Office:Mac

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von JackONeill, 17.12.2004.

  1. JackONeill

    JackONeill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    17.08.2004
    Hallo ihr alle,

    Ich hab mal so ne Frage und zwar was haltet ihr von Office:Mac 2004 ich weiß es kommt von Microsoft (kotz) aber ich bin nicht wirklich mit apple works 6 zufrieden da es meiner meinung nach nicht das beitet was z.B. Word bietet. Und Keynote hat auch nciht die Funktionen die Power Point hat...


    Schöne Grüße
    Jack
     
  2. hairyguy

    hairyguy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    06.12.2004
    Was vermisst Du bei Keynote? Ich finde, MS Office ist ziemlich überfrachtet und behäbig und hat diverse Bugs (die mir immer wieder begegnen, obwohl ich's kaum benutze). Leider wird mein Lieblingsschreibprogramm, FrameMaker, nicht mehr weiterentwickelt für Mac... Hast Du Dir schonmal Mellel angeschaut (redlers.com)? OpenOffice kennst Du sicher... RagTime (ragtime.de)?
     
  3. JackONeill

    JackONeill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    17.08.2004
    Ok die Übergänge von Power Point sind wirklich hässlich (habe die Testversion), da kommt Microsoft halt nicht an Apple ran, nur ich habe früher auf Windoof immer auf Word geschrieben und irgendwie vermisse ich es...aba theroretisch könnte ich doch auch einfach nur Word installieren, oder?
     
  4. joopie21

    joopie21 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    02.10.2004
    ich habe mir zu meinem mac gleich mal office dazubestellt - ohne word, excel powerpoint und entourage wäre ich wohl nicht glücklich geworden... (und das wäre auch zuviel umgewöhnung). Im Übrigen bin ich überzeugt, das andere Programme auch nicht schlecht sein werden - aber du wirst probleme mit der kompatibilität haben, denn windoof ist halt der marktführer...
     
  5. hairyguy

    hairyguy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    06.12.2004
    Klar kannst Du nur Word installieren (kann man auch nur Word kaufen?). Aber Du sagtest anfangs, dass Du MS nicht magst. Also fragte ich mich, warum es unbedingt MS sein muss und was es für Alternativen gibt. Was schreibst Du denn so mit Word? IMHO lohnt sich *immer* die Umgewöhnung, denn Word ist einfach umständlich zu bedienen und sorgt nicht gerade für strukturiertes Arbeiten und Formatieren. Und nochmal: Was vermisst Du an Keynote? Oder geht es Dir um Dokumenten-Kompatibilität?
     
  6. i sascha

    i sascha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.10.2004
    Ich hab Office 2004 hier und arbeite gerne mit... kostet halt ne Stange Geld, aber ich find es lohnt sich.
     
  7. timOSX

    timOSX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    11.12.2004
    gibt es (außer mit word) keine möglichkeiten, .doc dokumente zu öffen??? keine freeware-alternativen oder so? office is mir dann nämlich doch 'n bissel zu teuer.
     
  8. hairyguy

    hairyguy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    06.12.2004
    Also wenn die Dokumente nicht allzu kompliziert sind (Bilder und andere eingebettete Objekte), dann macht das mit OSX ausgelieferte TextEdit .doc-Dateien problemlos auf.
     
  9. i sascha

    i sascha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.10.2004
    Oder OpenOffice, das gibts doch auch für Mac oder irre ich mich?
     
  10. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.469
    Zustimmungen:
    1.037
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Ich verstehe den Sinn und Zweck des ganzen hier ehrlich gesagt nicht... es wird ja doch wieder in einer heftigen Anti-Microsoft und Anti-Office Fehde enden.

    Wer auf Kompatibilität und Interoperabilität angewiesen ist, der kommt um MS Office nicht herum. Es gibt nichts peinlicheres und schlimmeres als dass andere eigene Dokumente nicht korrekt darstellen können oder man fremde (Geschäfts)-Dokumente nicht öffnen und selber korrekt darstellen kann. Somit ist Office unverzichtbar.
    Für Privatanwender gibt es jedoch viele, deutlich günstigere Alternativen, die in der Regel das meiste, was Privatanwender benötigen auch können. Nicht jede Anwendung kann aber alles und manchen Anwender - zu denen ich mich hinzuzähle - kommen um Office nicht herum. Ich habe weder Lust mit mehreren Programmen zu jonglieren noch mich alle Nase lang in ein neues Programm einzuarbeiten. Noch dazu kostet mich das gesamte Office Paket als Student grade mal 150€ und das ist es mehr als wert.

    Im übrigen arbeite ich derzeit für ein Amerikanisches Macintosh Magazin an einem großen Textverarbeitungs Vergleich Artikel in welchem ich alle für Mac OS X verfügbaren Textverarbeitungen vergleiche - ausgeschlossen DTP Programme wie Ragtime oder auch auf einzelne Aufgaben spezialisierte Programme. Vielleicht übersetze ich den auch mal auf Deutsch und veröffentliche ihn hierzulande, kann ich jetzt noch nicht sagen. Überredet mich, schließlich wäre das dann unentgeltlich ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2004
Die Seite wird geladen...