newbie: performance vergleich intel apple, laptop von i386 oder mac?

dissent

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
8
Hi Leute!

Ich hatte heute eine reizende Idee: Warum nicht einen Mac?

Ich bin angehender Fachinformatiker und bin der Meinung das ich nicht nur was über Intels Maschinen mit windoof wissen sollte...

Ich hab zur zeit zu hause nen laptop (P3 600mhz) und drei "server" mit freebsd für meinen bedarf.
Den Laptop hatte ich mir damals gekauft um nicht dauernt meinen rechner aufzurüsten um die neusten spiele laufen lassen zu wollen. Hat ja auch gut funktioniert!
Nun aber versuchte ich freebsd auf meinen laptop zu installieren, inkl. xfree, nur meine graka wird wohl nicht sauber supportet...
Also muss ein neues lappi her! Und wenn man schon dabei ist, ich will damit auch spielen können! Also radeon mit 32mb!? um der unterstützung und dem spielen hinterher zu kommen.
Tja, Freebsd läuft ja auch auf apple glaub ich... wenn mit ppc die apple architektur gemeint ist.
tja und nen paar spiele gibts ja auch für den mac oder?

Tja, also was spricht denn für den Mac? Nen Kumpel von mir meint Apple bringt mehr Leistung bei geringerer Hardwareleistung, also wenn ihr versteht was ich meine. Ich lees im forum nicht wirklich viele vor und nachteile, ich hör immer nur raus, mac funktioniert einfach, kostet aber geld und spiele sind nicht so massig.
Also was ich im moment mit meinem laptop mache kann ich mit jedem system, surfen, mail, dvd gucken, programmieren... naja, mit linux hab ich schon versucht, allerdings hab ich es nicht geschafft vernünftig zu installieren wegen den abhängigkeiten... ausserdem war es sehr unkomfortabel und damit meine ich x und nicht die console... naja das ist dann auch wieder ne grundsatz diskusion bla bla....

um es kürzer zu machen:
wo bekomm ich einen einstieg zum mac, wie die architektur aussieht, welche unterschiede gibt es zu intel, wie ist das betriebssystem mac os aus....

Ich kenn mac nur von einem 3 wöchigen praktikum in der 9. klasse in einem apple shop (da kam grad der imac und usb raus)...

und was für ein laptop käme für meine ansprüche in frage? ich bin am laptop nur user und will ab und zu mal nen spiel spielen, dvd gucken...

wäre nett wenn ihr mir einen einblick in die elitäre Applewelt gebt bunny
ciaoi
Paul
 

Apfel-Lover

Mitglied
Mitglied seit
20.12.2002
Beiträge
860
Hallo Paul,

willkommen erstmal bei den Macusern ! :)

Damit Du zunächst mal ne schnelle Antwort kriegst.........

Also...

Hast Du bei Dir in der Nähe einen Mac-Händler ? Oder kannst Du Deinen Kumpel, der Dir von Mac erzählt hat, "verhaften" ? Dann sag dort einfach mal ganz frech, dass Du gerne einen Mac in Aktion sehen willst.
Am besten ein iBook oder ein Powerbook, Du suchst ja nach was Mobilem. Und das, was Du erzählt hast, kannst Du mit den beiden locker bewerkstelligen.
Schau Dir einen Apfel mal an, spiel bisschen dran rum, dann hast Du schonmal einen ersten Eindruck.

Auf dem Mac läuft einiges anders. Aber IMHO nicht komplizierter. Wenn Du aus der Wintel-Welt kommst, wird das eine gewisse Umgewöhnung sein - aber keine Angst: mit dem Mac kann man sich sehr schnell anfreunden ! :)

Linux auf dem Mac da kenn ich mich leider absolut überhaupt nicht aus..

Spiele - da ich aus reiner Suchtprävention (g) keine Spiele auf dem Mac habe, kann ich Dir da auch nicht grossartig weiterhelfen. Malträtiere mal die Suchfunktion hier im Forum, da wirst Du bestimmt eine Menge finden.

Zu beiden Themen können Dir andere hier im Forum mehr sagen und werden das bestimmt noch tun.

