es unzählige Anbieter mit den unterschiedlichsten Preisen, den unterschiedlichen Server-Standorten und den unterschiedlichsten Rufen. Folgende habe ich mir näher angeschaut. Ich bin bereit um die 20 Euro im Monat dafür bezahlen und benötige momentan 2 - 3 TB.

- Strato HiDrive - 3 TB - 18 Euro im Monat (Server in Deutschland)
- pCloud - 2 TB - einmalig 350 Euro + Crypto Verschlüsselung 475 Euro (Server in Europa), Aufstockung auf 4 TB möglich
- Tresorit - 2,5 TB - 20 Euro im Monat (jährl. Abrechnung), Server in Europa, AES-256 Verschlüsselung
- Mega - 2 TB für 9,99 Euro im Monat, 8 TB für 19,99 Euro im Monat, Server in Neuseeland

Tatsächlich ist das Angebot von MEGA schon verdammt attraktiv und die Verschlüsselung lässt auch keine Wünsche offen, wenn die Server nicht in Neuseeland wären und Kim Dotcom nicht mal seine Finger im Spiel gehabt hätte. Wie gesagt, mir ist klar, dass nichts aber auch gar nichts in Bezug auf digitale Daten-Archivierung sicher ist, aber vielleicht hat trotzdem von euch jemand einen Tipp, eine Expertise oder einen Rat.

Ich danke euch!

Grüße
Benny
 

tigion

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.06.2006
Beiträge
1.474
Punkte Reaktionen
318
Als Überlegung: Eine zusätzliche Möglichkeit wäre, deine Daten vor dem Upload mit entsprechenden Tools zu verschlüsseln, sodass die Cloud-Anbieter so oder so immer nur verschlüsselte Daten bekommen, egal wie sie es verschlüsselt handhaben.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.813
Punkte Reaktionen
5.425
Ich würde Tresorit nehmen. Europäischer Datenschutz, Verschlüsselung und DSGVO konform, aber offen genug um z.B. mal Bilder mit Kunden zu teilen.
Mega kannst du direkt streichen, wird gerne als "Hoster" für illegale Daten verwendet. Datenschutz? Pustekuchen.
 

hilikus

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.10.2006
Beiträge
4.058
Punkte Reaktionen
908
Wenn du schon ein NAS hast, warum nicht das nutzen?
 

edgarwallace198

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2011
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
31
Wenn du schon ein NAS hast, warum nicht das nutzen?

Das hab ich ja oben eigentlich erklärt! Wir wohnen in nem sehr alten Haus, wenn es mal brennt, sind die Daten weg. Und das möchte ich vermeiden ;-). Außerdem wird der Zugriff von unterwegs über einen Online-Speicher nochmal ne Spur flotter als von meiner NAS sein.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.813
Punkte Reaktionen
5.425
Wenn du dir mal die Hilfe-Seite von kdrive durchliest, ist das alles sehr schwammig formuliert. Keine klare Aussage zu Verschlüsselung oder externen Audits und Zertifizierungen wie bei tresorit
 

edgarwallace198

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2011
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
31
Wenn du dir mal die Hilfe-Seite von kdrive durchliest, ist das alles sehr schwammig formuliert. Keine klare Aussage zu Verschlüsselung oder externen Audits und Zertifizierungen wie bei tresorit

Na ja, das klingt jetzt aber auch nicht so schlecht... Und die Schweiz hat ja noch höhere Sicherheitsstandarts als Deutschland inkl. DSGVO. Da hätte ich schon ein gewisses Vertrauen. Und der Preis, der sicherlich nicht ewig so günstig bleiben wird, spricht schon für sich.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-03-25 um 10.10.07.png
    Bildschirmfoto 2021-03-25 um 10.10.07.png
    374,9 KB · Aufrufe: 44

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.813
Punkte Reaktionen
5.425
Der Preis ist schon lange so. Wenn du jedem vertraust, der etwas behauptet ohne Nachweise zu erbringen... dann bitte.
Für mich ist " Der Standort unserer Rechenzentren wird nicht offengelegt " und " Infomaniak entwickelt und betreibt seine eigenen Rechenzentren des Typs TIER 3+ in Genf im Herzen Europas. Dementsprechend wissen Sie bei der Speicherung Ihrer Daten mit Infomaniak Drive stets, wo sich Ihre Daten befinden. " ein Widerspruch. Und da sollte man hellhörig werden. Einfach nur zu schreiben "Ihre Daten werden verschlüsselt" reicht einfach nicht aus. Welche Verschlüsselung ist es denn? Angeblich regelmäßig externe Audits... ja und wo sind die Nachweise? Also behaupten können sie viel... auch Schweizer.
 

