1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ogg Vorbis und OS X :(

Dieses Thema im Forum "Audio" wurde erstellt von shiz, 06.07.2005.

  1. shiz

    shiz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss irgendwo meine Enttäuschung kundtun.

    Ich finde es echt extrem schade und unverständlich, dass der Audio-Codec Ogg Vorbis von Apple derart ignoriert wird. Seit Quicktime 7 funktionieren auch die von anderen Entwicklern programmierten Plugins für Quicktime nicht mehr.

    Ogg Vorbis ist verbreiteten Codecs wie MP3 oder AAC haushoch überlegen. Hört's euch an, Ogg klingt einfach viel besser, sogar bei halber Bitrate. Außerdem ist es Open Source und daher kann es jeder nutzen, der will.

    Der einzige Nachteil ist, dass Ogg Vorbis keine wirkliche Lobby hat, und keine große Nachfrage an dem besten und effizientesten Audiocodec besteht.

    Aus diesem Grund baut Apple auch keinen nativen Ogg-Support in Quicktime ein. Hier zählt scheinbar auch bei Apple eben nicht die Qualität, sondern die Lobby (bei dem recht neuen AAC die Musikindustrie - wegen des DRM).

    Schade eigentlich…
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.696
    Zustimmungen:
    4.040
    Wie du schon sagtest, es ist Open-Source...
    Also statt enttäuscht zu sein, lern doch Programmieren und ändere die vorhandene Quicktime Komponente so, dass die mit QT7 funktioniert...
     
  3. Senbei

    Senbei MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    5
    Also meine Ogg Dateien sind meist Videos - und deswegen kann ich damit leben, einfach VLC zu benutzen. Wenn man aber viele Audio-Only Dateien im Ogg-Format hat, kann ich den Unmut schon verstehen.
     
  4. Elbe

    Elbe MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    Bei allem Enthusiasmus, aber das ist nun wirklich übertrieben.
     
  5. kein Name

    kein Name MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.04.2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    8
    Ganz meiner Meinung clap
     
  6. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    7
    Du kannst auf einen anderen Player umsteigen wie z.B. Whamb oder cog.
     
  7. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    rotfl

    Dir sind die Gestze und Grenzen der Komprimierung schon bekannt oder? OGG ist ein guter Codec, aber derart überlegen ist er nicht. Die Unterschiede sind kaum hörbar, selbst die Audiofachpresse tut sich schwer unterschiede AUF REFERENZSYSTEMEN herauszuhören. Der größte nachteil von OGG ist dass er nicht vom iPod untersützt wird, daher fällt er für mich flach. Macht aber nichts, es gibt ja AAC.
     
  8. Difool

    Difool Frontend Admin

    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Beiträge:
    8.479
    Medien:
    32
    Zustimmungen:
    1.662
    Ogg Vorbis Player: *klick*

    :)
    Difool
     
  9. maxi.d.

    maxi.d. MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    6.363
    Zustimmungen:
    15
    naja das sagt ja nur aus, dass auch der iPod das nicht bietet
    ich finde es auch.... sch.....ade *g*
     
  10. maxi.d.

    maxi.d. MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    6.363
    Zustimmungen:
    15
    verwendet iTunes eigentlich QT ?
    denn dann könnte das hier von difool´s link helfen: