Office 2011 Home & Business - Problem :(

Diskutiere das Thema Office 2011 Home & Business - Problem :( im Forum Office Software.

  1. coolboys

    coolboys Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    31.12.2010
    Hallo Experten,

    ich möchte hier noch Office:Mac 2011 Home and Business auf einem anderen Mac installieren, auf dem bisher abgesehen von El Capitan und alle Updates dafür nichts weiter installiert ist.

    Nun ist es so, dass Microsoft bei der telefonischen Aktivierung behauptet, die Lizenz sei abgelaufen (ich dachte, die Lizenz habe ich einmal bezahlt und gut ist...). Angeblich sei die Software zu oft aktiviert worden... :confused:

    Der mehr oder weniger freundliche Mensch am Ende der Leitung bei Microsoft wollte mir weismachen, dass die Lizenz abgelaufen sei und ich nur gegen Geld eine neue Lizenz bekommen würde. Ich habe freundlich darauf hingewiesen, dass ich für die Software vor 3 Jahren ca, 249 Euro bezahlt habe, und jetzt soll ich noch mal zahlen - das sehe ich nicht ein.

    Kann jemand mal sagen, ob man das rechtlich klären sollte (habe eine RV-Versicheurng)

    Gruß coolboys
     
  2. fa66

    fa66 Mitglied

    Beiträge:
    12.035
    Zustimmungen:
    3.499
    Mitglied seit:
    16.04.2009
    Das zum Produkt gehörende EULA reicht eigentlich zur Klärung.
    MS-Eulas.jpg

    Die Software muss ja aktiviert werden.
    Diese Aktivierung kann nach der letzten bezüglich der jeweiligen Lizenz erlaubten maximalen Anzahl gleichzeitiger Aktivierungen per Internet erst wieder nach frühestens 90 Tagen erfolgen.
    Nach etwaiger per Internet fehlschlagender Aktivierung sollte der Aktivierungsassistent die telefonische Aktivierung vorschlagen. Der Aktivierungsassistenten sollte dann die für das betreffende Land zu wählende Rufnummer anzeigen.
    Dahinter befindet sich ein Sprachcomputer; scheitert der Abgleich des im Aktivierungsassistenten angezeigten Installationscodes dort, würde sich (tagsüber) eine Supportperson melden, mit der der Installationscode und der zurückgegebene Aktivierungscode ausgetauscht würde.

    Ist das wie oben beschrieben bis zu diesem Punkte geschehen?
    Oder hast du nach fehlschlagender Aktivierung eine andere Supportnummer bei MS kontaktiert?

    Sollte dein Produkt aus einer Volumenlizenz stammen (etwa von deinem Arbeitgeber), ist der Volumenlizensent zu kontaktieren (es mag ja der Volumenlizenzvertrag ausgelaufen sein).

    Ansonsten ist die Auskunft des Menschen an der Heißlinie unfug.
     
  3. coolboys

    coolboys Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    31.12.2010
    Ich habe wie schon geschrieben das Office:Mac 2011 Home and Business auf dem MB Air installiert (von der CD-ROM)

    Da sich die elektronische Aktivierung via Internet nicht durchführen ließ, habe ich es mit der telefonischen Aktivierung versucht. Nach eintippen aller vorgegebenen Nummern via Telefon und dann kommt die Meldung, dass die Aktivierung nicht durchgeführt werden kann und ich mit einem Mitarbeiter verbunden werde. Soweit, so gut.

    Dann der absolute Hammer. :kopfkratz: Der Mitarbeiter, der nicht mal richtig deutsch spricht und mir dann erklärt, das meine Lizenz abgelaufen ist und ich eine neue Lizenz kaufen soll, damit ich Office 2011 weiterhin nutzen kann... Hallo? gehts noch oder was!:koch: Doppelt kassieren - aber nicht mit mir...

    Ich habe die Software gekauft und nicht wie bei Office 365 gemietet. Also gehört die Lizenz mir und die möchte ich auch weiterhin nutzen.
     
  4. Fidefux

    Fidefux Mitglied

    Beiträge:
    5.796
    Zustimmungen:
    1.768
    Mitglied seit:
    17.08.2010
    Nur zum Verständnis:

    Für wie viele Rechner ist die Office-2011-Lizenz geeignet? Für einen oder für mehrere?
    Auf wie vielen Rechnern ist Office 2011 noch aktuell installiert?

    Hast du Office 2011 auf dem Altrechner gelöscht, falls die Lizenz nur für 1 Rechner ist?
     