Was die Theorie ( Architektur ) angeht, auch da ist hier schon einiges gepostet worden. Da ich die Threadnamen nicht alle im Kopf habe, verweise ich Dich auch hier auf die Suche, zumindest für einen ersten theoretischen Überblick.

Ansonsten: bei Fragen fragen ! :)


Gruss
Boris
 

dissent

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
8
Original geschrieben von Apfel-Lover
Hallo Paul,

willkommen erstmal bei den Macusern ! :)

Danke danke : )


Damit Du zunächst mal ne schnelle Antwort kriegst.........

Also...

Hast Du bei Dir in der Nähe einen Mac-Händler ? Oder kannst Du Deinen Kumpel, der Dir von Mac erzählt hat, "verhaften" ? Dann sag dort einfach mal ganz frech, dass Du gerne einen Mac in Aktion sehen willst.
Am besten ein iBook oder ein Powerbook, Du suchst ja nach was Mobilem. Und das, was Du erzählt hast, kannst Du mit den beiden locker bewerkstelligen.
Schau Dir einen Apfel mal an, spiel bisschen dran rum, dann hast Du schonmal einen ersten Eindruck.


Hmm, also nen Mac Händler hab ich hier noch nicht gesehen, muss es aber geben bin ja schließlich in der hauptstadt : )
Mein Kumpel hat auch keinen Apple, er ist wie ich nen angehender und hat nen bissl erweitertes wissen als ich : )


Auf dem Mac läuft einiges anders. Aber IMHO nicht komplizierter. Wenn Du aus der Wintel-Welt kommst, wird das eine gewisse Umgewöhnung sein - aber keine Angst: mit dem Mac kann man sich sehr schnell anfreunden ! :)

Linux auf dem Mac da kenn ich mich leider absolut überhaupt nicht aus..



Ach, ich hab irgendwo gelesen (im Forum) das MAC OS auf BSD basiert, naja mit Gnome und KDE hab ich kaum probs, ich weiß MAC OS ist noch anders aber das bekomm ich schon hin : )


Spiele - da ich aus reiner Suchtprävention (g) keine Spiele auf dem Mac habe, kann ich Dir da auch nicht grossartig weiterhelfen. Malträtiere mal die Suchfunktion hier im Forum, da wirst Du bestimmt eine Menge finden.



*g* tja das phänomen ist wohl das gleiche wie bei mir : )



Zu beiden Themen können Dir andere hier im Forum mehr sagen und werden das bestimmt noch tun.

Was die Theorie ( Architektur ) angeht, auch da ist hier schon einiges gepostet worden. Da ich die Threadnamen nicht alle im Kopf habe, verweise ich Dich auch hier auf die Suche, zumindest für einen ersten theoretischen Überblick.



Hmm hab ich vor, vielleicht habt Ihr (die erfahreren macuser) noch schlagkräftige stichpunkte nach denen ich suchen kann, bin nämlich noch nicht so wirklich fündig geworden.
Gibs vielleicht ne FAQ für Mac Newbies? wenn nicht wär das ja mal ne idee : )



Ansonsten: bei Fragen fragen ! :)


Gruss
Boris
 

Danke für die schnelle Antwort!!clap
grüsse
Paul
 

kermit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
1.012
hi dissent,

alles was du aufzählst sollte mit dem PowerBook
und auch mit dem iBook machbar sein.

Die Vorteile bei meinem iBook sind für mich:
Klein (ich habe ein 12" iBook)
lange Akkulaufzeit
sehr leise
stylisch *g*

Nachteile:
Die x86 CPUs sind schneller
(obwohl das schwer zu vergleichen ist...)
Etwas teurer, außer im Mobilbereich,
wie ich finde. Hier liegen die Preise
ähnlich denen anderer "x86 Marken".
(Nicht LowCost Bereich...)

Zu BSD kann ich dir leider nicht viel sagen.
Schau doch mal bei Google vorbei. Aber
ja, mit dem PPC ist unter anderem Apple gemeint.
Das sollte aber kein Problem sein nehme ich an.
Bei mir läuft Debian GNU/Linux. Und eine gewisse
Verwandschaft besteht ja bei den Systemen.

