Office 2011 öffnet nach Wechsel auf SSD nur schreibgeschützt

buett

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.03.2003
Beiträge
100
Moin zusammen, ich habe meinem iMac mit einer externen SSD und einem CCC-Klon neues Leben eingehaucht. Allerdings meldet mein Office 2011 nun, dass ich die Installation erneut durchführen muss und alle Dokumente nur im schreibgeschützten Modus geöffnet werden.

Hat jemand einen Trick, wie ich die erneute Installation umgehen kann? Ich habe die Befürchtung, dass nicht mehr alle Updates zur Verfügung stehen und ich dann nix mehr machen kann...

Mein System 10.14.6 und ich will nicht auf 10.15 wechseln.
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.056
Office verankert seine Aktivierung mit dem System. Änderst du wesentliche Komponenten (hier: Massenspeicher), wird die Aktivierung möglicherweise aufgehoben. Ergo musst du es wohl neu aktivieren bzw. installieren.

Auf 10.15 kannst du dein Steinzeit-Office eh nicht mehr benutzen.
 

dodo4ever

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
900
Also bei mir hat es geklappt, siehe hier.

Allerdings ohne SSD, und das Problem wie von dir beschrieben, bestand auch nicht.

Ich bin jetzt unter 10.15 und musste Office365 erst einen Vollzugriff unter Sicherheit in der Systemeinstellung zuweisen. Vielleicht gibt es das unter 10.14 auch schon... Klingt ganz danach.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.106
Also, ums Neuaktivieren kommst du nicht herum.
Da aber nicht mehr per Internet aktiviert werden kann, wirst du für die telefonische Aktivierung den Installationscode benötigen.

Der erscheint, wenn die automatische Aktivierung per Internet (erwartbar) scheitert und du danach die Option zur telefonischen Aktivierung wählst, im nächsten Dialogfenster.

Sofern es nicht reichen sollte, zuvor /Library/Preferences/com.microsoft.office.licensing.plist und /Library/LaunchDaemons/com.microsoft.office.licensing.helper.plist zu entfernen, kommst du vrsl. nicht um eine vollständige De- und anschließende Neuinstallation herum. Dann aber brauchst du auch den (bzw. einen) gültigen Product Key während des Installationsvorgangs.

MSO2011-14.7.7
https://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=55942

setzt voraus MSO2011-14.1.0
https://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=17198
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tungsten66 und dg2rbf

VeniVidiVodka

Mitglied
Mitglied seit
06.04.2011
Beiträge
37
Office 2011. Schau mal auf Deinen Kalender. Potzblitz: Wir haben Mitte 2020.
 
  • Haha
Reaktionen: iPhill

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.106
Office 2011. Schau mal auf Deinen Kalender. Potzblitz: Wir haben Mitte 2020.
Aufregende Erkenntnis.
Nun kann aber für die absolute Mehrheit der Nutzer ein Word2019 aber so gar nichts mehr, als ein Word2011 nicht auch schon konnte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.774
Office 2011. Schau mal auf Deinen Kalender. Potzblitz: Wir haben Mitte 2020.
Und?
Ich benutze zwar kein MS Office, aber immer noch die gleichen Buchstaben und fast komplett die gleichen Wörter wie 2011.
Eigentlich sogar die gleichen Buchstaben wie noch in der Schule, da gab es noch nichtmal MS Office.
Steuererklärungssoftware sollte man anpassen, aber warum Software zum Schreiben oder für Tabellenkalkulation?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever und fa66

buett

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.03.2003
Beiträge
100
Dank für die hilfreichen und weniger hilfreichen Kommentare...

Mir wurde FreeOffice ans Herz gelegt, welches laut Beschreibung "nahtlos kompatibel" ist. So ein Quatsch, beim ersten Öffnen einer nicht gerade umfangreichen Exceltabelle, gab es Probleme mit den Formeln in Zellen, mit den Seitenumbrüchen undundund.

Deshalb will ich ein altes, aber bewährtes System nutzen.

Weitere Kommentare zu Zeitreisen und ähnlichen bitte ich im Kopf zu behalten!
 

SirVikon

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.538
Na ja, du kannst es doch ganz einfach telefonisch aktivieren. Wo ist das Problem? Das funktioniert(e) bis vor ein paar Jahren jedenfalls immer problemlos.
 

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.517
Office am Mac aktiviert sich mit Hilfe der Seriennummer der Festplatte. Durch den Wechsel auf die SSD hat sich diese Seriennummer geändert und Office denkt nun, dass es sich um einen anderen Mac handelt und will neu aktiviert werden. Wie du übers Telefon aktivierst, wurde dir ja bereits erklärt, damit sollte das Problem sofort gelöst sein.

Die "Aktivierung" ist eigentlich nur eine Datei, die (wie ein anderer User schon schrieb) unter /Library/Preferences/com.microsoft.office.licensing.plist abgespeichert wird. Sie enthält einen Code, der sich aus der SSD-Seriennr. generiert. Die Datei wird bei dir noch vorhanden sein, aber durch den SSD-Wechsel den falschen Code beinhalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

buett

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.03.2003
Beiträge
100
Hallo, habe nun deinstalliert und neu installiert. Updaten per Autoupdater ging nicht mehr, aber die Update.Links von fa66 halfen weiter. Einzig die zweimalige Aktivierung per Telefon (geht immer noch) war dank der Zahlenkolonnen etwas nervig. Nach dem Install wurde es verlangt und nach den Updates erneut.:rolleyes:

Habe die o.g. Dateien aus den Library-Ordnern gelöscht um sicher zu gehen.
Trotz App-Cleaner wusste Excel nach der Neuinstallation noch welche Dateien ich zuletzt geöffnet habe, also war doch nicht alles entfernt worden...

So what, es läuft und gut!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever und dg2rbf

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.517
Sichere dir die Datei /Library/Preferences/com.microsoft.office.licensing.plist für später (bzw macht es TimeMachine automatisch). Damit ist jeder Mac mit der aktuellen SSD meines Wissens auch offline aktivierbar, du musst nur die Datei wieder an die gleiche Stelle zurückkopieren. Wenn du die SSD also beim nächsten brandneuen Mac auch als externes Bootvolume nutzt, bleibt das Office aktiviert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.106
Einzig die zweimalige Aktivierung per Telefon
Hmm?
Erst grundinstallieren, dann (die ggf. bereits zuvor heruntergeladenen ein oder je nach Grundinstallation zwei) Updates installieren – dann »Office Firstrun« ausführen. Dann braucht’s auch nur éinmal zu aktivieren.