NFS Mount

  1. Schuk

    Schuk Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    eben gerade habe ich versucht einen NFS Share von einer meiner Linux Kisten zu mounten. Jedoch bin permanent mit den vorgesehenen Tools von Apple gescheitert. Schmeisst sich Apple hier selbst Steine in den Weg oder liegt es an mir?

    Habe im Finder mit Apfel+K das Server verbinden Menü geöffnet und dann mein NFS Share mit nfs://linuxkiste/nfsshare angegeben. Merkwürdigerweiße ist das permanent schief gegangen.
    Ein Blick ins Linux Log ergab, dass OS X zwar ne Verbindung zu dem richtigen Share aufbauen wollte, das aber aus irgendeinem Grund schief gegangen ist.

    Jetzt habe ich dannach gegooglet und bin über das hier gestolpert http://www.lilalinux.net/e-trolley/page_8703/index.html

    Aha, OS X verwendet nicht die reservierten Ports für NFS, wenn es eine Verbindung aufbauen will. Eine standart Ubunutu Version kann das aber gar nicht leiden und lehnt die Verbindung ab.

    Ich muss also jetzt NFS Shares per Terminal mounten. Die GUI scheint hierzu nicht in der Lage oder übersehe ich etwas?

    Grüße Schuk
     
    Schuk, 25.01.2007
    #1
  2. tau

    tau MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    tau, 25.01.2007
    #2
  3. Schuk

    Schuk Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi tau,

    danke für den prompten Hinweis. Mmmh nettes Program. Ich werde es mal testen. Finde es allerdings mehr als rätselhaft warum Apple das nicht gleich seinen Kunden zur Verfügung stellt. Mir kommt es so vor dass Optionen extra nur versteckt bzw übers Terminal erreichbar sind damit gewöhnliche Nutzer nicht in die Versuchung kommen etwas drann zu ändern.

    Das gleiche scheint mir mit der VPN Verbindung der Fall zu sein. AFAIK ist das VPN IPsec/L2TP Interface unbrauchbar, und nur mittels Racoon übers Terminal zum laufen zu überzeugen. (Wobei ichs nich nicht laufen gesehen habe... ich schiebe es noch auf das Problem welches 30 cm vorm Rechner sitzt)

    Grüße
     
    Schuk, 25.01.2007
    #3
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    ... oder damit Kunden, die einen Server benötigen, die Server Version von Mac OS X kaufen ;).
     
    maceis, 25.01.2007
    #4
  5. xoxox

    xoxox MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    71
    NFS ist unter Mac OS X bei weitem nicht so einfach zu benutzen wie SMB.
    Habe beides auf meinem Ubuntu-Server und breche mir mit NFS einen ab, während SMB-Mounts problemlos funktionieren.

    Was ich nicht ganz verstehe ist warum ich Admin-Rechte beim NFS-Mounten brauche.
    Kann mir jemand sagen warum das so ist?
     
    xoxox, 25.01.2007
    #5
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - NFS Mount
  1. achimgr
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    225
    achimgr
    15.01.2017
  2. jomolungma
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    171
    jomolungma
    21.09.2016
  3. T0m93
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    377
    T0m93
    27.12.2014
  4. kira12
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    265
    kira12
    25.05.2012
  5. hace
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.319
    hace
    12.11.2008