Nun ist der da: iMac 2019 heute geliefert, erste Fragen

NewmacCMD

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2018
Beiträge
451
War da kein Umkarton als Schutz?
 

Dingens

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
213
Moin
Doch, klar.
So sah der aus:
2019-07-29 10.45.11.jpg

Grüße
der Dingens
 

pehre

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
1.396
Externe Festplatte kaufen und als Backup Disk anschliessen. Geht dann weitgehend über TimeMaschine. (Für viele Windows Nutzer die grosse Überraschung).

Wenn Du sagst für was Du den Mac nutzen willst, gibts sicher noch mehr und gezielte Tipps.
 

Dingens

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
213
Moin
Also, eine externe 1TB SSD für TM ist bestellt. Drucker muss ran, Scansnap Scanner muss ran. Lightroom drauf.
Ansonsten viel übers Web für meinen kleinen, bescheidenen Onlineshop (s. Signatur). Chrome Browser, der sich mit dem Browser auf dem Windows PC im Büro synct? Oder nur auf Safari setzen?
Ich mag den Chrome...
Zusätzlich wohl noch Backup mit Arq in die cloud. Oder lieber Backblaze?
Icloud Mediathek mit Fotos und iTunes Match sollten ja kein Problem sein, nehme ich an? Soll ich die Musik aus der Cloud runterladen, oder lieber ihm eine NTFS Platte mit der Musik vorlegen und diese in die iTunes Bibliothek aufnehmen? Oder kann der Mac sogar die iTunes Mediathek vom PC aufmachen?
Danke
Der Dingens
 

coolboys

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.339
es gibt Winzip für den Mac. Ich persöhnlich finde die Freeware Keka aber besser.
Ich nutze auch regelmässig die FreeWare KEKA. Ich bin damit sehr zufrieden. Packt und entpackt fast alles. Gehört meiner Meinung nach auf jeden Mac.

Ich hatte noch alte gepackte Bilder von 1984 von einem Amiga 500. Die wurden mit einem Packprogramm unter AmigaOS gepackt mit der Endung .zoo

450 Bilder im JPG-Format wurden in nur wenigen Sekunden mit KEKA entpackt. Klappt einwandfrei. Das Programm kann ich nur sehr empfehlen.

Gruß coolboys
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.148
Hi.

Anschalten und leiten lassen.

Entpacken bzw. packen kann MacOS ja schonmal so.

Eine SSD als TM Medium ist netter Luxus. Eine HDD tut es da locker.
 

Dingens

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
213
Hätte ich hier auch noch. Ist SSD für TM nicht gut?
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.477
In erster Linie sind SSDs teurer als HDDs.


Hier ein kurzer Auszug aus der CT zum Thema Datenhaltbarkeit Backup SSD.

Zitat:
Moderne SSDs sind nicht dafür ausgelegt, Daten möglichst lange zu speichern. Entwicklungsziele sind vielmehr höhere Kapazität, maximale Datentransferraten und kurze Latenzen. Der JEDEC-Standard JESD218 verlangt von SSDs für Desktop-PCs und Notebooks nur 1 Jahr Datenerhaltung im stromlosen Zustand bei 30 °C. Für Backups sind deshalb Festplatten besser geeignet. (ciw)
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.477
Was bei Nutzung als TM-Platte absolut keine Rolle spielt.
Doch es spielt eine grössere Rolle als so manche Denken. Der stromlose Zustand ist ein Synonym für "Zellen werden nicht neu geschrieben".
Wenn man die Platte permanent am Computer hängen hat, ist es ein untergeordnetes Problem.
Wenn man die Platte - so wie es Sicherheitsexperten dringend empfehlen - nur temporär zum sichern anhängt, dann kann es zu einem Problem werden, wenn dann im Falle das man die Datensicherung benötigt der älteste Teil der Daten korrupt sind. Das Backup wächst nämlich inkrementell und es werden immer nur die Änderungen angefügt.
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.641
Also, eine externe 1TB SSD für TM ist bestellt.
Ein wenig knapp, meiner Meinung nach. Man sagt etwa das 1,5-fache sollte für Backups zur Verfügung stehen, achte lediglich auf eine Anbindung per USB3. Und wie gesagt wurde, muss es für TimeMachine keine SSD sein. Eine HDD reicht aus und bei den aktuellen Preisen dürfte eine >1TB HDD auch kein Loch ins Portemonnaie reißen.

Bzgl. des beschädigten Kartons würde ich persönlich keine Kompromisse machen und das Teil zurückgehen lassen. Ich weiß, man freut sich auf das neue Stück Hardware, aber mir wäre es ein zu großes Risiko, das irgendwas kaputt ist an dem teuren Teil. Der Umkarton sieht für mich nach einem Sturzschaden aus, den ein unvorsichtiger Kurier oder deren Logistikmaschinerie verursacht haben könnte.
 

