Nur 128 statt 300GB?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von petjek, 30.03.2007.

  1. petjek

    petjek Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    06.06.2005
    Hi,

    ich hab hier eine 300GB Samsung Festplatte im externen FW/USB- Gehäuse. Seltsamerweise kann ich mit dem Festplattendienstprogramm nur eine 128GB-Festplatte anlegen. Mehr geht nicht. Um's verrecken nicht!
    Ich hab die Platte per USB an einen Windows-PC gehängt und auch dort kann ich nur 128 GB ansprechen.
    Warum? Liegt das am Gehäuse? Kann das sein?

    Gruß,
    petjek
     
  2. Conroe

    Conroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    29.08.2006
    Am Gehäuse darf es eigentlich nicht liegen. Ich wüsste auch nicht warum sie 300gb anzeigen soll wenn sie intern eingebaut ist, versuchen kannst du es ja trotzdem mal, möglicherweise stimmt ja auch etwas mit dem Gehäuse nicht. Da du sie an zwei verschieden Systemen getestet hast, gehe ich davon aus, dass etwas mit der Festplatte nicht stimmt. Du könntest sie auch mal in ein anderes Gehäuse einbauen. Was mich interessieren würde, welches Format hat denn die Festplatte? Oder ist sie noch unformatiert? Welches Gehäuse benutzt du?
     
  3. lol

    lol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.556
    Zustimmungen:
    63
    Mitglied seit:
    18.01.2006
    Ja, das kann am Gehäuse, genauer am Controller liegen.
    Ist das Gehäse schon recht alt? - Dann kann er nur 128GB ansprechen. - Siehe dazu auch viele Beiträge zu den betagteren G4 AGP "Sawooth" - Dort kann der Mainboard Controller auch nur max 128GB adressieren
     
  4. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.095
    Zustimmungen:
    174
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Leider kann es schon am Gehäuse liegen. Die "alten" Gehäuse hatten alte Controller die bei 128 GB zu gemacht haben. Ein neueres Gehäuse sollte das Problem lösen!
     
  5. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.419
    Zustimmungen:
    253
    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Es "kann" nicht nur am Gehäuse liegen.
    Es wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit am Gehäuse bzw. dem dort verbauten Chipsatz liegen.

    Andere denkbare Möglichkeit wäre, dass die Festplatte auf einen "Nur 128 GB bereitstellen"-Kompatibilitätsmodus gejumpert wurde.
    Unwahrscheinlich, aber nicht völlig auszuschließen.
     
  6. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.095
    Zustimmungen:
    174
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Gar nicht so unwahrscheinlich finde ich. Meine 160 GB Samsung hatte auch so eine Einstellung. Meine WD hat sowas komischerweise gar nicht.
     
  7. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.419
    Zustimmungen:
    253
    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Naja...
    Ich halte es halt für unwahrscheinlich, dass jemand "bewußt" so jumpered.
    Im Grunde braucht diese Einstellung ja kaum jemand (der eine 300GB-Platte kauft)
     
  8. deliriumx

    deliriumx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    16.03.2006
    28Bit adressierungsverfahren können nur mit einer kapazität von 128GB umgehen!
    wie hast du denn die festplatte formatiert?
     
  9. petjek

    petjek Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    06.06.2005
    Zuerst Mac OS Extended (Journaled) und danach unter Windows mit NTFS.
    Ich werde die mal in ein anderes Gehäuse (USB) einbauen und testen.

    Danke soweit.
     
  10. petjek

    petjek Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    06.06.2005
    So, getestet. Im USB-Gehäuse geht's. Die Platte ist jetzt Mac OS Extended (Journaled) und 279,5 GB (300.069.052.416 Byte) groß. Allerdings hab ich sie jetzt am USB hängen :(. Da ich das aber gerne vermeiden möchte benötige ich wohl dringend ein neues FW-Gehäuse.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen