Neuinstallation statt "fertiges System"?

?

Neuinstallation: Ja oder Nein?

  1. Ja

    22 Stimme(n)
    51,2%
  2. Nein

    21 Stimme(n)
    48,8%
  1. nullacht-15

    nullacht-15 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    folgende Situation:
    Ein MacUser kauft sich beispielsweise ein MacBook, iMac oder Power Mac mit einem vorinstallierten System ( samt allerhand unnötiger Dateien, wie beispielsweise Sprachunterstützungen etc. ).

    Was meint ihr, ist es ratsam für diesen User, das System zu plätten und komplett neu zu installieren ( inkl. Konfiguration nach eigenen Vorstellungen ) oder sollte das "fertige System", so wie es kommt benutzt werden?

    Danke für eure Votes und auch Antworten.
    Schönen Gruß,
    Flo
     
    nullacht-15, 26.06.2006
  2. Jim Panse

    Jim PanseMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.10.2004
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    23
    Ich meine, das richtet sich danach, ob der Benutzer Ahnung vom System hat oder nicht. Einem Neuling oder Unwissenden bringt es nichts, das System neu aufzusetzen, wenn er es gar nicht kennt. Erst kennenlernen, dann rumfummeln - wie in der Partnerschaft :D (--> ich weiß, der war nicht gut :D).

    Aber ein erfahrener Benutzer wird sich sicherlich das System einrichten wollen, und es so jungfräulich aufsetzen. Ich habe bisher auch immer das System neu installiert. Einem Erfahrenen "rate" ich es, einem Neuling wohl nicht.

    PS: in der Abstimung fehlt die dritte Kategorie: "kommt drauf an" oder "jein"
     
    Jim Panse, 26.06.2006
  3. Jools

    JoolsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    46
    Neuinstallieren finde ich unnötig. Wenn ich was nicht benötige kann ich das problemlos später löschen.
     
    Jools, 26.06.2006
  4. eMac_man

    eMac_manMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    30.813
    Zustimmungen:
    2.892
    Hallo!
    Also ich würde es gleich am Anfang neu installieren und dabei alle nicht benötigten Komponenten (Druckertreiber, Sprachen, usw.) gleich weg lassen.
    Gruss
    der eMac_man
     
    eMac_man, 26.06.2006
  5. midroth

    midrothMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    31
    Hm, ich installiere auch immer neu, einfach so. Aus Tradition?
     
    midroth, 26.06.2006
  6. nullacht-15

    nullacht-15 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal für eure raschen Antworten.
    @ Jools: Möchtest du das System nicht neu aufsetzen, weil es zu zeitintensiv oder so wäre, oder ist das nachträgliche Löschen eventuell besser für's System?
     
    nullacht-15, 26.06.2006
  7. Jools

    JoolsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    46
    Es ist nicht besser für das System, aber warum soll ich mir unnötig Arbeit machen. Ich will meinen Mac einschalten, Benutzer einrichten und loslegen. Wenn der Speicherplatz mir zu klein wird lösche ich halt die Druckertreiber usw.
    Ist Gewohnheitssache, vorallem das ich das Mac System in der Hinsicht sehr übersichtlich finde. Erinnert mich an meine Amigazeit. Da hat man auch einfach Druckertreiber, Sprachen etc. einfach aus Storage, Extras usw. gelöscht wenn man den Platz gebraucht hat.
     
    Jools, 26.06.2006
  8. nullacht-15

    nullacht-15 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ist abgesehen von einer eventuellen Tradition das Neuinstallieren eines Macs eher für "Bastler" und Individualisten?

    Beziehungsweise auf der anderen Seite, das "Nicht-Neuinstallieren" für die "Zeitlosen" und vielleicht auch für diejenigen, die es sich nicht trauen von vorn anzufangen?
     
    nullacht-15, 26.06.2006
  9. MoSou

    MoSouMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    Dem schließe ich mich an.

    Was von Anfang an nicht drauf ist müllt das System nicht unnötig zu & muß später nicht "restlos"
    de-installiert werden. Und "restlos" ist momentan so eine Sache mit dem ganzen iLife-Klimbimbam.
    Da nützt es nichts einfach die App in den Papierkorb zu ziehen & bissle mit Spotlight suchen.
    Alleine die ganzen Apple-Loops & iLife-Loops fressen ne Menge Platz, ebenso iWork Demo & iWeb.

    Wer´s nicht braucht oder nicht nutzt kann das gleich mal von Anfang an weglassen & sein System
    auch von Anfang an sauber & kompakt halten.

    Im Endeffekt muß das jeder selbst wissen, wie er das handhaben will, gelle ?! ;)
     
    MoSou, 26.06.2006
  10. nullacht-15

    nullacht-15 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    So, wie es derzeit aussieht gibt es eine leichte Tendenz dazu, das System neu zu installieren statt es so zu belassen, wie man es bekommt.
    Als Zwischenfazit könnte man also sagen, es lohnt sich für versierte Anwender mit entsprechendem Wissen ein System neu zu installieren.
     
    nullacht-15, 26.06.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Neuinstallation statt fertiges
  1. muemann2017
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    461
    rembremerdinger
    11.01.2017
  2. Crazyman3
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    438
    Crazyman3
    17.02.2016
  3. Slyzet
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    4.856
    lostreality
    09.12.2014
  4. RudiG
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    503
  5. HKMAC
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.037