Nicht funktionierender Windows server auf meinem Mac book pro

11Ashi

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
14.09.2020
Beiträge
3
Habe vor einigen Monaten versucht, weiss nicht mehr wie, Windows auf mein mac book zu bekommen und es hat nicht funktioniert. Habe daraufhin versucht es zu entfernen und jetzt festgestellt es läuft irgendwie im Hintergrund und Frist Unmengen an Energie. Habe meines Wissens keine bootcamp partition gemacht, zeigt es mir beim Neustart auch nicht an. Brauche Hilfe wie ich das wieder entfernen kann. Vielen Dank für Hilfe!
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.933
Öffne mal das Festplattendienstprogramm und mach einen Screenshot.
Oder meinst Du in der Aktivitätsanzeige den "Window Server". Das ist ganz was anderes, hat gar nichts mit Windows zu tun und ist ein OSX-Bestandteil.
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.343
Window Server unter MacOS =/= Windows auf dem Mac.

Das ist ein Prozess, der fuer, man glaubt es kaum, die Fenster (Windows) auf dem Mac verantwortlich ist.

PS: Windows unter Bootcamp hat mit macOS ueberhaupt nichts zu tun und ist komplett getrennt davon. Wenn das eine laeuft, kann das andere nicht auch noch laufen und es beeinflussen.
 

11Ashi

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
14.09.2020
Beiträge
3
Ja, ich meine das in der AK- anzeige. D.h. ich kann dass nicht stoppen. Mein mac arbeitet dauernd an der Kapazitätsgrenze und ausser surfen im Internet läuft sonst nichts. Auf meinen früheren windows Laptops war das kein Problem. Und ich kann auch keine weiteren Programme draufladen. Kann ich den Mac aufrüsten lassen? Noch eine Frage: die Teile von diesem Windows die ich gefunden und in den Papierkorb verschoben habe sind dann hoffentlich nicht weg und ich habe keinen Schaden angerichtet? Es hat sich damit nichts verändert das mir aufgefallen wäre...?Vielen Dank für die Hilfe!!!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.343
Uhm... WindowServer braucht in deinem Beispiel knapp 17%... das ist jetzt nicht wirklich viel. Schau im Speicherreiter unten nach, wie der Speicherdruck ist, wenn die Kiste lahmt.

Und vielleicht solltest Du uns mal erklaeren, warum Du der Ansicht bist, das dein MB dauernd an der Kapazitaetsgrenze arbeitet. Auf deinem Bildschirmbild ist davon nichts zu sehen. Wobei die wirklich interessanten Bereiche leider von deinem Dock verdeckt werden.

PS: Ich wuerde die Seriennummer schnellstens unkenntlich machen. Damit kann man sehr viel Schindluder treiben.
PPS: Dein MB ist nicht wirklich aufruestbar.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.035
Sortier mal den Screenshot nach der CPU-Auslastung, nicht alphabetisch. Da kann man eher sehen, was Kapazität frisst. Und verdecke unten die Anzeigen nicht durch das Dock.
Wobei so um die 30% CPU den Rechner nicht ausbremsen sollten.
Was sagen denn die Reiter Festplatte und Netzwerk aus?
Läuft vielleicht eine Spotlight-Indizierung?
 

11Ashi

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
14.09.2020
Beiträge
3
Vielen Dank erstmal, vielleicht hat es ja auch mit der Festplattenkapazität zu tun es kommt dann ein Zirkel als Warnungungszeichen. Ich habe dann ein paar Programme gelöscht, bin Computerlaie , offensichtlich... . Wenn es wieder kommt mache ich screenshots davon. Sache ist die, ich wollte ein Arbeitsprogramm installieren und dafür will er ein reboot machen und ich habe beschlossen erstmal meinen Windows Installationsschrott aufzuräumen. Aber dann muss ich mich wohl erstmal tiefer einarbeiten wie das alles geht auf MacBook. Aber viel Spielraum scheint nicht zu sein und es ist vielleicht die Festplatte. Werde also das Festplattendienstprogramm suchen gehen. Habe nur heute nicht die Zeit dafür. Also nochmals Danke !
LG Ashi