NFC Schnittstelle muss freigegeben werden

Diskutiere das Thema NFC Schnittstelle muss freigegeben werden im Forum iPhone. Oje, man merkt, dass du 1. entweder an einer Diskussion nicht interessiert bist oder 2. kein...

  1. MrBaud

    MrBaud Mitglied

    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    1.135
    Mitglied seit:
    09.02.2019
    Unsere deutschen Probleme liegen nicht an den Reparationszahlungen sondern an unserem absolut unfähigen politischen Personal
     
  2. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    1.091
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Na wenn du das sagst. Argumentativ jetzt kein Wunderwerk, du konntest meine Argumente jetzt nicht wirklich widerlegen mit denen ich dir versucht habe zu erklären, warum das Rentensystem von Dänemark nicht mit Deutschland zu vergleichen ist.

    Wie gesagt, wenn es "besseres" politisches Personal in Dänemark geben sollte -> auswandern.

    Du hast im übrigen hier die Möglichkeit, dich politisch zu betätigen und es besser zu machen. Du wirst überrascht sein wie anstrengend das sein kann... Es ist immer einfach sich als Außenstehender (der nun wirklich keinerlei Einblick in die entsprechenden Prozesse hat) über irgendwas aufzuregen und denjenigen dann mit seiner begrenzten Sicht als "unfähig" zu bezeichnen. Ich bin sicher auch nicht mit allem einverstanden was unsere Politik so treibt, ganz im Gegenteil. Aber Demokratie ist halt so, nicht immer kommt nur was raus was einem gefällt. Und wenn man nach USA schaut können wir ja geradezu stolz sein auf unsere politischen Vertreter
     
  3. DeltaFoxtrot

    DeltaFoxtrot Mitglied

    Beiträge:
    197
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    190
    Mitglied seit:
    25.10.2019
    Gut, wenn es für dich was besseres als Apple gibt, bitte kaufen! -> hier nicht mehr rumheulen.
     
  4. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    1.091
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Ich heul hier solange rum (was für ein Kindersprech) wie die Tastatur bei meinem (bereits gekauften) MacBook Pro rumzickto_O Damit werd ich wohl leben müssen wenn ich die Kiste nicht mit einem riesen Wertverlust verkaufen will (und du halt mit dem Geheule). Wenn du mir einen guten Preis bezahlst verkauf ich es dir und "heul" hier auch nicht mehr rum:)
     
  5. DeltaFoxtrot

    DeltaFoxtrot Mitglied

    Beiträge:
    197
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    190
    Mitglied seit:
    25.10.2019
    Dann komm hier nicht mit so bescheuerten Aussagen wie "Dann wandere doch aus".. Familiäre Strukturen usw. verlässt man nicht mal so eben, sogar mit unfähigen Politikern an der Macht. Aber schon bezeichnend das gerade von dir, der hier meint schlauer als alle anderen zu sein, sowas vereinfachtes kommt. :)
     
  6. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    1.091
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Also schlauer als manch einer hier zu sein trau ich mir durchaus zu:)

    Wie gesagt, ihr habt halt einfach keinen Plan. Blöd daher schimpfen weil ihr Angst habt, dass euch euer Spielzeug (Apple Pay) weggenommen wird und aber trotzdem keinerlei Ahnung in politische Findungs- und Entscheidungsprozesse haben. Dazu habt ihr keinerlei Einblick in die technischen Gegebenheiten und plappert nur Apples Marketingsprech nach (Sicherheitsbedenken). Ist ja grad groß in Mode alles und jeden für unfähig zu erklären der nicht im eigenen Interesse handelt. Geht doch in die Politik und machts besser. Aber da ist nix mehr mit abends um 7 auf der Couch liegen und Netflix schauen.
     
  7. thesaw

    thesaw Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    90
    Mitglied seit:
    25.05.2016
    Interessant dass diejenigen, welche brüllen "Eingriff in unternehmerische Freiheiten / geht garnicht, was erlauben Merkel und Co?" etc. brüllen, sich gleichzeitig darüber beschweren dass der Staat die Netzbetreiber nicht stärker reguliert, den Netzausbau zu beschleunigen, bzw. dies nicht schon vor Jahren gemacht hat mit mehr Druck.
    Apple soll die absolute Freiheit haben, seine Geräte (hm... sind es nicht die Geräte der Käufer?) Software und Dienste für alle anderen zu verschließen, so wie es Apple wirtschaftlich passt.
    Der Staat soll aber sehr wohl in die unternehmerische Freiheit der Netzbetreiber, Vermieter, Arbeitgeber, Banken, Versicherungen bis hin zum Kiosk um die Ecke eingreifen.

    Ich muss Mike13 völlig Recht geben, hier werden einzelne Punkte herausgezogen, was alles in Deutschland schlecht ist und dazu wenige andere Länder gesetzt, wo diese einzelnen Punkte besser laufen. Dass es in der Mehrzahl der Länder auf diesem Planeten bedeutend schlechter läuft, geschenkt.
    Das es im Durchschnitt, in der Masse aller Länder, schlechter läuft als in Deutschland, geschenkt.
     
  8. appletom

    appletom Mitglied

    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    974
    Mitglied seit:
    27.03.2008
    Das Hauptproblem der Deutschen ist die hohe Anzahl an Leuten (aka Jammerlappen) die unfähig sind sich an dem "sehr hohen" Standard zu erfreuen der Ihnen auch ohne etwas geleistet zu haben schon bei der Geburt zugesprochen wird.