Wenn du mit Linux wegen der Abhängigkeiten Probleme
hattest, probiere mal Debian aus. Das hat eine "automatisch"
Paketverwaltung. Gentoo hat auch eine und lobt sich selbst,
die Vorteile des Paketsystems von Debian und das von *BSD
zu vereinen...

Das mit der "Umständlichkeit" von X nehme ich dir gerne ab...
je nachdem welchen WindowManager du installiert hattest.
Einfach mal verschiedene probieren.
Ich habe mich auch erst beim viertem Versuch heimisch
gefühlt...

So, ich hoffe es hilt dir ein wenig weiter

kermit
 

martyx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
2.792
nur noch mal zum verständnis: mit OS X (jaguar # später panther) gibt es keine terminal- oder command-orgien. wenn du normaler user bist, kommst du mit dem terminal eigentlich nie in kontakt. unter X11 sieht das natürlich anders aus (leider - siehe auch das hier ;-). aber da hast du ja schon erfahrungen mit.

:cool:
 

dissent

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
8
@Kermit

Hi Kermit!
Du wirst lachen ich hab Debian benutzt gehabt! Dazu Knoppix, weil der als einziger meine graka richtig ansprechen konnte. das problem war das wenn ich das eine prog installiert hatte das andere nicht mehr lief....
gentoo kenn ich noch gar nicht, aber wenn das bsd und debian vereint muss das der hammer sein! werd ich mir mal anschauen! : )

@martyx

Hi Martyx!
mit terminal hab ich keine probs : ) ich hatte vorher betont das ich mit der gui (XFree) probleme hatte weil man leicht schlussfolgern könne das ich die Console meinte : )

@all

Was ist denn der unterschied zwischen ibook und powerbook? Und wieviel leistung brauch ich? Es ist ja so wie mit einer anderen Währung, ich hab ja nichts zum vergleichen... Bei intel wüßte ich ab 1ghz und 32mb radeon aber bei MAC hab ich keine ahnung was da für kreterien sind, wie sich die produkte unterscheiden bzw. was spezifiziert denn ein powerbook und was ein ibook?
 

georg.viertel

Neues Mitglied
Mitglied seit
09.06.2003
Beiträge
26
Mein Grund für den Mac

Hi Paul,

in einer ähnlichen Situation wie Du war ich vor zwei Jahren auch. Keine Ahnung vom Mac, mal ´nen iMac bei Freunden gesehen und dann die Erzählungen von den superelitären Kreativen im Hinterkopf, die für ihren Mac ihre Oma verkaufen würden. Alles recht schwierig, was? Nachdem ich mir dann einen Mac angeschafft habe, bin ich zwar immer noch nicht superelitär und auch nicht viel kreativer geworden, geschweige denn habe ich meine Oma verkauft. Der Unterschied zum PC besteht einfach darin (zumindest für mich), dass der Mac das macht, was ICH will. Dabei kann mir die Technik weitestgehend gestohlen bleiben, weil ich es einfach nicht mehr daran festmache. Kurz und knapp: Der Mac stellt mich nicht vor neue Aufgaben, sondern hilft mir schlicht und simpel sie zu lösen.
Mein Tip: Kauf Dir für wenig Geld ein gebrauchtes iBook - nach zwei Wochen hast Du verstanden, was ich meine :)
 

kermit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
1.012
Original geschrieben von dissent

gentoo kenn ich noch gar nicht, aber wenn das bsd und debian vereint muss das der hammer sein! werd ich mir mal anschauen! : )
Nicht, das wir uns hier Missverstehen: Bei Gentoo handelt es sich auch um
eine Linux Distribution. Mit "das Beste vereinen" war das Paket Management
von Debian und *BSD gemeint.
Über den Rest ist es schwer zu reden, ohne genaue Hintergrund Infos zu
kennen. Allgemein gilt aber, das Debian (Woody/stable) ziemlich sicher
läuft. Allerdings sind manchmal die Pakete, kurzzeitig, kaputt. Obwohl
mir das unter stable noch nie passiert ist...wie auch immer.

