Notizenapp, die Inhalte verschlüsselt ablegt und macOS und iOS synchron hält

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2007
Beiträge
2.545
Hallo Zusammen,

tatsächlich kann es sehr nützlich sein, Notizen sowohl im Büro als auch unterwegs machen zu können und diese synchron zu halten. Da habe ich auch schon zwei Apps, die ihren Dienst störungsfrei und auch gut verrichten.

Was ich aber suche ist eine App, die meine Notizen verschlüsselt hält, damit ich da auch mal Kundendaten/ Gesprächsnotizen mit Namen erfassen darf. Safe+ als Passwortmanager hat das auch eingebaut und ermöglicht den Sync zwischen iOS und macOS lokal über das WLAN. Ich hab's im Detail nicht angesehen, aber ein Passwortmanager ist halt keine Notizenapp.

Gibt es evtl. eine reine Notizenapp, die die erfassten Inhalte auch verschlüsselt ablegt und überträgt?

Gleiches gilt auch für Adressen.

Need your help!

Danke und Grüße

Nic
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.684
Wie wäre es mit dem Passwortschutz innerhalb der Notizen.App?

EDIT: Enpass als Passwortmanager bietet auch die Möglichkeit für Notizen, ebenfalls für iOS und macOS verfügbar incl. Sync zwischen den Geräten, aber da hast du ja schon Safe+.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.684
Ich vermute, dass die Notizen dann aber trotzdem unverschlüsselt auf dem Apple-Server liegen. Das will der TE ja vermeiden.
Apple selbst sagt zumindest, sie hätten keinerlei Möglichkeit zur Wiederherstellung der Notizen falls ein User sein Passwort verliert.
 

sculptor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.12.2016
Beiträge
1.141
Also auf der Apple-Website steht folgendes: "
Apple verwendet bei bestimmten sensiblen Daten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Das bedeutet, dass nur Sie auf Ihre Daten zugreifen können und nur von Geräten aus, mit denen Sie bei iCloud angemeldet sind. Niemand außer Ihnen – nicht einmal Apple – kann auf die Ende-zu-Ende verschlüsselten Daten zugreifen."

https://support.apple.com/de-de/HT202303

In der Liste tauchen aber nicht "Notizen" auf, sondern z. B. Gesundheitsdaten und der Schlüsselbund. Ich gehe also davon aus, dass Apple auf die Notizen zugreifen kann. Kalender, Kontakte etc. sind übrigens nicht mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung versehen.
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.339
Also 1Password
Ich habe zwar noch nicht die iCloud Sync genutzt, (Angst) aber die App bietet es an.
Sicher kann das ein User hier mal schnell testen, der die App mit iCloud nutzt.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.684
Also auf der Apple-Website steht folgendes: "
Apple verwendet bei bestimmten sensiblen Daten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Das bedeutet, dass nur Sie auf Ihre Daten zugreifen können und nur von Geräten aus, mit denen Sie bei iCloud angemeldet sind. Niemand außer Ihnen – nicht einmal Apple – kann auf die Ende-zu-Ende verschlüsselten Daten zugreifen."

https://support.apple.com/de-de/HT202303

In der Liste tauchen aber nicht "Notizen" auf, sondern z. B. Gesundheitsdaten und der Schlüsselbund. Ich gehe also davon aus, dass Apple auf die Notizen zugreifen kann. Kalender, Kontakte etc. sind übrigens nicht mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung versehen.
Interessant, auf jeden Fall. Auf der Support-Seite zur Notizen.App findet sich auch kein direkter Hinweis auf eine Verschlüsselung.

Ich habe jetzt nochmal tiefer gegraben und finde das hier:

1. „Sichere Notizen
Die Notes-App enthält eine sichere Notizfunktion, mit der Benutzer den Inhalt bestimmter Notizen schützen können. Sichere Notizen werden mit einer vom Benutzer bereitgestellten Passphrase verschlüsselt, die erforderlich ist, um die Notizen auf iOS, macOS und der iCloud-Website anzuzeigen.
Wenn ein Benutzer eine Notiz sichert, wird unter Verwendung von PBKDF2 und SHA256 ein 16 Byte langer Schlüssel aus der Passphrase des Benutzers abgeleitet. Der Inhalt der Notiz wird mit AES-GCM verschlüsselt.“

Quelle: 1. https://www.apple.com/de/business/site/docs/iOS_Security_Guide.pdf

Ob das Alles dem TE ausreicht und damit ggf. auch die Gesetze zur DSGVO berücksichtigt sind, kann ich nicht beantworten. Mal warten was noch kommt. ;)
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2007
Beiträge
2.545
Wie wäre es mit dem Passwortschutz innerhalb der Notizen.App?

