Neues zu 10.5 Leopard?

Diskutiere das Thema Neues zu 10.5 Leopard?. Also wahrscheinlich gibt's zu dem Thema schon wieder irgendwo nen Thread, den ich nur nicht...

Markus!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
6.931
Dr Rémy schrieb:
Schon alleine die Idee Leopard mit Windows Vista und Linux laufen zu lassen sollte doch schon stutzig machen.
Wie sollte das EFI-BIOS Problem dann eigentlich gelöst werden?
Kann man einen PC gleichzeitig mit BIOS und EFI booten?

Baba, Rémy
Und genau aus dem Grund, weil es — wie wir ganz aktuell sehen dürfen — eben trotz Intel-Chip nicht so einfach ist XP oder dann halt Vista zu installieren, macht es doch absolut Sinn, eine Virtualisierung zu haben, die das Problem umschifft.
 

Pepe-VR6

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2005
Beiträge
2.482
Safari wird wieder schneller... Da braucht man bald eine Pilotenlizenz :D

Ansonsten klingt das alles sehr gut in meinen Augen, obwohl ich mich dran gewöhnt habe iCal, Adressbuch und Mail als getrennte Applikationen zu benutzen.
 

Markus!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
6.931
Hab das zwar an anderen Stellen schon zitiert, aber folgender Absatz aus einer AppleInsider-Meldung passt doch hier ganz gut:

„Meanwhile, another poster claiming "inside" knowledge said Apple is preparing to stomp Microsoft with its next major operating system upgrade, Mac OS X 10.5 Leopard. "Apple is preparing a big attack against Vista with Leopard. They are preparing this for over 3 years now," wrote the anonymous poster. "Tiger's under-the-hood improvements make it possible to keep any significant feature secret until a month or two before shipping."“

Quelle: http://appleinsider.com/article.php?id=1625
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.841
Und genau aus dem Grund, weil es — wie wir ganz aktuell sehen dürfen — eben trotz Intel-Chip nicht so einfach ist XP oder dann halt Vista zu installieren, macht es doch absolut Sinn, eine Virtualisierung zu haben, die das Problem umschifft.
wenn dann noch das windows so seamless eingebunden wird, wie X11, dann sind Windows-Programme in einer virtuellen Umgebung auf dem Mac lauffähig und man sieht nur das Programm selbst, keinen Vista-Desktop! Eine nahtlose Integration der gesamten Windows-Software. Dafür wird es sicher deutlich mehr als 1GB brauchen und eine Intel-CPU ( oder ein Intel-Rosetta). Klar, das da ältere Rechner und Books das nachsehen haben werden, aber muß man da dann auch unbedint 2 OSe drauf laufen haben???
 

JavaEngel

MacUser Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
4.868
Die Performance wird dennoch nicht so gut sein, dass aktuelle Spiele spielbar wären. Somit wäre auch der Macspielesektor nicht gefährdet. Ansonsten könnten kleinere Tools den Weg auf den Mac schaffen, die nicht zu komplex sind. Z.B. könnte sich wohl BankX etc. warm anziehen, wenn Quicken Einzug hält...

Ich weiß noch nicht, was das für solche Softwareschmieden bedeuten würde kopfkratz
 

grünspam

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2004
Beiträge
2.907
Also Tatsache ist das Apple ein Patent angemeldet hat um zwei Betriebssysteme parallel laufen zu lassen und diese "wie beim aktiven Userwechsel" switchen zu können.

Somit wäre es denkbar das es wirklich kommt, wann ist nur die Frage ;)
 

henchen2410

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2006
Beiträge
535
Apple sollte halt, wenn 10.5 schon vor Vista (und vor Weihnachten) rauskommt, ordentlich Werbung machen, und vielleicht auch einige Weihnachtsangebote, vielleicht ein MacMini mit Monitor und Tastatur/Maus für 700 Euro oder so und das dann noch möglichst bei Aldi :D Das könnte den Marktanteil doch sprunghaft auf bis zu 10% anheben.

Alternativ könnte man auch die PowerMacintoshs vor Weihnachten billig verscherbeln, ebefalls mit günstigen Monitor im Paket für 2000 Euro oder so.

