1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Notarisierungszwang ab Januar 2020

Diskutiere das Thema Notarisierungszwang ab Januar 2020 im Forum Mac OS X & macOS.

  1. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    14.352
    Zustimmungen:
    6.364
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    die Verkäufe gehen nach unten, der Marktanteil von Apple schrumpft seit einiger Zeit wieder. Nach einer Hochphase von über 10% liegt er nun wieder unter 10%.
    Irgendann raffen sie es, aber sie WOLLEN den Weg so gehen wie er ist.
     
  2. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    5.400
    Zustimmungen:
    1.837
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    wenn das bei Apple so rigoros weitergeht, kann das Eintreffen, dass du alles bei Apple genehmigen lassen must.

    Franz
     
  3. Bert H.

    Bert H. Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.305
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    177
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Wenn Apple wie geplant weiter vorgeht: leider JA.
     
  4. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    14.352
    Zustimmungen:
    6.364
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    wenn man dass hier richtig interpretiert, dann ja:
    Quelle: https://developer.apple.com/documentation/security/notarizing_your_app_before_distribution
     
  5. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.551
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Und das kann eine kleine Firma ja nicht bezahlen um sein Produkt genehmigen zu lassen, ganz zu schweigen von den Hobbybastler und Individualprogrammierungen.

    Wenn das so kommt, dass man keinerlei anderen Anwendungen als die "genehmigten" installieren bzw. Laufen lassen kann, geht es wohl rasant Bergab.
     
  6. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    5.400
    Zustimmungen:
    1.837
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    dann werden sich viele User in Richtung Windows oder Linux abwenden.

    Franz
     
  7. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    53.240
    Zustimmungen:
    6.376
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    das betrifft nur signierte und nicht über den appstore vertriebene programme.
    unsignierter kram, der nicht runter geladen wird, wird ja eh nicht von gatekeeper geprüft.
    hab selbst noch kein catalina installiert, daher hab ich noch nicht probiert, ob der quarantine trick noch funktioniert.
     
  8. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.051
    Zustimmungen:
    3.542
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    und noch kostet es ja nichts.
     
  9. Bert H.

    Bert H. Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.305
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    177
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Solange Apple noch den Gatekeeper manuell (per Terminal) abschalten lässt, kann man ja noch damit leben. Andererseits werden viele User auch das niemals machen (auch weil sie nicht wissen dass es möglich ist). Die Konsequenz wird sein, dass sich viele Entwickler die Mühe erst gar nicht mehr machen ihre Apps von Apple genehmigen zu lassen - ganz egal wie einfach der Prozess sein wird oder ob es überhaupt etwas kosten wird.
    Außerdem kann Apple jederzeit das Damoklesschwert fallen lassen und den Gatekeeper unumgehbar machen und damit alle unsignierten Apps für alle Zeiten aussperren. Schöne neue Welt...
     
  10. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    5.400
    Zustimmungen:
    1.837
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    sowas nennt man Monopolismus!.

    Franz
     
  11. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    14.352
    Zustimmungen:
    6.364
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    man braucht einen Entwickler Account.
    Ich konnte jetzt keinen Hinweis finden, ob der kostenlose reicht.
     
  12. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    831
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Habe bisher noch jedes Programm zum Laufen gekriegt - bei inzwischem voll aktivierter SIP. Letztens lief ein Script nicht richtig, bis ich gemerkt hatte, dass ein Symlink nicht mehr funktioniert hatte weil ich das Laufwerk inzwischen umbenannt hatte. Einzig die ffmpeg-Binary die ich runtergeladen hatte, musste ich mit rechts+click erst öffnen damit es im Terminal funktioniert hat.

    Wenn es so bleibt, kann ich damit noch leben. So langsam nervt es aber und ich frage mich wovor Apple mich eigentlich beschüzten will?! Nutze OSX seit frühesten Tagen und noch nie einen Virus o.ä. eingefangen.
     
  13. Bert H.

    Bert H. Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.305
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    177
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Ja, "bislang". Eines ist sicher: ab Januar wird es nochmal schwerer. Mal sehen wie schwer...
     
  14. Bert H.

    Bert H. Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.305
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    177
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Das geht mir ebenso. Das Thema "Sicherheit" ist mittlerweile eine regelrechte Hysterie geworden. Dabei war das für mich (und sicher viele andere Mac-Usser) immer eines der wichtigsten Pro-Mac-Argumente, dass man sich über die Sicherheit bei MacOS keine Gedanken machen muss. Jetzt macht sich Apple selbst diese Gedanken und schießt deutlich übers Ziel hinaus.
     
  15. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.706
    Zustimmungen:
    7.243
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ich wuerde erst einmal tiiiiiieef einatmen und abwarten. Bis jetzt ist noch selten etwas so heiss gegessen worden, wie es gekocht (also kolportiert) wurde. Ich denke nicht, dass Apple hier eine Zwangsnotarisierung einfuehren wird. Waere der groesste Bloedsinn ueberhaupt. Wurde schon oft im Internet kolportiert und ist nie eingetreten.

    Abwarten.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...