EDIT: Enpass als Passwortmanager bietet auch die Möglichkeit für Notizen, ebenfalls für iOS und macOS verfügbar incl. Sync zwischen den Geräten, aber da hast du ja schon Safe+.
Hallo Kojote, das mit dem Passwortschutz wurde ja bereits kommentiert. PW-Schutz in der App bedeutet für mich eben gerade nicht, dass die Daten sicher abgelegt sind.
Safe+ habe ich nicht, hatte das aber probehalber installiert vor einigen Monaten - die Bedienung ist nicht ganz so rund wie bei Enpass. Mir ist übrigens ganz neu, dass der Sync bei Enpass ohne Cloud geht. Werde ich mal ansehen. Danke für den Hinweis.

PS: Sehe jetzt erst Deinen letzten Hinweis. Hmm, dummerweise stellt Apple keine DSGVO-Konforme Bestätigung aus. Muss man genauer hinsehen.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.684
Hallo Nicolas1965, da habe ich wohl nicht genau genug gelesen. Der Sync, nur über WLAN, also ganz ohne Cloud, ist bei Enpass nicht vorgesehen. Allerdings gibt es die Möglichkeit für alternative Cloud-Dienste wie DropBox, Google Drive, One Drive und Box.

Apples iCloud-Dienst ist grundsätzlich sowieso nur für Privatanwender gedacht.
 

McTailor

Mitglied
Mitglied seit
24.10.2013
Beiträge
292
Also auf der Apple-Website steht folgendes: "
Apple verwendet bei bestimmten sensiblen Daten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Das bedeutet, dass nur Sie auf Ihre Daten zugreifen können und nur von Geräten aus, mit denen Sie bei iCloud angemeldet sind. Niemand außer Ihnen – nicht einmal Apple – kann auf die Ende-zu-Ende verschlüsselten Daten zugreifen."

https://support.apple.com/de-de/HT202303

In der Liste tauchen aber nicht "Notizen" auf, sondern z. B. Gesundheitsdaten und der Schlüsselbund. Ich gehe also davon aus, dass Apple auf die Notizen zugreifen kann. Kalender, Kontakte etc. sind übrigens nicht mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung versehen.
Das ist vermutlich ein Übersetzungsfehler.
An der Stelle, an der im deutschen Dokument "Hinweise" steht, findet sich im identisch sortierten Original der Eintrag "Notes".

https://support.apple.com/en-us/HT202303
 

permafrost

Mitglied
Mitglied seit
16.07.2015
Beiträge
353
Apples iCloud-Dienst ist grundsätzlich sowieso nur für Privatanwender gedacht

Darf ich diese Aussage mal aus dem Kontext zerren und damit einen neuen Thread setzen? Gerne würde ich das warum zu dieser Aussage in Erfahrung bringen.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.684
Apples iCloud-Dienst ist grundsätzlich sowieso nur für Privatanwender gedacht

Darf ich diese Aussage mal aus dem Kontext zerren und damit einen neuen Thread setzen? Gerne würde ich das warum zu dieser Aussage in Erfahrung bringen.
Gut dass du noch editiert hast. Ich wollte gerade fragen was du genau meinst.

Zu deiner Frage: das steht so im „Kleingedruckten“.
Ich suche noch nach dem Link...

„...Außerdem stimmst du zu, dass der Dienst nur für den privaten Gebrauch bestimmt ist ...“
Quelle: Punkt IV. in https://www.apple.com/legal/internet-services/icloud/de/terms.html
 

permafrost

Mitglied
Mitglied seit
16.07.2015
Beiträge
353
Ah, ok. So war das gemeint. Such nicht weiter das passt schon. Danke dir und sorry @ all für den OT