NVMe SSD mit z.B. OWC Accelsior 1M2 und Sierra 10.12.6

benmuetsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2008
Beiträge
78
Hallo Fam,

ich habe eine Frage und beim Googeln leider fast nur Hackintoshkram und widersprüchliche Angaben über die Blocksize gefunden.

Funktionieren unter macOS Sierra 10.12.6 keine NVMe SSDs, oder ist nur Booten nicht möglich?

2010 Mac Pro 5,1 mit 144.0.0.0 Bootrom... möchte eine herkömmliche 2TB spinning HDD ersetzen durch eine möglichst schnelle SSD, muss nicht bootable sein (Samplelibraries sollen schneller laden, das dauert teilweise ewig von normaler HD). Sierra kommt aktuell aus Kompatibilitätsgründen noch zum Einsatz und wird es wohl auch noch ne Weile tun, also HS oder Mojave Update kommt jetzt im Moment nicht in Frage. System liegt auf einer normalen SATA SSD.

Danke und viele Grüße schonmal.. :)
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.993
Hi,
erst mit einer HigSierra Installation werden NVME-SSD von macOS erkannt, auch das Booten davon klappt erst mit HighSierra, Sierra hilft dir nichts, da wirst du wohl oder übel in den saueren Apfel beissen müssen und deine Programme Updaten.
Franz
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.993
Hi,
er will/kann halt seine Programme nicht Updaten, das ist das Problem.
Franz
 

benmuetsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2008
Beiträge
78
@oneOeight ja, ich habe mal alles durchgeupdated auf einer separaten Festplatte, um da auf dem "neuesten Stand" zu sein.

Die schnellste Alternative wäre dann wohl sowas wie der OWC Accelsior S oder Accelsior M Adapter mit normaler 2,5" oder eben mSATA SSD?


@dg2rbf ja, ich nutze noch ab und an Logic Pro 9.. das geht unter High Sierra nichtmehr. Und auch alle anderen Programme, die ich nutze, laufen auf Sierra gut, also aktuell eigentlich kein Grund zu updaten. Ich benutze den Rechner nur für Audioanwendungen.
 

benmuetsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2008
Beiträge
78
Ja.. das hab ich auch gefunden.. nur bin ich da etwas skeptisch mit "patchen", da es mein Arbeitsrechner ist und da natürlich alles zuverlässig laufen muss.. sonst ist der Zeitgewinn wieder dahin. :LOL:
 

drd[cc]

Mitglied
Registriert
25.02.2005
Beiträge
678
Du könntest das über eine separate Installation mal testen... nach dem patchen sollte im Systembericht unter Hardware der Eintrag NVMe auftauchen, auch wenn kein Device installiert ist.
 

benmuetsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2008
Beiträge
78
Was für Alternativen gibt es denn? Was wäre, wenn ich eine originale Apple SSD mit PCIe Adapter verbauen würde? Im 6,1 MacPro wurde ja auch sowas genutzt..?
 

benmuetsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2008
Beiträge
78
Die dann wieder bei 250MB/s gebottlenecked sind und nicht wirklich weniger kosten?

@drd[cc] : der Eintrag besteht auch ohne Patch.. ?! Hab mal einen Screenshot angehängt...
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-05-27 um 17.05.26.png
    Bildschirmfoto 2021-05-27 um 17.05.26.png
    201,1 KB · Aufrufe: 11

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.938
Ich zitiere mal:


  • Genuine Apple NVMe drives are supported beginning with macOS Yosemite 10.10.2 with the correct firmware installed. 3rd party NVMe drives with 4096 bytes/sector are supported beginning with macOS Sierra with expanded support beginning with macOS High Sierra.
  • macOS High Sierra, Mojave and Catalina supports both 4KiB and 512 bytes / sector NVMe drives.
  • macOS Sierra supports 4KiB / sector drives like Apple OEM and some uncommon Toshiba/OCZ/Intel/WD blades. This post on InsanelyMac lists the blades that work with Sierra and hackintoshes, please note that most of those blades don't work with a Mac Pro at all or work with 750MB/s throughput only. Don't use this list to buy blades for a Mac Pro, it's linked here for information purposes only.
  • For Sierra compatibility choose an NVMe blade that supports the 4Kn disk sector format. See 4Kn section below.
  • Apple supports the 1.3 NVMe standard. Any blade that need a special NVMe module/driver won't be supported; seems that's the case with Samsung 970 EVO Plus without the firmware 2B2QEXM7 and some of the Plextor blades.
  • To boot from a NVMe drive, for Mac Pro 5,1 you need to upgrade BootROM to at least 140.0.0.0.0, supplied with MAS Mojave full installers since 10.14.1. 10.14.4 has 141.0.0.0.0 and 10.14.5/10.14.6 have 144.0.0.0.0. For Mac Pro 6,1 you need to upgrade BootRom to at least MP61.0120.B00 included with macOS High Sierra 10.13.0.
  • High Sierra boots/works perfectly both 4KiB and 512 bytes drives if you have MP5,1 BootROM 140/141/144.0.0.0.0.
  • If you install MP5,1 BootROM 140/141/144.0.0.0.0, Sierra can boot from a 4KiB / sector NVMe M.2 blade.

also kann das laufen wenn die NVMe kompatibel ist und 4k Sektoren hat.
 

benmuetsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2008
Beiträge
78
Das ist doch mal ne Antwort, vielen dank! Wo ist denn die Info her?
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.993
Hi,
Lese doch den Thread #13 noch mal genau durch und klicke auf die darin enthaltenen Links.
Franz
 

yew

Aktives Mitglied
Registriert
29.02.2004
Beiträge
7.838
Hi,
erst mit einer HigSierra Installation werden NVME-SSD von macOS erkannt, auch das Booten davon klappt erst mit HighSierra, Sierra hilft dir nichts, da wirst du wohl oder übel in den saueren Apfel beissen müssen und deine Programme Updaten.
Franz
Hi

kann ich so selber definitiv nicht bestätigen .... Post #9429 und #9444

https://www.macuser.de/threads/welche-ssd-festplatte-fuer-ein-macbook-pro.425659/page-472

MBP mid 2014 .... intern Sierra und NVME im externen Gehäuse wurde erkannt ....


Gruß yew
 

benmuetsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2008
Beiträge
78
Es scheint wirklich mit der Blocksize zu tun zu haben. Ich werd mich da mal über's Wochenende einlesen und am besten einfach demnächst mal auf Mojave zu updaten, dann wird es einfacher.. auch wenn das viel Neuinstallieren bedeutet. Bin da eher der Freund von clean-installationen als dann letzlich inkompatible Software mitzuschleppen. :D
 

benmuetsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2008
Beiträge
78
So, nach einigem Lesen bin ich zu dem Entschluss gekommen, das ganze noch etwas auszusitzen und dann wirklich demnächst mal eine Neuinstallation mit Mojave in Angriff zu nehmen. Es hängt eigentlich nur am Logic Pro 9, was noch so für manche Anwendungen ganz nett ist, aber das könnte man ja dann mal per Retroactive probieren oder doch noch LPX kaufen. :)

Danke an alle Helfenden, Thema kann zu! :)
 
Oben Unten