OneDrive offline Daten im iCloud Backup?

Tomtom8080

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
14.11.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen.
Werden die Daten , die die OneDrive App als offline Daten speichert in der iCloud im Backup synchronisiert?
Habe einen Bilderordner in OneDrive als offline verfügbar gemacht. 20GB ca. aber mein iCloud Speicher wird nicht größer. Heißt , eigentlich müsste die Größe vom icloudspeicher und 20GB gewachsen sein.
Ist er aber nicht.
Unter Einstellungen - App - onedrive werden mir 2 GB Daten angezeigt.

Grüße
 

roger.rebel

Mitglied
Dabei seit
15.10.2006
Beiträge
484
Punkte Reaktionen
48
Ich bin jetzt nicht der Profi, aber wenn du etwas "offline" speichern möchtest, warum sollte es dann "online" in der iCloud sein?

:unsure:
 

alemkra

Mitglied
Dabei seit
19.01.2013
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
23
Wenn du in den OneDrive-Einstellungen den OneDrive-Ordner in den iCloud-Drive legen würdest, dann würde das ins iCloud-Backup wandern. Ob man den Ordner allerdings dort reinlegen kann, das habe ich bisher noch nicht probiert…
 

maba_de

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.12.2003
Beiträge
18.860
Punkte Reaktionen
10.490
Der OneDrive Ordner liegt im Cloud Storage Ordner des Systems und kann nicht in einen anderen Pfad umgelegt werden.
Früher ging das, aber Apple hat diese Funktion abgeklemmt.
Man kann alle Daten als Offline Verfügbar einstellen und mit Time Machine sichern. Aber auch das ist nicht sicher, denn das Betriebssystem kann automatisch Daten löschen, um Platz zu schaffen.

Ich empfehle dringend, OneDrive auf andere Art zu sichern, wenn einem die Daten darin wichtig sind.
 

win2mac

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
4.119
Punkte Reaktionen
1.122
Der OneDrive Ordner liegt im Cloud Storage Ordner des Systems und kann nicht in einen anderen Pfad umgelegt werden.
Früher ging das, aber Apple hat diese Funktion abgeklemmt.
Man kann alle Daten als Offline Verfügbar einstellen und mit Time Machine sichern. Aber auch das ist nicht sicher, denn das Betriebssystem kann automatisch Daten löschen, um Platz zu schaffen.

Ich empfehle dringend, OneDrive auf andere Art zu sichern, wenn einem die Daten darin wichtig sind.

Eigentlich sind wir hier doch bei IOS, iPhone etc. :noplan:
 

Tom2109

Mitglied
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
560
Punkte Reaktionen
293
Dennoch: Wenn Du den One-Drive-Ordner nicht auf den "Schreibtisch" legst, wird er nicht in iCloud gesichert. (Mac)
 

alemkra

Mitglied
Dabei seit
19.01.2013
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
23
Der OneDrive Ordner liegt im Cloud Storage Ordner des Systems und kann nicht in einen anderen Pfad umgelegt werden.
Früher ging das, aber Apple hat diese Funktion abgeklemmt.
Man kann alle Daten als Offline Verfügbar einstellen und mit Time Machine sichern. Aber auch das ist nicht sicher, denn das Betriebssystem kann automatisch Daten löschen, um Platz zu schaffen.

Ich empfehle dringend, OneDrive auf andere Art zu sichern, wenn einem die Daten darin wichtig sind.
Ich erinnere mich. Seit dieser Zeit habe ich OneDrive unter MacOS nicht mehr verwendet. Ich hatte diesen Ordner auf einer externen Platte und das lief nicht mehr - zumindest nicht mehr fehlerfrei.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.12.2007
Beiträge
15.785
Punkte Reaktionen
5.953
Zum Thema (iOS!): Die Apps können selbst festlegen, ob ihre Inhalte Teil des iCloud-Backups sind oder nicht. Apple empfiehlt, dass temporäre Dateien und Cloud-Daten, die jederzeit wieder geladen werden können, nicht im Backup sein sollen. Offensichtlich hält sich Microsoft bei ihrer OneDrive-App an diese Empfehlung.
 

Tomtom8080

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
14.11.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ok danke. Kann es ja dann über das MacBook sichern in iCloud.
Doof gefragt, kann ich das machen und dann den Ordner auf dem MacBook wieder löschen?
 
Oben