  5. fa66

    fa66 Mitglied

    Beiträge:
    12.035
    Zustimmungen:
    3.499
    Mitglied seit:
    16.04.2009
    Wie gesagt. Was du darfst und was nicht, steht im EULA des betreffenden MSO-Produkts.

    Eine Übertragung der (oder bei mehreren – einer) Lizenz auf ein anderes Gerät ist bei gewöhnlichen Endbenutzerversionen (und auch den meisten anderen) erlaubt. Das kann der Support nicht in Abrede stellen:
    Zwar muss der TE die Deinstallation auf dem Altgerät sicherstellen, aber überprüft werden kann das nicht aus der Ferne; das erfolgt auf Treu und Glauben. Die einzige technische Barriere ist jene 90-Tage-Frist. Daher kann eine bestehende Installation auf dem Altrechner nicht per se die Neuaktivierung auf dem Neurechner behindern.
    Fraglos aber würde im (W)LAN die zeitgleiche Verwendung von Installationen gleicher Lizenz ausgeblockt (es gibt einen Broadcast Port, über den Softwares das abklopfen können). Tut aber alles nix zu Sache in puncto Neuaktivierung auf dem MS-Aktivierungsserver.
     
  6. coolboys

    coolboys Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    31.12.2010

    Ich habe Office:Mac 2011 Home and Business nur auf dem MB Air installiert. Sonst nirgendwo. Dort war es bis zur Clean-Installation von El Capitan auch schon unter Yosemite 10.10.5 installiert.

    Und Ja, es ist nur eine Lizenz für einen Mac. Dafür habe ich vor 3 Jahren 249 Euro bezahlt.

    Gruß coolboys
     
  7. fa66

    fa66 Mitglied

    Beiträge:
    12.035
    Zustimmungen:
    3.499
    Mitglied seit:
    16.04.2009
    Naja. Nach Lage der von dir beschriebenen Dinge kannst du die Neu-/Wieder-Aktivierung der Software offenbar einfordern. Sollte es Konflikte aufgrund des ProductKeys geben, ist bei Retailversionen m.W. Microsoft Direct Services Ansprechpartner.

    Ich würde aber auch anraten, einmal eine saubere Deinstallation (dann Neuinstallation plus Updates) durchzuführen; nicht dass verwaiste alte Aktivierungsdaten auf dem Rechner die Neu-/Wieder-Aktivierung behindern. (Im Folgenden siehe isb. Nrr. 18-20)

    ---------------------------------------
    Office2011-Deinstallation nach Mactopia
    (aber von mir angepasst, weil die selber Dateien für eine vollständige Deinstallation vergessen haben; in Klammern die nur in entfernterem Sinne auf Office hörenden Anwendungen, die auch nicht jeder MSO2011-Nutzer installiert hat)
    ---------------------------------------
    1. /Programme/Microsoft Office 2011/
    2. (/Programme/Remote Desktop Connection)
    3. (/Programme/Microsoft Communicator)
    4. (/Programme/Microsoft Messenger)

    5. ~/Library/Preferences/com.microsoft.* (fehlt bei Mactopia)
    6. ~/Library/Preferences/Microsoft/Office 2011/
    7. (~/Library/Logs/communicator_logs)
    8. ~/Library/Application Support/Microsoft/
    9. ~/Library/Caches/com.microsoft.*(/) (fehlt bei Mactopia)
    10. ~/Library/Caches/Microsoft/ (fehlt bei Mactopia)
    11. ~/Library/Caches/Outlook/ (fehlt bei Mactopia)
    12. ~/Library/Caches/ziffernfolge.office.microsoft.com/ (fehlt bei Mactopia)
    13. ~/Library/Caches/QCCompositionRepository-com.microsoft.Outlook.cache (fehlt bei Mactopia)
    14. ~/Library/Caches/TemporaryItems/Outlook Temp/ (fehlt bei Mactopia)
    15. ~/Documents/Microsoft-Benutzerdaten/

