Neues MacBook Air 2020 ist da.

Diskutiere das Thema Neues MacBook Air 2020 ist da. im Forum MacBook. Apple hat ein neues MacBook Air mit neuer Tastatur heraus gebracht: https://www.apple.com/de/macbook-air/...

urmelchen2009

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
740
Als ob Apple das nicht besser hinbekommen hätte ... haha.
Das ist mit großer Sicherheit Absicht und soll den Abstand zu den anderen Rechner wahren. Nix anderes ist der Grund. Das Air würde ja sonst das Einsteiger-Pro an die Wand fahren ... :)

Gruß,

StHenker
In diesem Fall wäre es lüfterlos konzipiert stimmiger gewesen, als mit dem Alibi Fön, welcher mehr nervt als kühlt und den Nutzer stets darauf aufmerksam macht, dass irgendetwas nicht ganz passt.
 

StHenker

Mitglied
Mitglied seit
09.09.2017
Beiträge
26
Im Prinzip ja, aber dann wäre vielleicht in Stresssituationen das Gerät zu warm (Gehäuse) geworden.
Ich hatte es schon mal erwähnt, die Temperatur des Gehäuses (und nur die interessiert mich als Benutzer) ist immer niedrig und nicht störend.
Ohne den "Gehäuselüfter" hätte man vielleicht einen Wärmestau, der unangenehm werden würde.

Einfach meine Gedanken dazu...

Gruß,

StHenker
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.498
Über eine Sache muss man sich einmal klarwerden, auch die stärkeren Macbooks sind durch das Kühlsystem begrenzt, arbeiten unter Volllast im obersten Temperaturbereich und haben einen jaulenden Lüfter. Der einzige Unterschied ist die Heatpipe, welchen Einfluss diese aber auf ein Macbook Air hätte ist reine Spekulation. Denn dann würde der passive Kühlkörper wegfalllen und jegliche Wärme müsste sofort durch den Lüfter weggekühlt werden, das könnte zur Folge haben dass ein Macbook Air mit Heatpipe lauter wäre.

Es ist aber wie es ist, beides sind hervorragende Geräte mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen.
Ich bin jedoch vom Macbook Air 2020 begeistert, es läuft geräuschlos und hat eine hervoragende Akkustandzeit im praktischen Einsatz bei mir.
Das Macbook Pro 2020 hat zwar mehr Leistung, erzeugt dabei aber mehr Wärme und ist deutlich teurer.

In diesem Fall wäre es lüfterlos konzipiert stimmiger gewesen, als mit dem Alibi Fön, welcher mehr nervt als kühlt und den Nutzer stets darauf aufmerksam macht, dass irgendetwas nicht ganz passt.
Sprichst Du aus eigener Erfahrung, weil Du ein Macbook Air hast dessen Lüfter dich nervet, oder ist eine theoretische Betrachtung auf Basis einer Meinung die Du dir vom Hörensagen gebildet hast?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: revilozloh, ma2412, StHenker und eine weitere Person

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
275
In diesem Fall wäre es lüfterlos konzipiert stimmiger gewesen, als mit dem Alibi Fön, welcher mehr nervt als kühlt und den Nutzer stets darauf aufmerksam macht, dass irgendetwas nicht ganz passt.
Ich gehe nicht davon aus, dass der Lüfter gar keinen Nutzen hat. Ich denke schon, dass er durch das Herausführen der warmen Luft auf der linken Seite einen Luftstrom von der rechten Seite über den Kühlkörper hinweg zur Folge hat, der so beabsichtigt ist. Apple hat hier sicherlich gespart (vielleicht auch am falschen Ende gespart, vielleicht mit Absicht, vielleicht nicht?) - aber dilettantisch sind die Ingenieure in Cupertino auch nicht. Zumindest meistens...
 

urmelchen2009

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
740
Sprichst Du aus eigener Erfahrung, weil Du ein Macbook Air hast dessen Lüfter dich nervet, oder ist eine theoretische Betrachtung auf Basis einer Meinung die Du dir vom Hörensagen gebildet hast?
Eigene Erfahrung, ging deshalb auch bereits wieder zurück, leider. Hatte dabei aber die i5 Konfig
 

cookiemonster

Mitglied
Mitglied seit
03.05.2009
Beiträge
21
Das gravis Angebot ist toll, wenn ich mich nur zwischen i3 und i5 entscheiden könnte, eine größere SSD wäre schon gut 🤔
Anspruch ist bei mir nicht hoch, nutze zur Zeit noch einen iMac aus 2008.
 

UnknownApple

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2020
Beiträge
54
Das gravis Angebot ist toll, wenn ich mich nur zwischen i3 und i5 entscheiden könnte, eine größere SSD wäre schon gut 🤔
Anspruch ist bei mir nicht hoch, nutze zur Zeit noch einen iMac aus 2008.
welches meinst du? überlege mein iPad Air 3 gegen das Macbook Air zu tauschen. Da solltet doch bereits der i3 das iPad Air 3 komplett geschlagen, oder?
 

urmelchen2009

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
740
Die Frage ist wie man das und ob man das im täglichen Gebrauch wirklich spürt?
offensichtlich schon.
der oben verlinkte Mod hat nochmal berichtet -> Klick
Beeindruckend, wenn das reproduzierbar wäre. Das würde den Nachteil des MBA dann doch deutlich minimieren.
In meinem Fall besonders interessant i.V. mit den VC, wenn hier Ruhe wäre.
 

