OneDrive auf dem MacBook

Zapfel

Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.03.2016
Beiträge
318
Hallo,

ich erlebe es hier täglich auf meinem Windows-Desktop-PC, dass OneDrive doch recht hohe Ram-Ressourcen verschlingt.
Mich würde es interessieren, ob dies bei MacOS ähnlich ist.
 

bruderlos

Mitglied
Registriert
04.12.2005
Beiträge
570
Also Onedrive läuft bei mir ohne Probleme auch auf dem Mac.
Aktuell liegt der Speicherverbrauch auf dem Macbook Pro bei 493,1 MB - 16GB sind verbaut.
 

Zapfel

Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.03.2016
Beiträge
318
... fast 500 MB ist sportlich ... ich habe auch 16 GB, finde das MacBook aber jetzt nicht umwerfend schnell, beim Öffnen von Apps usw.
und wollte zusätzliche "Verbraucher" im Hintergrund weitgehend minimieren.
 

bruderlos

Mitglied
Registriert
04.12.2005
Beiträge
570
Ja schon.

Wie gesagt ich merke das in der Arbeit aber nicht, hängt aber auch wohl davon ab, ob du generell Speicher Probleme hast oder nicht. Jedes Gigabyte dass du frei hast und unbenutzt ist, ist zu viel. Speicher kann auch ruhig benutzt werden. ich denke also schon, dass es nichts ausmacht, sofern der RAM nicht eng wird.
 

Zapfel

Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.03.2016
Beiträge
318
OK, danke für deine Einschätzung.
 
Oben