kermit
 

dissent

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
8
na ich versteh langsam was den macusern an mac hält, das gute aussehen und die puristische funktionaliät in der reinsten form.
Wenn ich mir hier das forum mit einem windows oder linux forum vergleiche *lol* hier wird darüber debattiert wie man sich den mac schön redet, bei linux wie man irgendwelche programme zum laufen bekommt, und bei windows wie man seine daten rettet.
ich würde das wie folgt zusammenfassen:

mac = Bequeme Anwender
win = Überforderte genervte Anwender
Linux = gestreßte bastelnde Anwender
 

dissent

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
8
@ kermit

Achso...
hmm, naja ich hatte nen unstable und meine probs... hatte auch mal versucht nen sarge zu installieren aber bei den bugs im installationsscript gescheitert...

mit freebsd hab ich die besten erfahrungen, einfach und fast alles was man aus den ports installiert wird aufgelöst und funktiioniert einfach.

naja, aber ohne vernünftige graka wird das nix.


weiß jemand ausm stehgreif nen link wo die apple NBs drauf sind um die mal zu vergleichen?

so
ich sag dann erstmal gute nacht!
Und ein schönes Forum habt ihr hier : )
Nette gebildete Menschen, schon allein das spricht für Apple clap
 

celsius

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
kaufe dir auf keinen fall einen ibook!
falls du auf 12zoll stehst nur den PB12", ansonsten einen 15"Ti die man mitlerweile hinterher geschmissen bekommt!
 

dissent

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
8
Guten Morgen!

Hmm, warum denn kein iBook? Wegen der oft genannten schlechten verarbeitung!?

Worin unterscheidet sich denn ein PB zum iBook?
Und was ist ein 15TI?

Welche NB sind denn von Preis Leistung am schlausten?

Gruß
Paul
 

Keule

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
1.708
Original geschrieben von dissent
Hmm, warum denn kein iBook? Wegen der oft genannten schlechten verarbeitung!?
 

Ja, auch deswegen. ABER meines Erachtens sind die Powerbookpreise heute so verlockend wie noch nie.

Beispiel mit Preisen von www.gravis.de
iBook 900 12" ->1249,- EUR
PB 867 12" -> 1599,- EUR, mit Superdrive (DVD-R Brenner) 200,- EUR mehr
PB 867 15,2" -> 1999,- EUR

Original geschrieben von dissent
Worin unterscheidet sich denn ein PB zum iBook?
Und was ist ein 15TI?
 

iBook -> Consumer bzw. Einsteiger Linie
PB -> Profilinie

Der Unterschied besteht u.a. im Verwendeten Prozessor (iBook mit G3, PB mit G4 Prozzi), in den verfügbaren Schnittstellen (PB hat zusätzlich CardBus, kann einen zweiten Bildschirm mit separater Auflösung und nicht nur gespiegelt darstellen, nur für das PB wird das Superdrive angeboten)

Das 15TI ist das 15,2" TI(TANIUM) Powerbook

Original geschrieben von dissent
Welche NB sind denn von Preis Leistung am schlausten?
 

Das Preis/Leistungsverhältnis empfinde ich derzeit bei ALLEN mobilen MAC's als wirklich gut. Möglicherweise fallen die Preise noch ein klein wenig, das zumindest im 15" Bereich neue Powerbooks erwartet werden (GERÜCHTEKÜCHE...)

Gruss Keule
 

dissent

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
8
OK! Also wenn ich jetzt mal realistisch ran gehe, ich hab keine 1000€ geschweige denn 3000€ für nen NB
Aber store.apple bietet ja ratenkauf an, sind die dort sehr viel teurer als wenn ich die bei zb. gravis kaufe?
hab grad geguckt... 300euro unterschied....
kennt ihr nen laden wo ich auf raten kauf und das trotsdem günstig ist? Ist zwar nen widerspruch in sich ....
 

parka

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2003
Beiträge
256
hi!

das ibook ist eine sehr gute wahl für deine belange, denke ich
bsd ports für ppcs sind ja eh verfügbar.

und nicht ganz ohne grund wurden die ibooks/powerbooks ja auch
als linux-hardware des jahres nominiert.

gruss und happy switches,
 

dissent

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
8
bin noch ärmer... bin azubi....