MfG
henchen2410
 

Markus!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
6.931
henchen2410 schrieb:
Apple sollte halt, wenn 10.5 schon vor Vista (und vor Weihnachten) rauskommt, ordentlich Werbung machen, und vielleicht auch einige Weihnachtsangebote, vielleicht ein MacMini mit Monitor und Tastatur/Maus für 700 Euro oder so und das dann noch möglichst bei Aldi :D Das könnte den Marktanteil doch sprunghaft auf bis zu 10% anheben.

Alternativ könnte man auch die PowerMacintoshs vor Weihnachten billig verscherbeln, ebefalls mit günstigen Monitor im Paket für 2000 Euro oder so.

MfG
henchen2410
So kreativ die auch sind, das OS hat Apple nie beworben. Vielleicht wissen sie einfach nicht wie, obwohl das der eigentliche Grund für einen Mac wäre.
 

Markus!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
6.931
Also diese ganze Virtualisierungsgeschichte hat doch eh einen eigenen Thread. Was denkt ihr über ein neues Dock?

Oder wie könnte Apple das Dock verbessern?

@Mauki: Du hast mich übrigens nicht überzeugt. Ich will weiterhin einzelne PIM-Anwendungen :p
 

Mauki

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.374
Markus! schrieb:
@Mauki: Du hast mich übrigens nicht überzeugt. Ich will weiterhin einzelne PIM-Anwendungen :p
Jaja, jedem das seine :cool:
 

Dr Rémy

Mitglied
Mitglied seit
29.09.2005
Beiträge
1.452
Die Möglichkeit mehrere Docks zu haben wäre wohl gar nicht so schlecht.
Als Student könnte man links ein Dock haben für alle studienrelevanten Dinge (LaTex, Lernunterlagen usw.) und unten dann ein Dock mit privaten Dingen.
Oder man könnte ein einzelnes Dock verwenden um zu einem Projekt immer die aktuellen Dokumente schnell bereit zu haben und übersichtlich abzulegen.

Baba, Rémy
 

Markus!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2005
Beiträge
6.931
Krass, wie schnell die Realität einen einholt. Die Frage ist, ob in Leopard BootCamp wirklich nur Bootloader wird, oder ob die das weitertreiben.

Zum Dock: Ich hatte es so verstanden, dass man zwischen den Docks wechseln kann. Also nicht mehrere gleichzeitig. Aber Deine Lösung ergibt auch irgendwie Sinn. Ich frage mich nur, wonach ich die Icons im Dock automatisch anordnen lassen soll, wie im Originalartikel beschrieben. Ich ordne meine Icons gerne sehr penibel nach verschiedenen Gesichtspunkten selbst an.
 

titeuf

Mitglied
Mitglied seit
20.12.2004
Beiträge
1.116
grünspam schrieb:
Also Tatsache ist das Apple ein Patent angemeldet hat um zwei Betriebssysteme parallel laufen zu lassen und diese "wie beim aktiven Userwechsel" switchen zu können.

Somit wäre es denkbar das es wirklich kommt, wann ist nur die Frage ;)
wirklich? gibts da eine Quelle?
 

tofelli

Mitglied
Mitglied seit
17.08.2005
Beiträge
837
titeuf schrieb:
wirklich? gibts da eine Quelle?

2 OS parallel wäre Klasse. Diese neue Lösung ist für mich nicht akzeptabel. Habe keinen Bock meinen Rechner neu zu starten, nur weil ich mal kurz in Windows möchte...
 

coldmatrix

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2006
Beiträge
21
Finde die Idee echt klasse, damit wären sie Macs Windosen wieder ein Stück überlegen.
Kann aber den Gedanken, das sich keine Macs bzw. kein OS X mehr verkaufen werden, überhapt nicht verstehen.

Sehe einfach die Logik dahinter nicht, es war ja vorher auch schon möglich Windows auf einem Mac laufen zu lassen, wieso sollte das jetzt zum Nachteil werden?
Wenn ich nur Windows laufen lassen möchte kaufe ich mir ja keinen Mac, die Hardware möchte ja noch so schön sein, es ist aber nicht gerade eine große Gruppe von Leuten die wirklich die letzte aus dem Rechner rausholen (nur leute die Rendern bzw andere krasse Sachen machen und die die zocken). Wobei sich spieler sowieso Win Rechner zulegen. Also bleiben nur die anderen Leute übrig.

