Newbie braucht Infos rund um Mpeg2

Diskutiere das Thema Newbie braucht Infos rund um Mpeg2 im Forum Sonstige Multimedia Hard- und Software.

  1. istbanane

    istbanane Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.08.2009
    Hi zusammen,
    kann mir jemand einen Rundumblick zum Thema Videos verschaffen.
    Ich habe einen PC der nun nur noch TV Aufnahmen (Mpeg2) macht.
    Wie kann diese Filme nun auf dem Mac weiterbearbeiten so das ich sie auf dem Mac und auf dem ipod anschauen kann. Oder eine DVD drausmachen.
    Kann ich da imovie verwenden und Werbung rausschneiden?

    Bin für Infos dankbar.

    Gruß
    ml
     
  2. Katzenbuch

    Katzenbuch Mitglied

    Beiträge:
    2.632
    Zustimmungen:
    218
    Mitglied seit:
    06.02.2008
    Willkommen im Forum.

    Mpeg2 ist so ein altes Format, antike DVD-Player können das im allgemeinen abspielen.

    Um mpeg2 auf dem Mac zu schauen, brauchst du die mpeg-Wiedergabekomponente für Quicktime (kostet 20 Euro als Download bei Apple).
    Meines Wissens nach funktionieren mpeg2-Dateien nicht mit iDVD (vermutlich auch nicht mit iMovie).

    Da ich meine mpeg2-Dateien mit eyetv erstelle und da auch die Werbung rausschneide, kann ich dir zum Schneiden der Videos nicht weiterhelfen. Frage: Kann das nicht das PC-Programm, die Werbung rausschneiden?

    Um die Dateien auf DVD zu brennen, kannst du iDVD nutzen, musst die Dateien aber vorher umwandeln, in m4v zum Beispiel. Ob das Programm mpegstreamclip (Freeware) das kann, weiß ich nicht (PN folgt).

    *miau*
     
  3. BirdOfPrey

    BirdOfPrey Mitglied

    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    488
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    LOL, ich hoffe doch mal stark, dass mpeg2 jeder DVD-Player abspielen kann. ;)

    @ istbanane
    Ich demuxe die Aufnahmen zuerst einmal mit ProjectX (siehe meine Sig). Das sorgt dafür das eventuelle Fehler im Stream soweit gefixt werden, dass bei der weiteren Bearbeitung keine Asynchronitäten auftreten.

    Mein vorgehen:
    • Demuxen mit ProjectX
    • Schneiden mit MpegStreamClip (dafür wird die oben genannte mpeg2 Erweiterung von Apple benötigt)
    • Umwandeln in h.264 mit einem Programm, welches hier nicht genannt werden darf. Aber schau mal in den ersten Sticky Thread hier in der Rubrik
    Nachteil des Ganzen. Es kann nur I-Framegenau geschnitten werden. Für einen framegenauen Schnitt habe ich unter OS X noch kein (brauchbares) Tool gefunden. Leider.

    Gruß
    BOP
     
  4. Katzenbuch

    Katzenbuch Mitglied

    Beiträge:
    2.632
    Zustimmungen:
    218
    Mitglied seit:
    06.02.2008
    Wurde vor wenigen Tagen eines Besseren belehrt. Ein neuer DVD-Player (Produzent mir unbekannt) war angeblich unfähig meine mpeg2-Dateien abzuspielen. Jetzt darf ich den Ramsch noch mal durch iDVD jagen, weil der DVD-Player zickt. Super.

    BTT: @ istbanane: Meine PN müsste doch bei dir angekommen sein, oder?

    *miau*
     
  5. k_munic

    k_munic Mitglied

    Beiträge:
    8.994
    Zustimmungen:
    1.103
    Mitglied seit:
    23.07.2006
    Witzig, Ihr redet haarscharf aneinander vorbei.. wobei ich dem Klingonen eher traue..:
    natürlich liest jeder DVDplayer mp2.. aber natürlich nicht naturé ...
    So ein player erwartet: udf-Format der Scheibe, ne ausgefuchste Datei Struktur, vob, ifo bup, ne nomenklatura, Einhaltung von Maximal-Größen..
    .. und in den vobs steckt dann schlußendlich auch mp2..

    .. deswegen wundere ich mich auch immer, wenn mit nem mp2 rumgefuchtelt wird und daraus soll ne videoDVD gemacht werden.. kann gehen, muss aber nicht.. zB mpeg-transport-streams werden doch zB nicht in DVD-konformen 1GB-Häppchen geliefert, oder?

    Das schöne an Standards ist: es gibt so viele davon!

    ;)
     
  6. istbanane

    istbanane Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.08.2009
    Danke für die Infos.
    Mit Aufnahmen von DVB-S gibt es je nach Software verschiedene Möglichkeiten zur Aufnahme (TS-Stream,PS-Stream). Je nach Qualität der Sender macht zumindestens mein DVD Player oft Ärger. Deshalb muss ich immer auf DVD umwandeln.
    Ich werde mal die Tools mal testen.
     
  7. BirdOfPrey

    BirdOfPrey Mitglied

    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    488
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Wieso lässt Du mit ffmpegX nicht einfach eine DVD Struktur erstellen? Geht in wenigen Minuten völlig ohne neu zu kodieren.

    Ansonsten, siehe Posting von k_munic. mpeg2 (das Kodierverfahren) spielt freilich jeder DVD-Player, da eine Video-DVD diesen nunmal benutzt. Aber natürlich spielt der "Container" dabei eine erheblich Rolle. Wobei ich eine DVD Struktur, welche per UDF1.02 auf eine DVD gebrannt wurde, mal mit als Container bezeichne.

    Sollten Deine mpeg2s also eine DVD konforme Auflösung besitzen, muss nichts mehr gewandelt werden.

    Toast kann solche mpeg2s übrigens auch ohne Neukodierung zu einer Video-DVD verarbeiten. Und das sogar mit Menü.

    Gruß
    BOP
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...