Dingens

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
213
Jau, Danke

Geht gut los: Einschalten, Lüfter läuft an, Bildschirm bleibt schwarz....
Außer Strom steckt nix drin.
Klingt nach Transportschaden, oder?
Grüße
Der Dingens
 

shorafix

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.03.2008
Beiträge
2.256
Transportschaden mit Totalausfall aufgrund einiger Kratzer im Umkarton? Man könnte aber auch vorher mal beim Apple Support anrufen und sich helfen lassen. Wenn alle Stricke reissen: Im Versandhandel gibt es nach wie vor ein 14-Tage Rücktrittsrecht. Habe das auch mal genutzt und das neue MBP in den Händen gehalten, bevor ich die Erstlieferung zurückgesandt hatte. Hatte sich jedoch im Nachgang als USB-C Kabelfehler erwiesen. Die Mühe hätte ich mir ersparen können.

P.S.: den Transportschaden muss man dennoch melden, da auch ein beschädigter Umkarton den Wert mindert und unter Umständen eine Rücksendung erschwert oder unmöglich macht.
 

Dingens

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
213
Transportschaden mit Totalausfall aufgrund einiger Kratzer im Umkarton? Man könnte aber auch vorher mal beim Apple Support anrufen und sich helfen lassen. Wenn alle Stricke reissen: Im Versandhandel gibt es nach wie vor ein 14-Tage Rücktrittsrecht. Habe das auch mal genutzt und das neue MBP in den Händen gehalten, bevor ich die Erstlieferung zurückgesandt hatte. Hatte sich jedoch im Nachgang als USB-C Kabelfehler erwiesen. Die Mühe hätte ich mir ersparen können.

P.S.: den Transportschaden muss man dennoch melden, da auch ein beschädigter Umkarton den Wert mindert und unter Umständen eine Rücksendung erschwert oder unmöglich macht.
Du hast die Bilder gesehen, oder? Das ist nun mal deutlich mehr als ein paar Kratzer. Und natürlich habe ich mit Apple telefoniert. Die haben gleich Umtausch vorgeschlagen und mir 100€ gut geschrieben.


Was soll es auch sonst sein? Da steckt nur das Stromkabel drin. Damit müsste er ja angehen. Lüfter läuft an, Bildschirm bleibt schwarz. Nervt halt jetzt, weil man sich drauf gefreut hat, jetzt alles wieder einpacken muss und den RAM wieder ausbauen muss...
Grüße
Der Dingens
 

shorafix

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.03.2008
Beiträge
2.256
Hast sicher alles richtig gemacht. In 30 Jahren Apple Erfahrung hatte ich aber auch so den einen oder anderen Fall, wo man beim Neustart etwas freundlich nachhelfen musste. Panik ist da nicht angesagt, weil selbst bei nicht gefallen die 14-Tage Frist gilt. Zuletzt hatte Apple bei mir auch vorgeschlagen, ich solle den Rechner zurücksenden und man kümmert sich darum. Allerdings war die Dame so freundich mir mitzuteilen, dass ich das Gerät auch einfach retounieren und zeitgleich ein neues bestellen könnte. Der gleiche UPS Mann brachte die Neubestellung und nahm die Retoure (Nichtgefallen/14-Tage) zurück.

Ach ja, ein Tipp: beim nächsten Mal erst einschalten und testenund dannach Komponenten austauschen!
 

noodyn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.393
Transportschaden mit Totalausfall aufgrund einiger Kratzer im Umkarton?
Das nennst du Kratzer? Da ist ein ganzes Loch drin. Der ist irgendwo draufgeknallt. Natürlich ist das ein Transportschaden. Ich hätte ihn gar nicht erst ausgepackt. Spätestens bei einem Wiederverkauf hättest du mit dem kaputten Karton schon die erste Preisminderung
 

NewmacCMD

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2018
Beiträge
451
Du hast die Bilder gesehen, oder? Das ist nun mal deutlich mehr als ein paar Kratzer. Und natürlich habe ich mit Apple telefoniert. Die haben gleich Umtausch vorgeschlagen und mir 100€ gut geschrieben.


Was soll es auch sonst sein? Da steckt nur das Stromkabel drin. Damit müsste er ja angehen. Lüfter läuft an, Bildschirm bleibt schwarz. Nervt halt jetzt, weil man sich drauf gefreut hat, jetzt alles wieder einpacken muss und den RAM wieder ausbauen muss...
Grüße
Der Dingens
Lass ihn nochmal mit dem original Ram laufen, nicht das neben dem nicht mehr vorhandenen „chime“ auch der Ram-beep gestrichen wurde,