    Es gibt übrigens einen recht aussagekräftigen Wohlstandsindikator (HDI) der Vereinten Nationen der nicht nur einzelne Dinge bewertet (macht man gerne für populistische Headlines) sondern eine Gesamtbetrachtung der Länder bezogen auf die Dinge auf die es wirklich ankommt (Gesundheit, Ernährung, Hygiene, Lebenserwartung, Schulbildung, Ausbildung, Einkommen, Lebensstandard etc..)..

    Nach diesem Wohlstandsindikator liegt Deutschland auf Platz 5 von 189 Ländern die berücksichtigt wurden. Zweitgrößtes Land in den Top 10 ist übrigens Australien mit 25mio Einwohnern..

    Aber ja, was ist das schon Wert wenn man die Brötchen beim Bäcker nicht überall mit Apple Pay zahlen kann.. :rolleyes:
     
  9. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    1.091
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Genau das ist der Punkt. Und oftmals wird der Politik Versagen zugeschrieben obwohl sie überhaupt nichts dafür kann.

    Bei uns im Neubaugebiet hatte die Telekom der Gemeinde mehrfach im Rahmen der Erschließung zugesichert, VDSL zur Verfügung zu stellen. Grundstück gekauft, Haus gebaut, eingezogen, Telekom angerufen - es gehen nur 16.000 (11 real). Die Gemeinde musste sich 4 Jahre !!! mit der Telekom rumstreiten, EU-Fördergelder beantragen und mit einem 6-stelligen Eigenanteil mit der Telekom !!! den Ausbau realisieren. Die sah sich schlicht nicht mehr an ihre Zusage gebunden und wollte einfach von sich aus (aus Kostengründen natürlich) nicht mehr ausbauen. Ende vom Lied: die Gemeinde zahlt der Telekom den Ausbau (andere Netzanbieter waren nicht interessiert), die Telekom muss einen Mietanteil entrichten.

    Und das ist kein Einzelfall sondern mittlerweile leider die Regel. Und so ähnlich läuft es auch im Mobilfunkbereich. Da kann die Politik machen was sie will, das Problem liegt woanders. Man könnte jetzt diskutieren darüber, ob es klug war, die Telekom (damals Deutsche Bundespost Telekom) zu privatisieren.
     
  10. dominikguenther

    dominikguenther Mitglied

    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    22.10.2009
    Man sollte doch trotzdem aufführen können, wo es hakt und nicht so ein Totschlagargument bringen?
     
  11. dominikguenther

    dominikguenther Mitglied

    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    22.10.2009
    Genau das.

    Ab den Rest: Schön, Diskussion beendet. Warum auch weiter drüber unterhalten
     
  12. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    1.091
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Natürlich, darum ging's ja gar nicht. Aber sein Argument war schlicht: unfähige Politiker, in Dänemark ist alles besser.

    Was will man gegen "unfähige Politiker" argumentieren? Natürlich wurde die Digitalisierung hier verschlafen, die Parteien werden von neuen Trends/Entwicklungen (Social Media, ...) überrannt und sind überfordert. Keine Frage, sein Argument ist ja aber schlicht: die Politik ist unfähig.

    Na dann sollte man schon sagen können was genau falsch läuft und wie man das besser machen könnte. Ich denke die Politik kann gute Vorschläge durchaus aufnehmen:)
     
  13. dominikguenther

    dominikguenther Mitglied

    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    22.10.2009
    mir ging es nicht nur um Apple Pay, auch wenn das Thema des Threads ist.

    Jedoch denke ich, kann man das ganz gut als die Spitze des Eisberges sehen was im Bereich digital hier anders läuft. (Nicht mal falsch, sondern einfach viel zu langsam)
     
  14. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    1.091
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Ich glaube das Problem hier ist, dass 1. die Parteien die Digitalisierung verschlafen haben, 2. die Player (insbesondere Telekom) ihre eigenen Interessen in den Vordergrund stellen (Kosten) und, 3. dass der Ausbau oftmals auch hausgemachte Hindernisse mit sich bringt (Widerspruch gegen Funkmasten, etc.). Das zusammen führt halt dazu, dass es noch reichlich Flecken auf der Ausbaukarte gibt. Das ausschließlich der Politik zuzuschreiben käme aber meiner Ansicht nach zu kurz. Bei uns gibt es eine Nachbargemeinde in der schon seit vielen Jahren ein Mobilfunkmast installiert werden sollte. Da gibts Bürgerbegehren, Strahlenschutzaktivisten und was weiß ich alles, die Leute wehren sich mit Händen und Füßen dagegen, dass in einem Waldstück !!! ein Mast aufgestellt wird. Vermutlich haben trotzdem alle ein Handy und wissen schlicht nicht, dass ihr Handy beim Telefonieren halt die Sendeleistung maximieren muss weil der nächste Mast so weit weg ist.
     
  15. dominikguenther

    dominikguenther Mitglied

    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    22.10.2009
    Richtig. Und gerade in Bezug auf Punkt 3, sollte man auch die entsprechenden Beweggründe derjenigen bedenken die sich dagegen sträuben.

    Alle jammern, keiner ist bereit Kompromisse einzugehen oder mal nach links und rechts zu schauen.

    Back to topic:
    Ich sehe einfach nichts verwerfliches daran, wenn Apple in seinen devices die Hoheit hält. Es ist ja nicht so als wären es unüberwindbare Hindernisse.

    U.a. die Sparkasse hält einfach noch an veralteten Systemen fest. Das geht ja schon bei Verträgen los, die auf Papier gegengezeichnet werden müssen! Digital ist das ganze einfacher und je nach eingesetzter Technologie sogar sicherer als per Papier / per Post.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...