Nun darf ich auch bei den grossen Jungs mitspielen, endlich einen 5.1

Dorena Verne

Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.11.2020
Beiträge
372
Nun habe ich auch endlich einen 5.1:
Code:
CPU: Intel(R) Xeon(R) CPU           E5620  @ 2.40GHz (1596.2 MHz)
Speicher: 32103 MB
Parallelität: 16
Betriebssystemversion: Linux 5.4.0-91-generic #102-Ubuntu SMP Fri Nov 5 16:31:28 UTC 2021 x86_64
Grafikkartenhersteller: NVIDIA Corporation
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 980 Ti/PCIe/SSE2
Grafikkartenspeicher: 6144 MB
OpenGL-Version: 4.6.0 NVIDIA 495.44
Grad noch mit Linux, die andere SSD läuft mit High Sierra. Beide SSD stecken in zwei von den PCI-Express Ports.
Mal schauen, was ich mit dem Schätzchen noch so anstelle, jedenfalls den aufgepimpten 3.1 von mir, wird er schon ersetzen, denke ich mal..
 

Dorena Verne

Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.11.2020
Beiträge
372
Mit allen der großen Grafikkarte, 32Gig Ram und 500gig NVM SSD auf PCI-Express, eine "normale 500Gig SSD", aber ebenfalls am PCI-Express Slot, eine 1 TB Harddisk als Datengrab,..alles zusammen 500 €. Habe dann aus dem alten 3.1 noch zwei HD's eingebaut.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
9.186
Bei einem "neuen", dir unbekannten Mac Pro würde ich dir empfehlen die Firmware zu sichern und zu sichten.

So wie ich dich kenne stürzt Du dich bald auf OpenCore und dann sollte man sicher wissen dass da keine fiesen Altlasten vom Vorgänger drin sind.

https://www.macuser.de/threads/mac-...-technischer-hintergrund.844183/post-11293301

den ersten Post lesen (leider gibts keine editierbaren wikis hier) und vielleicht die letzten 5 Seiten.

Die großen Jungs können auch mit ganz kleinen Dingen, wie so einem Firmware Chip, Probleme bekommen :)
 

Dorena Verne

Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.11.2020
Beiträge
372
Ich danke dir Macschrauber, werde zwischen den Feiertagen mal schauen.:)
 

Dorena Verne

Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.11.2020
Beiträge
372
Auch schade, dass die GTX 980 TI wohl nicht über High Sierra hinaus laufen wird...
 

Dorena Verne

Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.11.2020
Beiträge
372
So siehts aus, was meint der Meister?
Bildschirmfoto 2021-12-23 um 10.26.56.png
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Registriert
04.11.2004
Beiträge
3.644
Auch schade, dass die GTX 980 TI wohl nicht über High Sierra hinaus laufen wird...
Gibt es ein ganz einfaches Mittel: Bei HS bleiben! 😉

Praktiziere ich mit meiner GTX 1080 momentan auch noch so. Und, nachdem ich jetzt seit drei Tagen mit dem dafür angeschafften „Zweit-Pro“ mit Monterey herumspiele und das hier jetzt auf Big Sur schreibe, ist mir noch kein wirklich zwingender Grund eingefallen, das nicht zu tun. Aber, speziell im Falle Monterey, eine Menge Gründe, das Update sein zu lassen. HS läuft doch perfekt stabil und schnell. Und, dass man noch allen 32bit-Kram benutzen kann, den es gibt, ist doch nur ein Pluspunkt...

Ach ja, und so furchtbar schlimm scheint das ja mit dem Ansammeln von Cluster im Rom ja nicht zu sein. Ich hätte bei dem zehn Jahre alten Gebrauchten, an dem ich hier gerade Sitze, jedenfalls wohl noch „ein bißchen“ Platz.

Single.png

Edit: Was war das noch gleich, mit der „Länge der zweiten VSS Storage“? Da haben wir ja offensichtlich beide „ein Problem“ mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
9.186
Gibt es ein ganz einfaches Mittel: Bei HS bleiben! 😉

Praktiziere ich mit meiner GTX 1080 momentan auch noch so. Und, nachdem ich jetzt seit drei Tagen mit dem dafür angeschafften „Zweit-Pro“ mit Monterey herumspiele und das hier jetzt auf Big Sur schreibe, ist mir noch kein wirklich zwingender Grund eingefallen, das nicht zu tun. Aber, speziell im Falle Monterey, eine Menge Gründe, das Update sein zu lassen. HS läuft doch perfekt stabil und schnell. Und, dass man noch allen 32bit-Kram benutzen kann, den es gibt, ist doch nur ein Pluspunkt...

