"Notfall-Senioren-Modus": Interface stark vereinfachen - geht das?

Diskutiere das Thema "Notfall-Senioren-Modus": Interface stark vereinfachen - geht das? im Forum iOS.

  1. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    11.226
    Zustimmungen:
    2.668
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Als ergänzenden Einwurf: Deshalb haben die Apple Watch 4 und 5 ja einen Fallsensor, der erkennt, ob sich die Person danach noch bewegt und wenn nicht, automatisch einen Notruf absetzt. Das hat tatsächlich bereits vielen (auch älteren) Menschen geholfen bzw. sogar das Leben gerettet.
     
  2. sculptor

    sculptor Mitglied

    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    208
    Mitglied seit:
    30.12.2016
    Die Funktion ist definitiv eine sinnvolle Sache und mit einer Uhr kann man jemanden vielleicht locken, da man dann kein Extra-Gerät mitschleppt. Nachteil an der Apple Watch ist aber sicherlich der Preis und die kurze Akku-Dauer. Wenn man ein technisches Gerät eh schon nicht haben möchte ich es bestimmt nicht motivierend jeden Tag ein solches aufzuladen.
     
  3. thulium

    thulium Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    12.11.2011
    Es gibt eine Energiemenge, die aktuell zum Schürfen eines BTC mit Stand-der-Technik-Hochleistungsmachinen nötig ist.
    Ein Akkusystem kann aus physikalischen Gründen (Wirkungsgrad) damit sicher nicht mithalten.
    Daher trifft Dein Argument nicht.


    Du und andere übersehen, dass es hier um eine Annäherung an ein (von mir skizziertes) Ideal geht. Daher ist Deine absolute Aussage naturgemäß falsch.
    Denn einige der Punkte sind selbstverständlich umsetzbar.
    Der zusätzliche Button wäre das iTüpfelchen gewesen. Den kann ich mir wohl abschminken.

    Wie auch immer: ich rede mir hier den Mund fusselig.
    Beenden wir das Thema.
     
  4. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.164
    Zustimmungen:
    2.566
    Mitglied seit:
    12.09.2011
    Sinnvoll! :)
     
  5. Killerkaninchen

    Killerkaninchen Mitglied

    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    886
    Mitglied seit:
    02.08.2016
    Lieber @thulium ,

    Bevor wir das Thema beenden, möchte auch ich noch meinen Mostrich dazu geben.

    Ich selbst beschäftige mich semiprofessionell mit Apple-Unterricht für Senioren. Meiner Erfahrung und Beobachtung nach ist so gut wie alles aus Cupertino perfekt für Senioren geeignet. Ich habe noch niemanden 50+ gesehen, der mit Produkten aus dem Hause Google oder Microsoft glücklich geworden wäre.

    Insofern ist es erst einmal eine gute Idee, deinen älteren Herrn mit iPhone zu versorgen.

    Natürlich ist die Anpassungsmöglichkeit für Senioren beschränkt. Aber gute Erfahrungen habe ich mit folgenden Dingen gemacht:

    1. Du kannst Schriftgröße auf dem Display größer stellen. Das wirkt Wunder, denn auf einmal scheint alles übersichtlicher, weil weniger Durcheinander und Vielfalt auf dem Screen.

    2. Erwähne deinem Vater gegenüber am besten gar nicht die Funktionsvielfalt von iOS, schon wird er auch nicht aus Überforderung resignieren. Sag einfach: Hier hast du einen Notrufer; fünfmal diesen Knopf drücken, schon kommt Hilfe.

    3. Behalte den Telefon-Button als einziges Icon im Dock. Dann braucht dein Vater einfach nur das ganz unterste Telefon-Icon drücken. Stelle dort als Favorit dich (und nur dich!) ein, verlasse die Favoritenseite auch gar nicht. Sag einfach: Drücke mit dem Daumen auf den Knopf zum Einschalten —> Drücke auf das grüne Telefon —> Drücke auf meinen Namen.

    Notfallpass ist eh obligat.

    Hoffe das hilft!
     
  6. thulium

    thulium Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    12.11.2011
    @Killerkaninchen
    Deine Erfahrung zu Älteren und Produkten aus dem Hause Google und MS kann ich voll bestätigen.
    Und wie Du habe ich auch gute Erfahrungen damit gemacht, das iOS Älteren näherzubringen. Auch wenn ich da noch sehr viel Luft nach oben sehe.

    Zu 1,2,3:
    Exakt das steht bereits auf meiner ToDo :)

    Austüfteln/Ausprobieren muss ich noch die Methode Kurzbefehle für den Zweck

    "Anrufkaskade Kind 1, Kind 2, Bruder, Notfallzentrale"

    Und vor allem eine glasklare Übermittlung der Positionsdaten. Wohin und wie ist noch offen.
    Ich werde mich auch erneut mit der dafür zuständige Behörden dazu verständigen. Aber vermutlich sind wir einfach ein digitales Entwicklungsland.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...