Numbers 08 => Wie Subtraktionsfelder anlegen?

jofl

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.10.2007
Beiträge
102
Guten Abend!

Ich bin, was Excel und Numbers angeht, ein von Kenntnis ziemlich freier User und bitte um Unterstützung.

Für Numbers (iWork 08) benötige ich folgende Umsetzung:

In Feld a steht eine Zahl. Ins Feld b setze ich eine zweite Zahl, die von Zahl a subtrahiert werden soll, das Ergebnis steht in Feld c.

Das Ergebnis in Feld c aber soll Ausgangspunkt für eine neue Subtraktion sein und immer so weiter. Wie geht das?

Besten Dank im Voraus!

johannes
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
15.348
... Für Numbers (iWork 08) benötige ich folgende Umsetzung:
In Feld a steht eine Zahl. Ins Feld b setze ich eine zweite Zahl, die von Zahl a subtrahiert werden soll, das Ergebnis steht in Feld c. Das Ergebnis in Feld c aber soll Ausgangspunkt für eine neue Subtraktion sein und immer so weiter...

Also ich kenne es von Excel etwa so (und Numbers wird's wohl auch nicht prinzipiell anders machen):
in C1 stehe =(A1-B1)
in E1 stehe =(C1-D1), wobei in D1 der neue Subtrahend eingetragen würde; usf.

oder was meinst du?
 

jofl

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.10.2007
Beiträge
102
Hallo!

Prinzipiell ist das ja richtig, aber ich hatte gehofft, es gibt eine etwas »elegantere« Lösung. Also eine, bei der nicht ständig neue Felder definiert werden müssen.

Denk es dir als eine Art Kontoführung: Feld a ist der Anfangsbetrag. Wie kommen da die Veränderungen (durchaus auch + und -) zustande?

Liebe Grüße (und Gute Nacht ;-))

johannes
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
15.348
...Prinzipiell ist das ja richtig, aber ich hatte gehofft, ... »elegantere« Lösung ... eine, bei der nicht ständig neue Felder definiert werden müssen ... Art Kontoführung: Feld a ist der Anfangsbetrag. Wie kommen da die Veränderungen (durchaus auch + und -) zustand...
Jaja, das ist aber nicht, was du in deinem ersten Posting als Rahmenbedingung geschildert hast ;)

So ein, sagen wir mal "Kontoauszugsblatt" ist ja gewissermaßen zeilenweise aufgebaut. Also:
- in A1 sei der Ausgangswert, dieser wird nach B1 mit =(A1) übertragen.
- in A2...An werden die neuen Werte eingetragen (ggf. mit negativem Vorzeichen), sodass...
- in B2 formuliert würde =(B1+A2).
- die Formel in B2 würden dann bis Bn runtergezogen.

Reicht das?
 

jofl

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.10.2007
Beiträge
102
Dank dir schön für deine erneute Antwort. Das ist (im Prinzip) die Lösung.

Also: herzlichen Dank, lieben Gruß

johannes
 
Oben Unten