Office 2011 - Produkt ID

Diskutiere das Thema Office 2011 - Produkt ID im Forum Office Software. Ich hoffe dass jemand eine schlüssige Erklärung für ein Phänomen hat, das ich überhaupt nicht verstehe. Also...

BerndGerhardt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
8
Ich hoffe dass jemand eine schlüssige Erklärung für ein Phänomen hat, das ich überhaupt nicht verstehe. Also folgender Ablauf:

Nachdem mir das ursprüngliche OS „abgeraucht“ war, habe ich auf einer völlig neuen HD das OS (10.10.5) neu installiert. Dabei kann man die bestehenden Programme von einem anderen Mac (bei mir war´s die alte Systemplatte – intern) mit übernehmen. Sehr praktisch und zeitsparend.

Soweit so gut es hatte alles geklappt und die Programme liefen auch ausnahmslos. Nun wollte ich die alte Systemplatte danach neu formatieren um nicht zwei OS auf dem Mac zu haben. Das ging allerdings nicht, weil das neue OS diese HD nicht deaktivieren konnte (?) warum auch immer.

Ich hatte die alte Sytem-HD dann einfach herausgenommen und bei der Gelegenheit gleich die neue OS HD an den Platz umgesteckt wo das alte vorher noch drin war. Der Rechner fuhr hoch, alle Programme liefen, bis auf Microsoft Office. Das wollte die Produkt ID wissen. Der Karton auf dem die stand ist mittlerweile wohl schon längst verrottet.

Aus Verzweiflung habe ich dann die alte System-HD wieder reingesteckt, aber mit dem gleichen Ergebnis. Kam mir zwar ein wenig dämlich vor, habe dann aber die HDs alle wieder an die vorherigen Plätze gesteckt und siehe da dann lief`s.

Hat jemand dafür eine Erklärung?
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.424
Office nimmt bestimme Hardwarekonfigurationen um festzustellen, auf welchem es installiert ist. Änderst du bestimmte Sachen (in diesem Fall die Festplatte), musst du halt deinen Schlüssel neu eingeben. Wenn du deinen Schlüssel nicht mehr hast, hast du halt Pech. Guter Zeitpunkt, um auf ein moderneres Office umzusteigen. Oder auf eine der Alternativen.
 

BerndGerhardt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
8
Vielen Dank für die Antwort,
aber erstens brauche ich kein "modernes" Office, da dieses vollauf genügt. Zweitens läuft das "moderne" dann meist nicht mit dem alten Betriebssystem.
Das neue Betriebssystem arbeitet dann gern nicht mehr mit weiteren der älteren Applikationen zusammen uns so schwillt das Kostenmonster Upgrade zu ungeahnter Größe an.

So einen Vorschlag kann man auf jeder Herstellerseite bekommen, denn an Kunden die nichts mehr brauchen (kaufen) ist kein Unternehmen interessiert.
Ich bin allerdings nicht an Kosten interessiert für Dinge die ich absolut nicht benötige. Nichts für ungut, so ist´s halt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

win2mac

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
3.296
Dann hättest Du den Karton aufheben müssen. :noplan:
Bemüh mal die Forensuche. Ich glaube schon mal so etwas mit Lösung gelesen zu haben.
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.241
Die Produkt-ID ist doch was anderes als der Key, der auf der Verpackung steht. Ich mein die Produkt-ID kann man doch in Office, sofern es läuft, nachsehen. Auch wird bei der Installation gesagt, man solle sich die ID notieren und verwahren für den Fall der Fälle ;)
EDIT: Grade noch mal bei Excel geschaut über das Menü "Excel - über Excel", da geht ein Popup auf in dem auch die Produkt-ID steht, und zwar beim 2008er ganz unten.
Bildschirmfoto 2019-10-30 um 11.13.22.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

BerndGerhardt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
8
Laut MS ist die Produkt-ID eine Folge von 5 Fünferblocks an Zeichen mit Trennstrich dazwischen
und die soll definitiv auf der Packung stehen.

Unter Programm/Info findet man nur die Seriennummer bestehend aus vier Zahlenblocks 5-3-7-5 Zahlen.
Einen Activation Key gibt´s zum Schluss dann auch noch und den erhält man sobald man die richtige Produkt-ID eingegeben hat.
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.424
Es bleibt dabei: Ohne Karton hast du wohl schlechte Karten.
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
12.849
Laut MS ist die Produkt-ID eine Folge von 5 Fünferblocks an Zeichen mit Trennstrich dazwischen
Dàs ist der Product Key.

Wie weiter oben bereits geschrieben wurde, geht es bei der Problemlage um den Product Key und nicht um die Product ID.
Ersterer wird bei der Installation und für die Aktivierung der Software benötigt; letzterer wird bei der Installation erzeugt, und ist nach den Jahren und nach Ablauf des technischen Supports eigentlich unerheblich.

Grundsätzlich ist die direkte Übernahme der installierten Software bei MSO seit v2011 von Rechner A nach Rechner B – oder bei signifikanten Änderungen an der Hardware eines Rechners – nicht vorgesehen. Vielmehr soll MSO von einer gültigen Installationsquelle neu installiert werden.

Wenn man weiß, welche Dateien die – dann alten – Aktivierungsdaten enthalten, kann man diese freilich auch von Hand entfernen und kann so einer Neuinstallation ausweichen.

So oder so aber wird für die anschließende Neuaktivierung jener Product Key benötigt (seit Abschaltung der Aktivierung per Internet muss das bei v2011 dann per Telefon bewerkstelligt werden).

Ist dieser Schlüssel futsch, müsstest du dem MS-Support gegenüber nachweisen, dass du seinerzeit die betreffende Lizenz erworben hast. Falls etwa die damalige Kaufrechnung ebenfalls verrottet sein sollte, sieht es ganz mau aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever
Oben