1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ohne Qualitätsverlust: PS nach PDF ?

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von Winn, 12.07.2003.

  1. Winn

    Winn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.11.2002
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich ärgere mich gerade damit rum, daß ich Postscript Files nicht immer ohne Qualitätsverlust nach PDF umwandeln kann. Wandel mit MacGhostViewX 2.7 um, anscheinend kennt er manchmal die Schriften nicht und rendert sie zu Grunde... Besonders Mathe Symbole leiden unter jenem Rendering...

    Wie und woher kann ich gs fonts beziehen und einfügen ?

    Danke schonmal, Winn
     
  2. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    3.676
    Zustimmungen:
    38
    Womit erzeugts Du denn Deine ps-Dateien?

    Hast Du es schon mal mit ps2pdf versucht?

    Grüße,

    tasha
     
  3. otis

    otis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2002
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    was sind eigentlich gs-fonts?

    der abslut sichereste weg aus einem ps-file ein pdf zu erstellen ist acrobat distiller. hier hast du alle möglichkeiten, einzustellen, wie das ps-file behandelt werden soll auf dem weg zum pdf.

    gruß
    otis
     
  4. Winn

    Winn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.11.2002
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Erstelle Dir PDF Files mit MacGhostViewX 2.7, den Distiller bzw ps2pdf fand ich in der Umwandlung miserabel, so hat er den gleichen Effekt des Schriften Renderings, wie auch der MacGhostView, aber irgendwie "bei allen" PS Files... woher nimmt den der Distiller/ps2pdf seine Fonts ? Hab immer gedacht das steckt alles unter einem Hut :confused:

    Winn
     
  5. otis

    otis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2002
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    du musst erstmal unter voreinstellung / schriftordner die schriften hinzufügen. dann hast du noch die möglichkeit, unter einstellungen / schriften die möglichkeit der feinjustierug. heißt dort kannst du sagen, ob untergruppen der schrift eingebettet werden sollen, oder gleich der ganze zeichensatz eingebettet werden soll. untergruppen nimmt man zb wenn man eine kleine dokumentgröße will. zb optimiert für das internet. alles schriften einbetten nimmt man zb wenn man ein druckoptimiertes pdf erstellen will.

    seit acrobat 5 liest der distiller jedoch das linzenz flag der schrift aus. ist die schrift für das einbetten gesperrt, dann bettet er die schrift auch nicht ein gibt aber ein dementsprechende fehlermeldung aus....

    natürlich muss das einbetten der schrift auch schon beim erstellen des postscripts files im druckertreiber eingestellt sein.
     
  6. Winn

    Winn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.11.2002
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Den Distiller hab ich nicht entsprechend konfigurieren können, zumindest nicht so, daß die Qualität anschließend mit der vom MacGhostViewX vergleichbar wäre... den MacGhostViewX hab ich allerdings auch nicht verbessern können... :(

    Winn
     
  7. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    3.676
    Zustimmungen:
    38
    Eigentlich wollte ich wissen, womit Du Deine Postscript-Files erstellst. Zweck war, herauszufinden, ob denn der Umweg über ps sein muss, oder ob es nicht eine Möglichkeit gibt, das zu umgehen und direkt pdfs zu erzeugen.

    Grüße,

    tasha
     
  8. Winn

    Winn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.11.2002
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Hey tasha,

    die Postscript Files sind nicht von mir erstellt, sondern welche die ich aus dem Internet gezogen habe, es sind letztendlich Veröffentlichung, Doktorarbeiten bzw. Diplomarbeiten, die (wie mir scheint) mit Latex erstellt wurden... hier z.B. einer Factoring Wavelet... (Wim Sweldens) Dort bekomme ich die Schrift hin, aber nicht die Formeln... In dieser bekomme ich nicht die Schrift hin Building your own wavelets at home (Wim Sweldens) Kannst Du mehr aus diesen Files holen ? Wenn ja, wie ?

    Danke schonmal, Winn
     
  9. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    3.676
    Zustimmungen:
    38
    Hi Winn,

    ich hab mir mal die Files mit einem Editor angeschaut, und dabei leider nicht gefunden, welche Mathematikschrift da eingebunden ist (die Fließtextschrift hab ich gefunden). Evtl. liegt da das Problem, ich kenn mich aber leider mit dem Syntax nicht aus.

    Der einzige den ich kenne, der Dir da weiterhelfen könnte, ist grad für 3 Monate in der Mongolei unterwegs (der erstellt sich Vektorgrafiken im Postcript-Format mit 'nem Texteditor). Der wüsste auch bestimmt, wie man die Schrift durch eine andere ersetzt.

    Tut mir leid, dass ich Dir da nicht weiterhelfen kann. Aber viellecht weiß ja jemand anderes im Forum noch was?

    Grüße,

    tasha
     
  10. Winn

    Winn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.11.2002
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Wahnsinn :eek:

    Hab inzwischen einen Tipp... in den Postscript Files wurden die Fonts nicht integriert, so daß sie vom PDF Generator gerendert werden müssen... aber auch das "könnte" vom Ersteller geändert werden, wenn er sogenannte "embedded Fonts" bei der Postscript Generierung benutzt. Ergo: Ich kann an dieser Stelle nichts mehr machen, außer dem Ersteller auf die Füße zu treten oder auf den Postscript Akrobaten zu warten...

    Vielen Dank für deinen enthusiastischen Einsatz :)

    Winn
     
Die Seite wird geladen...