    16. /Library/Application Support/Microsoft/
    17. /Library/Fonts/Microsoft/
    18. /Library/Preferences/com.microsoft.office.licensing.plist
    19. /Library/LaunchDaemons/com.microsoft.office.licensing.helper.plist
    20. /Library/PrivilegedHelperTools/com.microsoft.office.licensing.helper
    21. (/Library/Internet Plug-Ins/was_auf_SharePoint_lautet)
    22a. /Library/Receipts/was_auf_Office2011_lautet (Mac OS X v10.5 - Leopard)
    22b. /private/var/db/receipts/com.microsoft.office.* (Mac OS X v10.6 - SnowLeopard und jünger)
    ---------------------------------------
    Warnung:
    1. In ~/Dokumente/Microsoft-Benutzerdaten/Office 2011-Identities/ liegen die oft zu bewahrenden Emaildaten Outlooks.
    2. In ~/Library/Preferences/Microsoft/Office 2011/ (bis 14.1.x) bzw. ~/Library/Application Support/Microsoft/Office/(Einstellungen/) (seit 14.2.x) liegen oft sorgsam bearbeitete Programmanpassungen (ACL-Dateien, Excel- und Powerpoint-Toolbars) und auch die Zitatquellen-Liste Sources.xml, welche ebenfalls ggf. zuvor zu sichern sind.
    3. Im Rahmen von Office365-Installationen mag es noch weitere Dateien geben, die aber ähnliche Bezeichnungen und Dateipfade aufweisen dürften.
    ---------------------------------------
     
  8. coolboys

    coolboys Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    31.12.2010
    Hallo fa66,

    auf dem MB Air ist nur El Capitan mit allen Updates installiert und eben jenes Office:Mac 2011 Home and Business. Auf meinen anderen Macs habe ich kein Office 2011 installiert.

    Deswegen hatte ich schon geschrieben, dass ich Office:Mac 2011 vorher auf dem gleichen MB Air installiert hatte, jedoch unter Yosemite 10.10.5. Da ich noch andere Probleme nach dem Upgrade von 10.10.5 auf 10.11 hatte, habe ich dann einen Clean-Innstall von El Capitan 10.10.1 gemacht. Und danach habe ich das Office 2011 installiert, welches sich nicht aktivieren lässt, weil laut MS die Lizenz abgelaufen sein soll.

    Gruß coolboys
     
  9. fa66

    fa66 Mitglied

    Beiträge:
    12.035
    Zustimmungen:
    3.499
    Mitglied seit:
    16.04.2009
    Deine Auslassung in #1…
    … widerspricht allerdings…
    … in #8.
    Denn du implizierst in #1, dass zumindest zu einem früheren Zeitpunkt diese Lizenz auf einem anderen Mac in Gebrauch war. Was dann aber wann in welcher Reihenfolge geschehen ist, können Dritte anhand deiner Beschreibung nur hoffen zu ermitteln.
    Aber das nur am Rande.

    Ein Clean-Install in Bezug auf das Betriebssystem ändert ja nichts an etwaigen bereits installierten oder auch mal installiert gewesenen Anwendungssoftwares.
    Sollte dort Problem mit oder aufgrund von Einstellungsdateien der betroffenen Anwendungssoftware auftreten (wie etwa ein Aktivierungskonflikt) mag es –wenn auch fraglos nicht sicher– hilfreich sein, sicherzustellen, dass zumindest die Aktivierungsdateien jener Software entfernt werden, um diese frisch und jungfräulich anlegen zu lassen. Am Besten, wenn auch nicht immer nötig, nach einer frischen Wieder-Installation jener Software.

    Sollte die Aktivierung danach auch auf telefonischem Wege erneut scheitern, kann ja immer noch der MS-Support bemüht werden ;)
     
  10. coolboys

    coolboys Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    31.12.2010
    An alle hier im Thread!

    ich habe heute bei Microsoft deren Hotline angerufen (telefonische Aktivierung hatte nicht funktioniert). Da kann man sagen was man will, aber so schnell hat noch niemand mir geholfen. Und die Person am anderen Ende der Leitung war richtig nett und freundlich. :)
    Vor allem sprach die Person richtig deutsch... ;)

    Angeblich ist laut Microsoft Hotline OS X 10.11.1 El Capitan daran schuld, dass die Aktivierung mit der von mir beschriebenen Fehlermeldung reagiert. Daher wurden die möglichen Aktivierungen zurückgesetzt und ich konnte das Office:Mac 2011 via Internet aktivieren.

    Damit ist wieder alles in Ordnung! :cool:

    Gruß coolboys
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Windows Live Mail Kontakte zu Mac in Outlook Office 365 Office Software 24.07.2019
Donwloadlink MS Office 2016 Mac Office Software 19.07.2019
Gefühlte 100x das Passwort bei Outlook eingegeben... Office Software 18.07.2019
Software MS. open office Home & Business 2011 Office Software 22.09.2013
Microsoft Office 2011 Home & Business für 50 Euro? Office Software 14.05.2013
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...