Neues zu 10.5 Leopard?

Diskutiere das Thema Neues zu 10.5 Leopard?. Also wahrscheinlich gibt's zu dem Thema schon wieder irgendwo nen Thread, den ich nur nicht...

tomtomclub

Mitglied
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
733
Hab da jetzt nichts Spezielles gesehen ausser ein paar nette Effekte.
 

tomtomclub

Mitglied
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
733
könnte gut sein, aber wenn das alles ist, dann wäre ich nicht gerade begeistert
 

tofelli

Mitglied
Mitglied seit
17.08.2005
Beiträge
837
BalkonSurfer schrieb:
Ich hoffe nicht, das meiste ist Kinderkram und hilft einem nicht wirklich weiter

Apple hat es bisher verstanden Effekte zu verwenden, die entweder nur gut aussehen aber nicht stören oder Effekte, wie den Trichter, der eine Funkrion hat. Wenn optische Effekte sinvoll eingesetzt werden, solls mir recht sein. Das Auge ist ja bekanntlich auch mit. :D
 

tomtomclub

Mitglied
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
733
Bin auch der Meinung, dass bis jetzt bei Apple zuerst die Funktion da war, die oft mit einem netten Effekt ausstaffiert wurde. Ich hoffe das bleibt so.
 

Markus!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
6.931
Na, da können wir ja mal von ausgehen. Warum hat Apple sonst extra für Leopard noch Interface-Designer angestellt, die sich mit Animation auskennen.
 

avalon

Mitglied
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.367
Markus! schrieb:
So kreativ die auch sind, das OS hat Apple nie beworben. Vielleicht wissen sie einfach nicht wie, obwohl das der eigentliche Grund für einen Mac wäre.
Nein der Grund liegt darin begründet, so Steve, das die Vorteile von OS X nicht in einem 30 Sekunden WerbeSpot untergebracht werden können.

In so Fern macht das Fett geschrieben wieder Sinn...;)
 

Markus!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
6.931
avalon schrieb:
Nein der Grund liegt darin begründet, so Steve, das die Vorteile von OS X nicht in einem 30 Sekunden WerbeSpot untergebracht werden können.

In so Fern macht das Fett geschrieben wieder Sinn...;)
Öhhh, Ähhhh … also stimmst Du mir zu?
 

avalon

Mitglied
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.367
Markus! schrieb:
Öhhh, Ähhhh … also stimmst Du mir zu?
Nicht ganz....

Du sagtest das Apple es nicht wüsste, wie man es machen sollte, und mit meiner Info womit es zusammenhängt, weiß man auch warum sie nicht wissen wie:

Nämlich die Infos über OS X in 30 sec. zusammenzufassen.

PS: Es gibt überhaupt so gut wie keine Werbung über Betriebssysteme, da haben wohl alle dieselben Schwierigkeiten

Der Grund für einen Mac ist sicher hauptsächlich das BS, aber auch das Zusammenspiel mit der Hardware und auch die Güte der Hardware, deshalb stimme ich dir auch nicht ganz bei..;)
 

Markus!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
6.931
avalon schrieb:
Nämlich die Infos über OS X in 30 sec. zusammenzufassen.
[...]Es gibt überhaupt so gut wie keine Werbung über Betriebssysteme, da haben wohl alle dieselben Schwierigkeiten
Dann sollen die mich mal fragen. Mir fällt sicher was ein, dass alle zu Mediamarkt an die iMacs rennen und OS X mal ausprobieren wollen :D
 

biblio

Mitglied
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
1.300
ich schlage Apple folgendes vor:

- alle 1/2 Jahr ein neues Betriebssystem,
- für die nur die neueste Rechnergeneration geeignet ist,
- damit wir alle halbe Jahr was Neues kaufen müssen,
- der Rechnerzyklus verkürzt sich auf 1/4 Jahresabstand,
- nur wer sich immer das Allerneueste leisten kann, hat noch Diskussionsstoff bei Macuser,
- die restlichen armen Schweine haben gefälligst die Klappe zu halten.


So wird Apple wieder ein elitärer Verein für Besserverdienende :p und die ganzen Windowsfragen haben sich wieder erledigt. :D


So, nun mache ich weiter mit meinem Schrotthaufen (2 Jahre altes PB 12 mit 1 Ghz und das völlig überholte und veraltete 10.3.9 und so völlig veraltetet Programme wie Photoshop LE 2, Live Motion 2.0, GoLive 6.0 nur MS Office 2003)

Gruß
schleiku :cool:


P.S.: Ich sollte einen Classicthread eröffnen.
 

Markus!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
6.931
schleiku schrieb:
ich schlage Apple folgendes vor:

- alle 1/2 Jahr ein neues Betriebssystem,
- für die nur die neueste Rechnergeneration geeignet ist,
- damit wir alle halbe Jahr was Neues kaufen müssen,
- der Rechnerzyklus verkürzt sich auf 1/4 Jahresabstand,
- nur wer sich immer das Allerneueste leisten kann, hat noch Diskussionsstoff bei Macuser,
- die restlichen armen Schweine haben gefälligst die Klappe zu halten.