Ach ja, und so furchtbar schlimm scheint das ja mit dem Ansammeln von Cluster im Rom ja nicht zu sein. Ich hätte bei dem zehn Jahre alten Gebrauchten, an dem ich hier gerade Sitze, jedenfalls wohl noch „ein bißchen“ Platz.

Anhang anzeigen 352881

hier ist erst eine Garbage Collection gelaufen, aber die vorletzte Zeile (Länge des zweiten Streams) ist nicht gut für ein Rom was erst vor kurzem geleert worden ist.

Der zweite Stream hat nicht die richtige Länge, wenn den mit Uefi Tool anschaust wird das noch nicht mal den zweiten Stream erkennen.

Du kannst nochmal eine GC starten, dann sollte der zweite Stream leer sein und das auch so angezeigt werden. Nach ca. 12-15 mal booten wird der dann entweder korrekt gefüllt oder nicht.


Hat man häufig, ist aber nicht gut.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
9.186
So siehts aus, was meint der Meister?
Anhang anzeigen 352879


hier ist eigentlich das Gleiche wie bei fly.

Außerdem hast Du noch uralte icloud tokkens drin, das ist vom Vorgänger und gehört zu den historischen Apple Diensten (mobileme?) die es schon ewig nicht mehr gibt. Wenn's man korrekt haben sollte sollten die raus. Sollten auch keine 3 sein.

Hast ne Unterhaltung.
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Registriert
04.11.2004
Beiträge
3.644
Du kannst nochmal eine GC starten, dann sollte der zweite Stream leer sein und das auch so angezeigt werden. Nach ca. 12-15 mal booten wird der dann entweder korrekt gefüllt oder nicht.
Hmm, wollte gerade nochmal checken. Aber unter Big Sur will er das DirectHW.kext nicht laden. Geht das mit dem Dumper nicht, wenn man OC gebootet hat?
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Registriert
04.11.2004
Beiträge
3.644
So siehts aus, was meint der Meister?
Ach so, ...und noch eine Anmerkung zum Flashen generell. Gilt für Grafikkarten, aber natürlich auch oder sogar besonders für Rechner:

Ich würde einen Teufel tun, das Bootrom „einfach mal so“ zu flashen, wenn es nicht unbedingt nötig ist!

Jetzt
hast du ein funktionierendes Rom und der Rechner läuft. Wenn beim Flashen irgendwas schief läuft, ein Stromausfall, du hast einen Chip, der sich zwar noch gut lesen aber nicht mehr perfekt schreiben lässt, oder, oder, oder... greifst du zum Lötkolben. Im besten Fall.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
9.186
Die Warnung muss immer ausgesprochen werden. Deshalb habe ich auch eine Freischaltung im Dumper programmiert.

Alt Taste drücken beim Starten vom Dumper. Dort warne ich auch nochmal ausdrücklich dass ein gewisses Risiko besteht.

Ich habe selbst bestimmt 30 Mac Pros mit meinem Dumper geflasht, davor mit RomTool auch mehrere Dutzend. Plus unzählige andere.

Ich habe einen offenen 2009er Mac Pro ohne Gehäuse den ich als Testplattform nehme. Auch bei der Entwicklung des Dumpers.

Das Flash IC hat bestimmt schon 100 Flash Vorgänge hinter sich und ist noch das alte. Das wär schnell gewechselt, aber ich möchte sehen was geht.

Mein Dumper macht auch ein Backup des vorigen Standes und liest noch mal zurück und vergleicht.

Das bringt bei einem Defekt des Flash ICs auch nichts. Wenn das Ding aber defekt ist hat man eh ein großes Problem.

Im Übrigen wird bei jedem Boot sowie beim Verändern von nvram Variablen (Startlaufwerk, Bluetooth Geräte usw) im nvram Bereich des Roms geschrieben. Von mir aus nennen wir das auch Flashen.

Das ist auch das was das Flash IC über die Jahre kaputt macht, das ständige Flashen der gleichen Zellen im Nvram Bereich.