Von daher wird es eher ein pro Kaufargument für Leute sein die sich bisher geziert haben.
Bitte um Aufklärung wo da der Nachteil liegen soll :)
 

Gremlin

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
764
Markus! schrieb:
Also diese ganze Virtualisierungsgeschichte hat doch eh einen eigenen Thread. Was denkt ihr über ein neues Dock?

Oder wie könnte Apple das Dock verbessern?
Ich fände es gut, wenn man Objekte im Dock flexibler positionieren könnte. Ich habe .B. einen Ordner mit Aliasen auf häufig benutzte Programme im Dock. Im Moment kann ich den nur rechts, zwischen der Trennleiste und dem Papierkorb positionieren. Ich hätte gerne eine freie Positionierung, auch links vom Finder oder rechts vom Papierkorb. Ich würde es auch gerne so einstellen können, dass der Ordnerinhalt sofort als Menü angezeigt wird, nicht nur mit Ctrl-Klick oder Festhalten der Maustaste.
Schön wäre es auch, wenn man Elemente, die in der Menüleiste erscheinen (Uhr, AirPort-Menü, Bluetooth-Menü usw.) alternativ auch ins Dock legen könnte. Das würde besonders Leuten mit kleineren Bildschirmen zugute kommen, wo schon mal die Programm-Menüs diese Elemente verdecken. Zusätzlich könnte man auch Dashboard-Widgets im Dock anzeigen lassen - dass wäre besonders bei Widgets, die irgendwas anzeigen oder überwachen praktisch.
Ausserdem wäre die Möglichkeit, mehrere Docks anzulegen, auch sehr brauchbar.
Das ist erstmal alles was mir einfällt...

Gremlin
 

angel010180

Mitglied
Mitglied seit
30.01.2005
Beiträge
706
Wenns um Ideen geht:

- Freie Positionierung des Docks seitlich oben unten und auch mehrere Docks (soll aber wohl in Leopard beinhaltet sein)
- virtuelle Desktops, hab momentan einen laufen um etwas Ordnung am Bildschirm zu haben, fänds praktisch, es wäre sofort intigriert
- besser Handschriftenerkennung (habe ein Wacom Tablet und mich stört es, dass es nicht erkennt bei Schreibschrift die Wörter, wenn sie zusamengeschrieben werden; da war mein WindowsMobil 5 PDa sehr gut)
- Zusammenfassung von iChat,Adressbuch, Mail (ist wohl geplant wie es aussieht)
- iChat sollte gleichzeitiges Login in MSN, ICQ etc ermöglichen, kurz gesagt Multimessenger (hab dafür Adium noch laufen)
- Möglichkeit wie bei WindowsXP, den Arbeitsspeichernhalt auf die Platte zu bringen, sodass ich den Rechner komplett ausschalten kann (momentan hab ich ihn immer im Ruhezustand, doch wenn mal im Sommer Gewitter ist und ich schlafe oder nicht zu Hause bin bereitet es mir schon Kopfzerbrechen
- Spotlight : sollte evtl eine Einstellung geben, dass er auch im Internet sucht (man gibt Google oder andere als Dienst an, über den es läuft) und sieht es im Finderfenster
- intigrierter Newsreader : entweder bin ich blind oder es ist keiner dabei, nutze von MS Office 2004 Entourage um News zu lesen
- Frontrow auch für die kein neuen Mac haben mit Fernbedienung, und dort TV intigrieren (Unterstützung von Elegatoprodukten vorausgesetzt)

Was nun XP auf Mac betrifft, deenke ich, dass sich mehr überlegen einen Mac zu kaufen, vorallem, da Leopard es von Grund auf ermöglichen wird und Leopard vor Vista kommt und Features bietet (Tiger auch schon), die erst in Vista kommen werden.

Dann können sich die User ein Bild machen was besser ist und ich sage voraus, die Leute nutzen Mac OS X und XP (nur zum spielen)
 
Oben