Neues MacBook Pro - warten auf M2?

M

Majjo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.10.2015
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
10
Das klingt sehr gut! Meines traf gestern ein, habe es erst einmal auf Ventura upgegeraded und erste Tools installiert. In den nächsten Tagen folgen dann alle notwendigen Anwendungen und dann ziehe ich aktive Projekte mal dahin um. Der erste Eindruck ist sehr gut, bin auf die Docker Performanz sehr gespannt...
Denke du wirst es nicht bereuen. Welche Konfiguration hast du?
 
wegus

wegus

Moderator
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
18.853
Punkte Reaktionen
6.463
Denke du wirst es nicht bereuen. Welche Konfiguration hast du?
M1max,32GB,1TB. Von einem alten Mac mini (intel aus 2016) kommend, den ich aber nur für ein Projekt genutzt hatte und der mit seinen 16GB an die Grenze kam. Der und mein Linux Desktop soll damit abgelöst werden.
 
O

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.05.2017
Beiträge
3.936
Punkte Reaktionen
2.680
M1max,32GB,1TB. Von einem alten Mac mini (intel aus 2016) kommend, den ich aber nur für ein Projekt genutzt hatte und der mit seinen 16GB an die Grenze kam. Der und mein Linux Desktop soll damit abgelöst werden.
Die 32 hab ich auch genommen, das macht sich wirklich schön bemerkbar wenn schon beim ersten Projekt nach dem Boot die Auslastung auf 20GB ansteigt und es nicht sofort ausbremst. Leider nun nach wenigen Wochen die Tastatur hinüber mit der typischen Ausfallserscheinung der Vorgänger-Butterfly-Tastatur und da die weiterhin mit dem Gehäuse vernietet ist darf ich das Gerät demnächst für ein komplettes Topcase-Replacement abgeben. Gefertigt im September, lässt mich nichts Gutes erahnen zur Langlebigkeit des 2021-Redesigns.
 
A

audio07

Mitglied
Dabei seit
09.10.2004
Beiträge
207
Punkte Reaktionen
30
Leider nun nach wenigen Wochen die Tastatur hinüber mit der typischen Ausfallserscheinung der Vorgänger-Butterfly-Tastatur und da die weiterhin mit dem Gehäuse vernietet ist darf ich das Gerät demnächst für ein komplettes Topcase-Replacement abgeben. Gefertigt im September, lässt mich nichts Gutes erahnen zur Langlebigkeit des 2021-Redesigns.
Ich habe hier je einen M1pro in 14 und 16". Den 16" habe ich seit Ende Januar und da haben sich schon nach wenigen Wochen Abnutzungsspuren auf der Tastatur gezeigt. Kenne ich so von meinen Vorgänger-Macs nicht. Vor ein paar Wochen kam noch ein 14" (für meine Frau) dazu und hier hatte ich von Anfang an den Eindruck, dass die Tastatur etwas anders ist. Also die hört sich anders an beim Tippen und mir scheint auch der Abstand zwischen den Tasten und den "Löchern", durch die die Tasten rausschauen, kleiner geworden zu sein. Dann kann halt auch weniger Dreck reinfallen. Abnutzungsspuren sieht man bisher auch noch keine.
 
O

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.05.2017
Beiträge
3.936
Punkte Reaktionen
2.680
mir scheint auch der Abstand zwischen den Tasten und den "Löchern", durch die die Tasten rausschauen, kleiner geworden zu sein. Dann kann halt auch weniger Dreck reinfallen. Abnutzungsspuren sieht man bisher auch noch keine.
Hmm vielleicht wirkt es wegen der schwarzen Einfärbung so? Naja, Abnutzung sehe ich keine, nur eine Taste von einer Minute auf die nächste beim E-Mailschreiben nun komplett hinüber und fühlt und hört sich "clicky" ganz anders an, und wenn ich nicht mit aller Gewalt drücke wird kein Tastenanschlag registriert. Hatte ich schon beim 2017er mit der Butterfly-Tastatur... weiß nicht was ich getan hab dass ich in jeden Serienfehler laufe. Das einzig fehlerfreie Macbook bisher war ein Intel aus 2020 das ich absichtlich für den Umstieg auf ASi verkauft hab...
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
45
Aufrufe
1.820
aretiss
A
K
Antworten
10
Aufrufe
542
Killerkaninchen
Killerkaninchen
coolboys
Antworten
38
Aufrufe
1.821
Verdeboreale
Verdeboreale
enemykillerz
Antworten
31
Aufrufe
1.325
RealRusty
RealRusty
Oben