Wear leveling wie bei einer SSD gibt es nicht, ein Bit kaputt und es ist rum…
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Registriert
04.11.2004
Beiträge
3.644
Ich habe selbst bestimmt 30 Mac Pros mit meinem Dumper geflasht, davor mit RomTool auch mehrere Dutzend. Plus unzählige andere.
Gut, ...dem gegenüber: Ich habe nach 30 Jahren noch den ersten Mac durch ein korrumpiertes Bootrom zu verlieren.

Was Flashen angeht, habe ich mich bei Rechnern bisher (aus den genannten Gründen) sehr zurückgehalten. Aber, wieviele Grafikkarten, die davor einwandfrei liefen, ich schon durch Flaschen zerschossen habe, nicht, weil die Datei nicht gut war, sondern, weil sich das Eeprom eben nicht mehr vernünftig beschreiben ließ, dazu sage ich jetzt mal lieber nix. Aber aus Erfahrung weiß ich, dass einem da bei dem einen Mal, wo es passiert, die 30 mal, die es davor gut gegangen ist, auch nicht weiterhelfen. Weil es eben nicht an falschem Vorgehen lag.

Ist halt eine Risiko-Abwägung: Arbeite ich mit einem „nicht ganz perfekten“ Bootrom weiter und riskiere, dass sich der nicht perfekte Zustand verschlimmert und irgendwann zu Problemen führt oder spiele ich ein „Perfektes“ auf, riskiere dabei aber, dass es aus irgendwelchen Gründen nur halb da landet, wo es hin soll und ich dann erheblich größere Probleme habe. Ist irgendwie schon was Wahres dran, an dem Spruch „Never change a running system“.
 

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
2.228
meine cMP die ich flashe hängen immer an einer USV ;- )
aber auch, wenn der flashvorgang fehlschlagen würde
habe ich genug SPI chips hier herumliegen.
mit etwas geschick muss man nicht einmal das board ausbauen!

feststellen ob er zu tauschen ist, nehm ich die matt-card.
fährt der rechner damit hoch, kümmerere ich mich um den SPI.
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Registriert
04.11.2004
Beiträge
3.644
habe ich genug SPI chips hier herumliegen.
mit etwas geschick muss man nicht einmal das board ausbauen!
Das wär schnell gewechselt, aber ich möchte sehen was geht.
Ja, ihr seid ja auch die Helden! :crack:

Für die meisten „Normal“-User heißt ein zerschossenes Rom Wertstoffhof...unter Umständen dann ohne Not...für einen Rechner, der fünf Minuten vorher noch problemlos lief.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
9.186
Gut, ...dem gegenüber: Ich habe nach 30 Jahren noch den ersten Mac durch ein korrumpiertes Bootrom zu verlieren.

Was Flashen angeht, habe ich mich bei Rechnern bisher (aus den genannten Gründen) sehr zurückgehalten. Aber, wieviele Grafikkarten, die davor einwandfrei liefen, ich schon durch Flaschen zerschossen habe, nicht, weil die Datei nicht gut war, sondern, weil sich das Eeprom eben nicht mehr vernünftig beschreiben ließ, dazu sage ich jetzt mal lieber nix. Aber aus Erfahrung weiß ich, dass einem da bei dem einen Mal, wo es passiert, die 30 mal, die es davor gut gegangen ist, auch nicht weiterhelfen. Weil es eben nicht an falschem Vorgehen lag.

Ist halt eine Risiko-Abwägung: Arbeite ich mit einem „nicht ganz perfekten“ Bootrom weiter und riskiere, dass sich der nicht perfekte Zustand verschlimmert und irgendwann zu Problemen führt oder spiele ich ein „Perfektes“ auf, riskiere dabei aber, dass es aus irgendwelchen Gründen nur halb da landet, wo es hin soll und ich dann erheblich größere Probleme habe. Ist irgendwie schon was Wahres dran, an dem Spruch „Never change a running system“.


Ein nicht funktionierender zweiter Stream (wenn den nicht durch Garbage Collection gelöscht bekommst und sich dadurch wieder neu aufbaut bei der nächsten regulären GC) ist deutlich kritischer für den Rechner wie die Gefahr den beim Flash zu schrotten.

Wenn dadurch die GC abschmiert darfst auch löten. Das Wichtigste, das Backup ist gemacht, so ist das nicht so aufwändig wie ein kompletter Neuaufbau eines Roms ohne die IDs die im Rom drin sind.
 
Oben