Office Outlook kann keine Mails finden

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
434
Hallo,

irgendwie komme ich mit Office Outlook nicht klar.
In der Suche findet er den Namen und vervollständigt es mit Namen und E-Mail aber in den Suchergebnissen ist nichts zu sehen, bzw. "Keine Ergebnisse". Wo genau liegt der Fehler?
 

flyingluke

Neues Mitglied
Registriert
21.02.2021
Beiträge
27
Moin!

Möchtest du die E-Mailadressen angezeigt bekommen oder die dazugehörigen Elemente? Also Mails, Mailadressen, Termine etc.?

Grüße!
 

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
434
Den Inhalt, also die Mail. Wenn ich auf Suche den Namen oder die E-Mail Adresse eingebe, steht links im Fenster keine Ergebnisse...
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
14.492
Findet Spotlight (Lupensymbol rechts oben in der Menüleiste) denn Inhalten in mittle Outlook empfangener Emails?

Falls nein, ggf. Spotlight neu indizieren lassen (was dann eine Weile dauern kann).
Eingeschränkt auf Outlook heißt das,…

a) den Ort der Datenablage von Outlook (aktuell unter ~/Library/Group Containers/…) in »Spotlight > Datenschutz« aufnehmen -> Ok.
b) jenen Ort wieder aus dem »Datenschutz« zu löschen -> Ok.
c) Je nach Datenmenge lange warten.
d) Suche neu versuchen.

PS: Nebenbei müssen die Suchergebnisse auch »Mail und Nachrichten« umfassen dürfen (Spotlight > Suchergebnisse).
 

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
434
Und da liegt wohl das Problem.
Der Ordner ist wohl bei mir unsichtbar. Wenn ich ihn in der Suche suche, dann sehe ich ihn, sonst nicht...
 

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
434

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-03-03 um 22.27.22.png
    Bildschirmfoto 2021-03-03 um 22.27.22.png
    171,2 KB · Aufrufe: 21

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
14.492
Der Ordner ist wohl bei mir unsichtbar.
Ja klar: ~/Library ist standardmäßig ausgeblendet – das ist seit MacOSX-10.7 aber immer so – und das Warum bleibt vermutlich für immer Apples Geheimnis, tut aber für sich genommen, d.h. für oder gegen die Indizierbarkeit durch Spotlight, nichts zur Sache.

Die Indizierbarkeit der Outlook-Daten regelt ein kleines Hilfsprogramm in der Office-Suite, letztlich eine Systemerweiterung, die dem Spotlight-Prozess ermöglicht, auch bei Outlook rumzusuchen (/System/Library/Spotlight/Office.mdimporter).

Das Hinzufügen eines Pfades zum Datenschutz – und danach wieder das Herausnehmen des Pfades aus dem Datenschutz soll Spotlight zwingen, die Indizierung des Verzeichnisbaums in jenem Pfad neu durchzuführen.

EDIT: Der Verweis auf den Weg über das Terminal im von dir verlinkten Artikel geht freilich auch; hier wird aber der ganze Rechner komplett neu indiziert. Zur Einordnung: wie auch unter Windows, so »sucht« auch unter macOS Outlook nicht selbst, sondern bedient sich der Ressourcen des Betriebssystems. Daher meine Frage, ob denn Inhalte innerhalb von Emails von Spotlight (die »Lupe« oben rechts in der Menüleiste) gefunden werden – oder eben auch nicht – zur Eingrenzung des Ortes des Problems.
Menüleiste.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
14.492
Also es hinzugefuegt und wieder entfernt und ist immer noch alles gleich.
Wenn du damit meinst, die Datenverzeichnisse von Outlook (also irgendwo unterhalb ~/Library/Group Containers/) dem Bereich Datenschutz (alias Privatsphäre in älteren MacOSX) hinzugefügt > Ok > wieder herausgenommen > Ok zu haben, dann kann das je nach Datenmenge ein paar Stunden dauern, bis die Neuindizierung durch ist. Der Zeitraum zwischen dem Lesen meines Postings von 20:47 und deiner Rückmeldung gegen 22:30 kann durchaus zu kurz sein für eine Erfolgsmeldung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
434
Und woher weiss ich das er fertig indexiert hat? Weil bei search ist nichts zu sehen, alles normal...
 

ekki161

Aktives Mitglied
Registriert
29.06.2007
Beiträge
22.289
Zum Beispiel: cmd + Leertaste und dann mal was eintippen - wenn SL noch am Indexieren ist, wird das dort angezeigt.
 

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
434
Hatter er am Anfang gemacht aber nach um die 5-10 Minuten nichts mehr
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.528
Ja klar: ~/Library ist standardmäßig ausgeblendet – das ist seit MacOSX-10.7 aber immer so – und das Warum bleibt vermutlich für immer Apples Geheimnis, tut aber für sich genommen, d.h. für oder gegen die Indizierbarkeit durch Spotlight, nichts zur Sache.
Das ist doch nicht geheim.
Ist doch ganz klar. Die Leute konnten mit der Benutzerlibrary vorher reihenweise nix anfangen und haben wild Dateien gelöscht um Platz zu sparen.
Das ist ein Segen für jeden der IT-Support macht.
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
14.492
Ist doch ganz klar. Die Leute konnten mit der Benutzerlibrary vorher reihenweise nix anfangen und haben wild Dateien gelöscht um Platz zu sparen.
Aha.
Und warum dann nicht bei /Library?
»Zuhause« hat man doch erheblich weniger Gelegenheit, die Integrität des ganzen Systems zu torpedieren, als in Bereichen für alle.

Das vorzugsweise Nichtlöschen von Dateien wiederum ist eine Standardeinstellung unter Brain 2.0 – dann braucht’s auch keiner ausgeblendeten Bibliothek.
 

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
434
Hmmm also so mache ich es:
Bildschirmfoto 2021-03-04 um 11.26.10.png

Dann auf minus und entferne es. Dann scheue ich in Spotlight und leider nichts von indexieren...
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
14.492
1. Wie groß (in MB oder GB) ist denn ~/Library/Group Containers (also genauer der Ordner mit dem Namensmuster ./UBF8T346G9.Office/ mit dem Outlook-Profil darin)? Ein paar GB brauchen schon eine Weile, bis sie neu indiziert sind.

2. Im Bereich Suchergebnisse sind Emails auch nicht als Suchergebisse ausgeschlossen?
 

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
434
2,8 GB
Nein, in Spotlight ist ein haken bei Mail und Nachrichten
 
Oben