NTFS und HFV auf eine Platte?

geber

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
322
Hi,

such nach einer Möglichkeit eine Partition einer FireWire HD in NTFS und eins im HFV Dateisystem zu Partitionieren?

Zur Zeit hab ich FAT32 formatiert, kann so von MacOSX und WinXP gelesen werden.

Wer hat eine ähnliche Situation schon realisiert?


mfg .:.geber.:.
 

Yoda

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2002
Beiträge
1.766
ich hatte vor einiger Zeit auch schon ein wenig gesucht - mir blieb am Schluss nur noch die Möglichkeit es mit einer DOSe zu machen.

aber ich schliesse mich der Suche mal an -> ich suche auch noch ein Proggi mit dem ich eine Platte in FAT32 unter Jaguar formatieren kann.

Grüsse

Yoda
 

Stefan

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
426
Auf FAT32 sollte man am Mac mit Hilfe der Gentoo-Linux-Live-CD machen können. NTFS wird wohl nur über Win gehen.

Ciao,
Stefan
 
A

abgemeldeter Benutzer

HFS und NTFS bzw. FAT gehen nicht auf eine Platte, weil Mac-Platten und DOSen-Platten unterschiedliche Partitionstabellen verwenden. Die Mac-Partitionstabelle, die mit pdisk erzeugt wird ist nicht kompatibel mit der x86-Partitionstabelle, welche mit fdisk erzeugt wird.

NTFS wird eh erst ab 10.3 (Panther) von Mac OS X unterstützt werden.
 

Yoda

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2002
Beiträge
1.766
Original geschrieben von Stefan
Auf FAT32 sollte man am Mac mit Hilfe der Gentoo-Linux-Live-CD machen können. NTFS wird wohl nur über Win gehen.

Ciao,
Stefan
 

Hallo Stefan!

und wo finde ich dieses Proggi?

beim VT habe ich es nicht gefunden.

Danke

Yoda
 

geber

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
322
mhmmmm!

Original geschrieben von ._ut
HFS und NTFS bzw. FAT gehen nicht auf eine Platte, weil Mac-Platten und DOSen-Platten unterschiedliche Partitionstabellen verwenden. Die Mac-Partitionstabelle, die mit pdisk erzeugt wird ist nicht kompatibel mit der x86-Partitionstabelle, welche mit fdisk erzeugt wird.

NTFS wird eh erst ab 10.3 (Panther) von Mac OS X unterstützt werden.
 

Hallo,

das könnte auch das Phänomen erklären das die FAT32 Partition die unter der DOSE angelegt wurde zwar als Platte aufm Desktop unter OSX angezeigt war aber unterm Festpl.-Dienste-Prg. als undefiniert angezeigt.

Der Zugriff klappt aber Super auf die FAT32 Partition unterm Mac, gehen zwar alle Rechte veloren und man kann kein OSX bootfähig machen. Ich nutzte sie ja ehe nur als Transferplatte.


mfg .:.geber.:.
 
A

abgemeldeter Benutzer

Normalerweise werden FAT-formatierte Platten im Festplatten-Dienstprogramm als "Format: MSDOS" bezeichnet. (Im Infofenster des Finders steht dann "Macintosh PC-Exchange (MS-DOS)")
 

Yoda

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2002
Beiträge
1.766
Original geschrieben von tsuribito
Heisse zwar ganz anders ;) aber die Live CD gibt es
hier
http://www.gentoo.org
 

Danke für die URL

läuft die direkt unter Jaguar, oder brauche ich dazu X11?

nachdem das Linux ist - mit dem ich noch nicht allzuviel gemacht habe - was benötige ich hier - die PPC-Version?

Danke

Yoda
 

tsuribito

Mitglied
Mitglied seit
13.07.2003
Beiträge
763
Das ist eine eigene Distribution, die von CD läuft. Du benutzt kein Mac OS dafür.
Um die CD zu finden, musst du dich durch einen der FTP Server wühlen und irgendwas mit Releases/LiveCD finden. Natürlich für PPC
 

Yoda

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2002
Beiträge
1.766
und wenn ich dann von der starte, wie läuft das dann ab???

kommt dann auch so ein GUI (ist es das, was bei den Screenshots angezeigt wird???)

Danke

Yoda
 

Stefan

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
426
Tja, manche Sachen muss man eben selbst als Erster ausprobieren. :D

Also, Du bootest jetzt ins Linux mit dieser Live-CD, dann machst Du ein Terminal auf und tippst ein "man mkfs" (ohne '"). Das ist der Hilfeeintrag zum Befehl mkfs, steht wohl für make filesystem. Solltest Du weitere Fragen haben, kannst es ja hier probieren, ich würd aber Google vorziehen, gibt genügend Infomaterial von Linuxseiten online.
Ach, und betrachte diesen Beitrag ruhig als den sprichwörtlichen Schubser ins kalte Wasser - und es ist ein willkommener Anlass, sich mal ein bischen mit Linux auseinanderzusetzen. :)

Ciao,
Stefan
 

Yoda

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2002
Beiträge
1.766
Hallo Stefan!

das ist ja ganz etwas anders - ich wurde gerade vor einem knappen Jahr hier in diesem Board dazu "überredet" auf den Mac umzusteigen, weil hier ja alles viel einfacher ist - und nun kommst du mit dieser Meldung daher :) :) :)

naja, ich werde es dann mal saugen und etwas testen - wenn ich nicht klar komme dann melde ich mich einfach wieder, wenn ich darf :)

(mittlerweile wurde ich schon etwas von meinem Mac verwöhnt - ich will nicht mehr zurück :) :) :) ) Linux ist ja noch ok :)

Grüsse

Yoda