FoxMunich

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2020
Beiträge
85
So Leute... die Entscheidung ist gefallen:

es wird ein MBA (weils halt auch verdammt sexy ist (optisch) im Gegensatz zum MBP.

die Frage ist nur: investiere ich in den i5 Quad Core? Die Leute von Notebookcheck sprechen sich klar für den i3 aus, da er besser harmoniert Der Lüfter läuft beim i5 sehr hoch und reduziert die Leistung vom i5. Allerdings sind meine Aufgaben nicht so anspruchsvoll um den i5 andauernd im roten Bereich zu bewegen

mein i5 Dual Core vom 2019er Air lief auch nicht allzu oft.

was sagt ihr ? (Ein paar Wochen vorher hat Notebookcheck klar zum 50 Euro Aufpreis für den i5 geraten. DANN kam der Test zum i3
 

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
275
Zum i5 haben anfangs alle geraten weil der geringe Aufpreis so untypisch für Apple ist.

Im Vergleich zum Dual Core i5 aus dem 2019er MBA ist der neue i3 fast anderthalb mal so schnell:
https://www.cpubenchmark.net/compare/Intel-i5-8210Y-vs-Intel-i3-1000NG4/3402vs3714

Die GPU ist ebenfalls besser. Im „alten“ Modell werkelt die UHD 617, im neuen die doppelt so schnelle Iris Plus G4, die Serie war vorher den Macbook Pros vorbehalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang

mausfang

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.532
Das gravis Angebot ist toll, wenn ich mich nur zwischen i3 und i5 entscheiden könnte, eine größere SSD wäre schon gut 🤔
Anspruch ist bei mir nicht hoch, nutze zur Zeit noch einen iMac aus 2008.
Müsste ich noch mal entscheiden, dann würde ich dem i3 eine Chance geben ... aber wegen dem ab und zu Lüftergeräusch hab ich mein i5 net zur Retourenware gemacht ... nee, echt net.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: davedevil

urmelchen2009

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
740
Müsste ich noch mal entscheiden, dann würde ich dem i3 eine Chance geben ... aber wegen dem ab und zu Lüftergeräusch hab ich mein i5 net zur Retourenware gemacht ... nee, echt net.
Also ich kann nur von mir sprechen. Aber es war nicht nur ab und zu, sondern über längere Zeiträume permanent deutlich hörbar, z. B. bei VCs verschiedener Anbieter.
 

FoxMunich

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2020
Beiträge
85
Kann mir einer erklären, warum der i3 im Single Core Modus schneller ist als der i5 ?
 

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
275
i3 Generation 10, i5 Generation 8. Einfach die alte Leier: moderne vs. veraltete Technik oder Moore‘s Law...
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.498
Ein Benchmark ist keine exakte Zahlenangabe wie die Länge von einem Notebook,
das sind Tests die von vielen Faktoren abhängen, z.B. von der Lufttemperatur, OS-Version,
dem individuellen Prozessor und vielen anderen Faktoren.

Man darf ja auch nicht vergessen, dass die Prozessoren nicht mehr wie früher mit einer
statischen Frequenz arbeiten, sondern in einem Riesenbandbereich von ca. 0,5 GHz bis zu 5 Ghz
je nach Last und Temperatur dynamisch rauf und runtertakten.
Das ist so wie die Zeit bei einem 10km Lauf, die ist je nach Tagesform mal besser oder
schlechter, mit dem Unterschied dass man einen Computer nicht trainieren kann.

Deshalb schwanken die Werte immer innerhalb einer begrenzten Bandbreite.
Differenzen von 10% kann man sowieso nicht spüren.
 

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
3.993
Zum i5 haben anfangs alle geraten weil der geringe Aufpreis so untypisch für Apple ist.

Im Vergleich zum Dual Core i5 aus dem 2019er MBA ist der neue i3 fast anderthalb mal so schnell:
https://www.cpubenchmark.net/compare/Intel-i5-8210Y-vs-Intel-i3-1000NG4/3402vs3714

Die GPU ist ebenfalls besser. Im „alten“ Modell werkelt die UHD 617, im neuen die doppelt so schnelle Iris Plus G4, die Serie war vorher den Macbook Pros vorbehalten.
Die Zahlen würde ich bezweifeln. Im Notebookcheck Performance-Rating sind es in der Kombination aus Cinebench, 7-Zip, X265, Blender und 3DM11 (CPU) magere 4% Unterschied. Cinebench SingleCore sind immerhin ungefähr 15% zugunsten des jüngeren i3.

Wüsste auch nicht wo das herkommen soll. Intel verspricht zwar "bis zu +20% IPC", aber gleichzeitig auch niedrigere Taktraten.

Als wesentlicher Unterschied bleibt die Iris-GPU.
 

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
275
Wüsste auch nicht wo das herkommen soll.
Der Link ist ja dabei, es ist Passmark, ein anerkannter Benchmark wie auch Geekbench und andere.

Man kann natürlich immer eine eigene Meinung haben, die anders lautet. Ist ja ungenommen...

Zur Übertragbarkeit von Benchmarks aufs reale Leben hat lulesi ja schon was geschrieben.
 
Oben