davedevil

unregistriert
Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
9.463
Punkte Reaktionen
3.831
Feuerfester Minitresor für ne kleine 2,5" Festplatte?
 

edgarwallace198

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2011
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
31
Der Preis ist schon lange so. Wenn du jedem vertraust, der etwas behauptet ohne Nachweise zu erbringen... dann bitte.
Für mich ist " Der Standort unserer Rechenzentren wird nicht offengelegt " und " Infomaniak entwickelt und betreibt seine eigenen Rechenzentren des Typs TIER 3+ in Genf im Herzen Europas. Dementsprechend wissen Sie bei der Speicherung Ihrer Daten mit Infomaniak Drive stets, wo sich Ihre Daten befinden. " ein Widerspruch. Und da sollte man hellhörig werden. Einfach nur zu schreiben "Ihre Daten werden verschlüsselt" reicht einfach nicht aus. Welche Verschlüsselung ist es denn? Angeblich regelmäßig externe Audits... ja und wo sind die Nachweise? Also behaupten können sie viel... auch Schweizer.

Ich habe dem Kundenservice genau diese Fragen gestellt und bin gespannt, wie transparent sie antworten. Ich sehe schon ein, dass sich das auf den ersten Blick zu gut anhört und das da einige unbeantwortete Lücken sind.
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
3.247
Punkte Reaktionen
808
Ist die Schweiz im Rahmen der DSGVO assoziiert?
Sorry für die Frage. Europa als Kontinent ist das eine, Europa i.S.d. DSGVO doch etwas anderes. Oder täusche ich mich?
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
1.568
Punkte Reaktionen
1.177
Ist die Schweiz im Rahmen der DSGVO assoziiert?
Sorry für die Frage. Europa als Kontinent ist das eine, Europa i.S.d. DSGVO doch etwas anderes. Oder täusche ich mich?
Nein, und Schweiz ist als Standort für Daten nochmals ein Extraproblem, weil aufgrund der Arbeitslage (fast keine Admins auf dem Markt) die überwiegende Administration der Rechenzentren dort aus Indien remote stattfindet. Die Lage kann man nur noch schlimmer machen, wenn auch noch ein UK Datenschutz oder Gesundheitsdaten (also Obacht, wenn man sein AppleWatch EKG in einer Cloud da ablegen möchte) dazu kommen, ansonsten ist die Kombi CH gut für Maximalkopfschmerz.
 

gishmo

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.03.2004
Beiträge
1.382
Punkte Reaktionen
362
Ist die Schweiz im Rahmen der DSGVO assoziiert?
Sorry für die Frage. Europa als Kontinent ist das eine, Europa i.S.d. DSGVO doch etwas anderes. Oder täusche ich mich?

Auch wenn die Schweiz Europa ist, rechtlich gesehen ist die Schweiz EU-Ausland und damit aus Sicht des Datenschutzes kritisch.
 

asterixxER

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.10.2009
Beiträge
1.387
Punkte Reaktionen
168
Hallo Benny,
Ich würde, wenn du Strato in die Wahl nimmst bei denen mal eine Aktion abwarten. Ich z.b. habe immernoch von der letzten CeBit 250GB für 1 EUR im Monat. Ja ich weiss das ist ewig her. Die machen aber auch immer Weihnachtsangebote etc.
Vielleicht kommt ja zu Ostern was, damit du billiger wegkommst.

ast
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
3.247
Punkte Reaktionen
808
Schweiz ist als Standort für Daten nochmals ein Extraproblem, weil aufgrund der Arbeitslage (fast keine Admins auf dem Markt) die überwiegende Administration der Rechenzentren dort aus Indien remote stattfindet.

Danke für die Erhellung. Ist ja nochmal etwas "Tobak" mehr.
Schlussfolgerung: Die Bankschließfächer sind sicher, die Datacenter eher nicht. ;)
An unsere Schweizer Freunde hier: Nicht böse sein, weil ich das Klischee zitiere.
 
Oben Unten