Reise New York Reise - Frage zum "Zoll"

BIGBoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.11.2005
Beiträge
673
Hi Leute!

In gut einem Monat steht sie nun an die große New York Reise. Wir werden von München über Amsterdam fliegen und entsprechend wieder retour. Nun meine blöde Frage muß ich alles bereits in Amsterdam oder erst in München beim Zoll deklarieren?

Weiters:
wenn ich Kleidung kaufe und diese bereits in New York trage wie will der Zoll mir dann nachweisen dass ich sie in den USA gekauft habe?
 

gambrinus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.12.2007
Beiträge
1.111
In Deutschland. Du mußt im Zweifel nachweisen das Du die Ware schon hier gekauft und mit rüber genommen hast. Der Zoll muß Dir gar nichts "nachweisen" in dem Punkt ob Du das drüben oder hier gekauft hast. Bei Klamotten ist das sicher noch etwas anderes wie bei Elektronik/Mobilfunk usw, aber die Zöllner sind natürlich auch nicht blöd... :) 175 Euro ist die offizielle Freigrenze pro Person.
 

below

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
13.564
Ich kann hier nur den Tip geben, den ich immer gebe: Die Zöllner haben einen Ermessensspielraum über die EUR 175 hinaus. Wenn man freundlich und ehrlich ist, dann machen sie davon auch gerne gebrauch.

Alex
 

Evilution

Mitglied
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
569
Wenn Du über Amsterdam kommst, erübrigt sich die Zollfrage doch eh.
In Holland zahlt ein deutscher Staatsbürger natürlich keinen Zoll und wenn Du in München ankommst, wars ein Flug innerhalb der EU.
 

weber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
3.191
Wenn Du über Amsterdam kommst, erübrigt sich die Zollfrage doch eh.
In Holland zahlt ein deutscher Staatsbürger natürlich keinen Zoll und wenn Du in München ankommst, wars ein Flug innerhalb der EU.
Echt so einfach kann man das umgehen? Hört sich für mich ein bisschen zu easy an..
 

censorcaesar

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge
121
Wenn Du über Amsterdam kommst, erübrigt sich die Zollfrage doch eh.
In Holland zahlt ein deutscher Staatsbürger natürlich keinen Zoll und wenn Du in München ankommst, wars ein Flug innerhalb der EU.
Ne, weil er aus New York kommt. Amsterdam - München ist nur der Transitflug.

Es sei denn er macht nen Stop in Amsterdam und hat ein extra Ticket.
 

below

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
13.564
und wenn Du in München ankommst, wars ein Flug innerhalb der EU.
Der Zoll fragt aber auch da nach, und da muss man schon mal Tickets zeigen. Ist mir alles schon passiert -- allerdings hatte ich nichts Anmeldepflichtiges dabei.

Nochmal: Zoll nicht zahlen ist strafbar. Der Dollar ist so günstig, dass einem die 19% EUST nicht weh tun sollten.

Alex
 

Evilution

Mitglied
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
569
Echt so einfach kann man das umgehen? Hört sich für mich ein bisschen zu easy an..
Soweit ich weiß, funktioniert es so.
Ich selbst bin aus gründen der Bequemlichkeit, und weil ich "drüben" nie Großeinkäufe vorhatte, immer direkt geflogen.
 

Sir_RamDac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.11.2003
Beiträge
1.188
Wenn Du über Amsterdam kommst, erübrigt sich die Zollfrage doch eh.
Das denke ich nicht. Die Niederlande gehoeren zum Schengenraum.
Bevor die einen auf einen innereuropaeischen Anschlussflug lassen
werden die natuerlich Pass- und Zollkontrollen durchfuehren. Davon
duerfte zumindest das Handgepaeck betroffen sein.

In Holland zahlt ein deutscher Staatsbürger natürlich keinen Zoll und wenn Du in München ankommst, wars ein Flug innerhalb der EU.
Da man als EU Buerger Gueter in die EU einfuehrt wird man wohl auch
Zoll entrichten muessen. Die Abgaben und Freigrenzen sind ueberall die
gleichen. Das man deutscher Staatsbuerger ist und ueber die Niederlande
in die EU einreist duerfte dabei unerheblich sein. In Muenchen gibts
dann logischerweise keine Passkontrolle mehr, Zollkontrollen aber
moeglicherweise schon.

In der Praxis kontrolliert aber eh fast niemand. Das muss man dann mit
sich selbst ausmachen ob man vorbei laeuft oder klingelt wenn der
Zoll Schalter unbesetzt ist.
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
26.598
Wenn Du über Amsterdam kommst, erübrigt sich die Zollfrage doch eh.
In Holland zahlt ein deutscher Staatsbürger natürlich keinen Zoll und wenn Du in München ankommst, wars ein Flug innerhalb der EU.
...der Zoll weiss ganz genau, wer in der Maschine aus Amsterdam, aus New York kommt :D

...ihr glaubt auch, die jungs sind doof, was :hehehe:

...für sowas gibt es "Pasagierlisten"
 

tafkas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
3.400
Vor allem verlässt man i.d.R. das Terminal (Interkontinental) und geht für den Transitflug in ein anderes (EU-intern) Terminal. In dem Fall reist man in die EU und muss demnach doch dann den Zoll und Steuern entrichten. Der Anschlussflug ist dann in der Tat EU-intern und somit Zoll und Steuerfrei. Sollte einen dann der Beamte raus winken hat man im Zweifel ja auch die Belege fuer bereits entrichtete Zölle.
Gerade weil der USD so guenstig ist, habe ich das Gefühl das der Zoll recht scharf ist. Gibt ja genug superschlaue allein hier im Forum.
 

nektar

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2007
Beiträge
336
Es gibt jetzt 120 Beiträge über Zoll aus USA.:alt:

Nach deiner Signatur willst du wohl illegale Tricks erhalten ?:mad:;)
 

gambrinus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.12.2007
Beiträge
1.111
Vor allem verlässt man i.d.R. das Terminal (Interkontinental) und geht für den Transitflug in ein anderes (EU-intern) Terminal. In dem Fall reist man in die EU und muss demnach doch dann den Zoll und Steuern entrichten.
Nö, Deine Koffer hast Du in dem Fall schon mal nicht, falls da was zum Verzollen drin wäre. Da hast Du keine Zollkontrolle. Das mußt Du dann hier am deutschen Flughafen machen. Sicher ist die Wahrscheinlichkeit bei einem EU-Flug geringer das da jemand steht, aber nicht ausgeschlossen. Ich bin bei einem Asienrückflug über AMS auch schon mal in Tegel auseinander genommen worden. Wobei es das einzige Mal von sehr vielen Reisen war wo mich jemand vom Zoll auseinander genommen hat :) Gesucht/vermutet wurden Drogen... Garantien gibt es nie! Also im Zweifelsfall besser anmelden ;)
 

martin63

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.11.2003
Beiträge
1.819
Wenn Du über Amsterdam kommst, erübrigt sich die Zollfrage doch eh.
In Holland zahlt ein deutscher Staatsbürger natürlich keinen Zoll und wenn Du in München ankommst, wars ein Flug innerhalb der EU.
WIE BITTE?????? In holland zahlt man keinen zoll. Du bist aber lustig, dann werde ich immer über holland einreisen und müste die teueren mpb´s nicht mehr verzollen :).
Natürlich dürfe die hlländer zoll verlangen, wenn du über holland in die eu einreist. Falls du de quittung aufhebst dürfen dann die deutschen nix mehr verlangen. Aber normalerweise wird das gepäck ja direkt zum nächsten flugzeug gebracht und so erst gar nicht in holland eingeführt. Wenn man aber das gepäck auscheckt und einen tag in amsterdam bleibt, dann können die holländer durchaus zoll verlangen, aber die deutschen eben nicht mehr, weil man in schengenraum nur einmal zahlen muss.
 

BIGBoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.11.2005
Beiträge
673
Mir ist in diesem Zusammenhang gerade erst Deine Signatur aufgefallen:


Gehörst Du also nicht zu den Ehrlichen :suspect: ?

Alex
eben schon drum mach ich mir ja gedanken ob ich schon in Amsterdam oder erst in München Zoll zahlen muß!:D
 

misterbecks

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
2.312
Nun meine blöde Frage muß ich alles bereits in Amsterdam oder erst in München beim Zoll deklarieren?
Ich habe die gleiche Reise auch schon gemacht und in Amsterdam weit und breit keinen Zoll entdeckt. Dort muss man beim Wechsel des Terminals nur durch eine Passkontrolle. Dafür warten in München am Ausgang jedes Terminals die Zollbeamten.

In der Theorie würde ich aber sagen, dass der Zoll immer beim Eintritt in die EU fällig wird, demnach also in den Niederlanden (genauso wie bei Reisen von der Schweiz über Österreich nach Deutschland der österreichische Zoll zuständig ist). Vielleicht gibt es aber durch das Transit-Reisen nochmal Unterschiede im Ablauf.
 

gambrinus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.12.2007
Beiträge
1.111
Vielleicht gibt es aber durch das Transit-Reisen nochmal Unterschiede im Ablauf.
Na sicher gibt es die ;) Es macht ja keinen Sinn das Du das iPhone im Handgepäck in AMS verzollst und mit den Klamotten im Koffer in D nochmal zum Zoll mußt, weil Du da in AMS ja gar nicht rankommst...

Was anderes ist es wie schon geschrieben wurde, wenn Du in AMS noch einen Tag Urlaub machst und den Airport verlässt. Da steht dann der holl. Zoll zu dem Du dann müßtest...
 

Birke

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.11.2007
Beiträge
3.858
Was wäre eigentlich, wenn mir meine Omi in New York ein MacBook Air kauft, und mir dieses privat als gebraucht für einen Euro weiterverkauft. Sie ist natürlich Amerikanerin und lebt in New York.

Wenn ich diese Rechnung über 1 Euro am Zoll vorweisen kann, müsste das doch legal sein und ich bleibe unter den 175 Euro Freibetrag.

Oder liege ich da ganz falsch?
 

censorcaesar

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge
121
Was wäre eigentlich, wenn mir meine Omi in New York ein MacBook Air kauft, und mir dieses privat als gebraucht für einen Euro weiterverkauft. Sie ist natürlich Amerikanerin und lebt in New York.

Wenn ich diese Rechnung über 1 Euro am Zoll vorweisen kann, müsste das doch legal sein und ich bleibe unter den 175 Euro Freibetrag.

Oder liege ich da ganz falsch?
Das geht nicht. Der Zollwert für die Zollschuld kann folgendermaßen von oben nach unten ermittelt werden.

der Transaktionswert der eingeführten Waren (Art. 1 GZK)
der Transaktionswert für gleiche Waren (Art. 2 GZK)
der Transaktionswert für gleichwertige Waren (Art. 3 GZK)
ein nach der deduktiven Methode berichtigter Verkaufspreis im Einfuhrland (Art. 5 GZK)
ein aus den Herstellungskosten berechneter Wert (Art. 6 GZK)
der nach der sogenannten Schlussmethode geschätzte Wert (Art. 7 GZK)

In der Praxis wird natürlich nur der Rechnungsbetrag genommen, aber wenn du da rotzfrech mit einer 1 Euro Rechnung deiner Oma aufkreuzt werden sie sicher die Liste abarbeiten um den tatsächlichen Wert zu bestimmen.
 
Oben