Öffnen einer App von "unidentified developer" sicher?

Schubladenzieher

Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.04.2021
Beiträge
59
Ich wollte mir vorhin TeXstudio herunterladen und öffnen. Da der Entwickler jedoch scheinbar als "unidentified developer" gekennzeichnet wird, sagt mir mein MacBook, dass es aus diesem Grund nicht möglich ist, auf Malware zu überprüfen und ein Öffnen der App die Sicherheitseinstellungen umgehen kann, mit allen Folgen die daraus resultieren.
Auf der Website wird auch auf dieses Problem hingewiesen.

TeXstudio ist ja eigentlich nen ganz gewöhnlicher LaTeX-Editor und ich würde persönlich auch davon ausgehen, dass es sicher ist, aber wie kann man herausfinden, ob meine Vermutung auch zutrifft? Reicht da zu wissen, dass die App und die Website seriös sind? Mein MacBook kann ja wie bereits oben beschrieben die App scheinbar nicht auf Malware überprüfen, auf was soll man sich dann sonst verlassen können?

Viele Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
60.009
Die wollen halt Apple nicht jedes Jahr 99$ geben, um eine Freeware für den Mac bereit zu stellen.
Verständlich.

Aber die Meldung ist ja so nicht korrekt von Apple.
Nur weil es nicht signiert ist, kann man es nicht auf Malware überprüfen?

Check halt das Binary auf virustotal.
 

cyberfeller

Mitglied
Registriert
10.09.2019
Beiträge
793
Ich wollte mir vorhin TeXstudio herunterladen und öffnen. Da der Entwickler jedoch scheinbar als "unidentified developer" gekennzeichnet wird, sagt mir mein MacBook, dass es aus diesem Grund nicht möglich ist, auf Malware zu überprüfen und ein Öffnen der App die Sicherheitslücke umgehen kann, mit allen Folgen die daraus resultieren.
Auf der Website wird auch auf dieses Problem hingewiesen.


Viele Grüße!
Apple bietet Entwicklern quasi an, für 99$ pro Jahr die App durch einen Virenscanner zu jagen.
Manche wollen das halt nicht (verständlich)
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
49.797
Sie geben dir ein Zertifikat (was dann in die App mit rein kommt) mit dem du nachweisen kannst und macOS prüfen kann das die App von dir ist.
Du und die App sind dann zertifiziert. Wie bei iOS oder iPadOS.
Dafür muss man einen Developer Account bei Apple erstellen und die kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen.
 

Schubladenzieher

Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.04.2021
Beiträge
59
Na ja, da steht halt, dass MacOS nicht verifizieren kann, dass die App keine Malware enthält.

Ich hätte es auch so verstanden, dass wenn ich die App öffne und dann irgendwann mal eine andere App von einem anderen unidentified developer herunterladen und öffnen sollte, dass mein Macbook dann keine Sicherheitswarnung anzeigen wird. Würde das nicht bedeuten, dass ich mit dem Öffnen von TeXstudio zukünftig meine komplette Sicherheitseinstellung lahmlege?
 
Zuletzt bearbeitet:

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
60.009
DAU-Frage: Wie geht man dazu konkret vor?
Es gibt eine App dafür, allerdings musst du nicht eine komplette App hoch laden.
An sich reicht es das Binary/Executable zu überprüfen. Das findest du normal im Paketinhalt in Contents/MacOS.
Allerdings kann es auch mehrere Binaries noch in anderen Ordnern im Paket geben.
 
Oben Unten