So wird Apple wieder ein elitärer Verein für Besserverdienende :p und die ganzen Windowsfragen haben sich wieder erledigt. :D


So, nun mache ich weiter mit meinem Schrotthaufen (2 Jahre altes PB 12 mit 1 Ghz und das völlig überholte und veraltete 10.3.9 und so völlig veraltetet Programme wie Photoshop LE 2, Live Motion 2.0, GoLive 6.0 nur MS Office 2003)

Gruß
schleiku :cool:


P.S.: Ich sollte einen Classicthread eröffnen.
Was willst Du uns in diesem Thread eigentlich sagen? Kein Osterkörbchen bekommen?
 

biblio

Mitglied
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
1.300
Doch, aber da war kein MPB mit 4 Ghz und System 11.3 drin. Muss ich wohl wieder selberzahlen.
 

D.B.

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
306
ist eigentlich halbwegs sicher, dass leopard auch auf heute aktuellen geräten passabel läuft? bisher war das bei apple ja meistens so, dass man ein neues os auch ohne weiteres auf einem drei oder vier jahre alten gerät installieren konnte. ist das so eine art grundsätzliche firmenpolitik, oder könnten da auch mal deutliche gesteigerte hardwareanforderungen auf einen zukommen? könnte es z. b. auch sein, dass leopard nur auf intel-macs so richtig rund läuft?
 

avalon

Mitglied
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.367
Markus! schrieb:
Dann sollen die mich mal fragen. Mir fällt sicher was ein, dass alle zu Mediamarkt an die iMacs rennen und OS X mal ausprobieren wollen :D
Nein, bitte nicht die Geiz- und Blödmärkte....;)

Apple mit mehr Marktanteil ja, Discounter mit Null Ahnung bitte nicht.

Ich habe das schon erlebt...

Schöner Bildschirm, wo ist denn der Computer
(Dame vorm iMac im Mediamarkt)

Und kein Verkäufer der was dazu sagen könnte..
 

biblio

Mitglied
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
1.300
Apple setzt anscheinend mit Mac OS X 10.5 Leopard auf Virtualisierungstechnologien, mit der sich Windows oder Linux einfach parallel zu Mac OS X betreiben lassen. Ein erneutes Formatieren der Festplatte sei hierbei nicht erforderlich. Allerdings werden hierbei mindestens eine 150 GB Festplatte, 2 GB Arbeitsspeicher und zwei Prozessoren/Prozessorkerne für optimale Performance vorausgesetzt.
Damit fallen selbst aktuelle Intel MPB raus aus der Liste. Genau das meinte ich mit meiner Kritik.
 

Markus!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
6.931
D.B. schrieb:
ist eigentlich halbwegs sicher, dass leopard auch auf heute aktuellen geräten passabel läuft? bisher war das bei apple ja meistens so, dass man ein neues os auch ohne weiteres auf einem drei oder vier jahre alten gerät installieren konnte. ist das so eine art grundsätzliche firmenpolitik, oder könnten da auch mal deutliche gesteigerte hardwareanforderungen auf einen zukommen? könnte es z. b. auch sein, dass leopard nur auf intel-macs so richtig rund läuft?
Gerade bei Leopard kannst du davon ausgehen, dass das super auf aktueller Hardware läuft. Steht immerhin in direkter Konkurrenz mit Vista und da den selben Fehler zu machen, wie Vista wäre nicht gut. Zumal es keinen Grund für gesteigerte Hardware-Anforderungen gibt.
 

Markus!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
6.931
avalon schrieb:
Nein, bitte nicht die Geiz- und Blödmärkte....;)

Apple mit mehr Marktanteil ja, Discounter mit Null Ahnung bitte nicht.

Ich habe das schon erlebt...

Schöner Bildschirm, wo ist denn der Computer
(Dame vorm iMac im Mediamarkt)

Und kein Verkäufer der was dazu sagen könnte..
Ja, ein ähnliches Erlebnis hatte ich auch schon. Hab dann selbst ein wenig geholfen.

Ich meinte auch nur Mediamarkt, weil das in Dtl. zur Zeit so der Ort ist, wo das gemeine Volk den Mac bewundern kann.
 

Markus!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
6.931
schleiku schrieb:
Damit fallen selbst aktuelle Intel MPB raus aus der Liste. Genau das meinte ich mit meiner Kritik.
Ähm, falls Du es nicht mitbekommen hast. Das hat sich mittlerweile als falsch herausgestellt.
Bootcamp hast Du auch verschlafen?
Oder Parallels?

Es läuft bereits auf aktuellen MBPs.
 
Oben