Office 365 für den Mac - was habe ich?

Diskutiere das Thema Office 365 für den Mac - was habe ich? im Forum Office Software. Hallo zusammen, ich bin verwirrt: Bisher hatte ich eine Standalone-Version des Office 2016 für Mac. Das Design ist recht altbacken und...

  1. FrankDe

    FrankDe Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.11.2010
    Hallo zusammen,

    ich bin verwirrt: Bisher hatte ich eine Standalone-Version des Office 2016 für Mac. Das Design ist recht altbacken und erinnert viel an Windows 3.11, abgerundete Ecken und was mich oft störte: Fehlende Funktionen ggü. der Win-Office Version, z.B. das Anbieten von Formatierungen, nachdem ich per Doppelklick ein Wort markiere.

    Da wir nun einige Rechner haben, habe ich beim BlackFriday Wahnsinn ein 365-Abo für 50 Euro bekommen, installiert und: bemerke kaum einen Unterschied. Als Version wird 16.19 ausgegeben, Copyright 2019 und dasselbe Design, wieder kein Anbieten von Formatierungen etc.

    Hab ich was falsch gemacht? Ist 365 nicht wie 2019 nur erweitert? Hab den Überblick verloren. Könnt Ihr mir helfen?

    VG Frank
     
  2. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    10.912
    Zustimmungen:
    2.727
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Was auch immer bei dir nicht stimmt, bei mir wurde auch schon in 2016 die Formatierungsleiste nach dem Markieren angezeigt. In 365 / 2019 natürlich auch.

    Office 2016 mit Windows 3.11 zu vergleichen halte ich für sehr gewagt. Ich glaube du hast vergessen, wie Win 3.11 aussah.
     
  3. YoungApple

    YoungApple Mitglied

    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    321
    Mitglied seit:
    01.04.2006
    Was steht denn in der Info z.B. zu Word (Info - Microsoft Word) unter Lizenz? Steht dort "Office 365 Abonnement"? Das flache Design hat die Mac-Version nicht.
     
  4. olfreddy

    olfreddy Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    19.10.2013
    Mit Version 16.20 gibt es ein neues Design und den Dark Mode.
     
  5. FrankDe

    FrankDe Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.11.2010
    Das ist natürlich etwas überspitzt, aber ich dachte, dass sich das flache Design durchgesetzt hätte. Bei mir steht Office 365 Abonnement.
    Was kann das sein mit dem Markieren?
     
  6. FrankDe

    FrankDe Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.11.2010
    Verrätst Du mir, wie ich da herankomme? Updates sind keine verfügbar, installiert habe ich vor einigen Tagen
     
  7. olfreddy

    olfreddy Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    19.10.2013
    Bei AutoUpdate am Insider-Programm/fast teilnehmen.
     
  8. FrankDe

    FrankDe Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.11.2010
    ach so, dann ist es noch beta?
     
  9. olfreddy

    olfreddy Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    19.10.2013
    Ja. Bildschirmfoto 2018-11-28 um 20.55.08.png
     
  10. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.107
    Zustimmungen:
    2.799
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Wie genau hast du das geschafft? Dieses Formatierungs-Popup erscheint bei mir unter macOS nämlich weder unter Office 2016 noch 2019, bei Windows hingegen seit soweit ich mich erinnern kann Office 2013.

    Nur, damit klar ist, wovon wir reden: wenn ich in Word 2016 unter Windows ein Wort markiere, erscheint direkt neben dem Mauszeiger ein kleines Popup mit den häufigsten Formatierungsoptionen wie Fett, Kursiv, Unterstrichen, Schriftgröße, etc. - siehe Screenshot. Bei macOS kann ich dagegen markieren soviel ich will, da erscheint nie etwas.
     

    Anhänge:

  11. fa66

    fa66 Mitglied

    Beiträge:
    12.030
    Zustimmungen:
    3.496
    Mitglied seit:
    16.04.2009
    Vermutlich (wirklich nur eine Vermutung), weil die macOS-APIs genau sowas nicht bereitstellen.
    Oder: es ist vielleicht separat einschaltbar – wie es m.W. unter Windows ausschaltbar ist.

    Was es gibt ist ein PopUp dieser Art (Word2011):
    WD2011-PopUp.jpg
    Hier ausgelöst durch langes Tastendrücken.

    Abgerundete Ecken sind eine Apple-Erfindung. Schon für den ersten Mac 1984 ließ Steve Jobs seine Entwickler an einer Lösung basteln, Datei- und Dokumentfensterelemente auch unter 128kB RAM abrunden zu lassen – gerade weil andere damalige Fenstersysteme eckige Kante hatten, aber die Objekte, von denen Jobs die Elemente abkuckte (etwa Verkehrszeichen) runde Ecken haben. Skeuomorphismus. Der Anwender sollte auch im OS Bekanntes vorfinden.
     
  12. coolboys

    coolboys Mitglied

    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    248
    Mitglied seit:
    31.12.2010
    Das scheint ein guter Preis zu sein, wie ich das sehe.

    Bei Amazon kostet die Version für bis zu sechs Mac-Computer knapp 60 Euro.

    Info hier:
    https://www.amazon.de/Microsoft-mul...46139&sr=8-1&keywords=office+365+mac+5+geräte

    Gruß coolboys
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...