Neues iPad in 3D! Filmbranche plaudert Geheimnis aus!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Malganis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
94
Insider aus der Filmbranche haben geplaudert: Das nächste iPad ist offenbar mit einem 3D-Bildschirm ausgerüstet!
Expertin Sylvie Barack vom populären IT-Blog RCR Wireless hat es direkt von einer Informantin aus Hollywood: „Das iPad mit 3D-Bildschirm wird todsicher kommen.“ Sie schwärmt weiter: „Das Display ist wirklich magisch".

Filmfirmen sollen schon fleißig mit der Umsetzung bekannter 3D-Titel für das Pad beschäftigt sein, um beim Marktstart genügend Inhalte anbieten zu können.
Das Display soll vom Zulieferer Foxconn produziert werden, der sich auch um die Herstellung der iPhones kümmert. Was für eine Bildschirmtechnik dabei zum Einsatz kommt, bleibt offen.
Andere Hersteller wie Nintendo, LG oder HTC setzen bei ihren 3D-Lösungen auf Bildschirme, die ohne Brille auskommen. Um den 3D-Effekt wahrzunehmen, muss man die Optiken aber im richtigen Winkel betrachten.

Vielleicht überrascht Apple bei seinem ersten 3D-iPad auch mit einer ganz eigenen Displaytechnik. Der Konzern aus Cupertino versteht es bei Präsentationen, immer wieder mit verblüffenden Innovationen aufzuwarten

Quelle: http://www.bild.de/digital/computer/ipad/bringt-apple-3d-ipad-17763390.bild.html

Obs stimmt oder nicht weiss ich nicht aber denkbar wäre es. :)
 

noesch

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2008
Beiträge
583
Solange Apple kein marktreifes 3D-Display in der Hinterhand hat das die Sweet-Spot Problematik löst glaube ich eher an den augenblicklichen Siegeszug des Kapitalismus in Nordkorea. So eine blickwinkelabhängige "Frickellösung" wie beim 3DS widerspricht so ziemlich allem was Apple an Designphilosophie verkörpert. Unser lieber Herr Ives würde sich wohl eher ein Android-Logo auf die Billardkugel tätowieren lassen, als dem Benutzer bei der Neuauflage des "magischen" Geräts, bei dem es kein Oben oder Unten gibt und das sich dem Nutzer vollständig anpasst, einen festen Blickwinkel Blickwinkel vorzuschreiben um es benutzen zu können...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PowerCD

blocky1982

unregistriert
Mitglied seit
21.02.2010
Beiträge
1.168
das 3D Pad wird natürlich kommen, halt nur die Frage wann ;-)

Wie Noesch schon schreibt, ein Geräte das ja damit beworben wird, das man es in allen möglichen Winkeln halten kann, dürfte mit aktuelle 3D Technik nicht funktionieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: metalhead

diger

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2010
Beiträge
776
Mister X weiß es also schon. Jetzt muß Mister X es nur noch Steve Jobs erklären, was er gefälligst einzubauen hat, und was nicht :D
 

diger

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2010
Beiträge
776
Wie jetzt, gab es da eine Geschlechtsumwandlung? :D

Nee, aber mal zurück zum Thema. Ich persönlich halte nichts von diesen Displays, zumindest nicht, solange die so extrem Blickwinkelabhängig sind. Das ist zwar ein netter Gag und sieht auch erst mal toll aus, aber nach einiger Zeit fangen die Augen an zu schmerzen. Manchen wird es sogar schwindelig davon. Abgesehen davon, dass die Qualität darunter leidet.

Und Hollywood soll da mal ganz still sein. Mit der Handvoll Filmen in 3D können die sowieso keinen reizen. Da lohnt sich ja nicht mal extra der Kauf eines 3D fähigen TVs. Aber bis das iPad 3 Spruchreif wird, ist das Thema 3D sowieso schon wieder vom Tisch. So wie es ausschaut, spricht Ende des Jahres keiner mehr darüber.

Lieber ein Display mit einer etwas höheren Auflösung; das wäre schön.
 

Switters

Mitglied
Mitglied seit
04.03.2007
Beiträge
847
Könnte man in das Kochbuch der Gerüchteküche nicht noch schreiben, dass die Quelle als erstes genannt werden sollte? ;-)

Zum Thema: Es müssen ja nicht nur Filme in 3D sein. 3D-Apps machen sicher auch Spaß.
Auch wenn das für viele kleinen Programmierer wohl erst mal ne hohe Anforderung ist.
 

tulpenhaus

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2010
Beiträge
613
Wenn das wirklich stimmen sollte, dann Prost!

Zuerst sollte sich Apple aber meiner Meinung nach um ein Retina Display kümmern.
Außerdem ist Bild nicht gerade dafür bekannt, wichtige Techniknews als erster zur erfahren.
 

Fidefux

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
6.019
Was hat man denn für einen Vorteil durch ein 3D-Display (außer Kinofilme in 3D)?

Mit dem Finger kommt man schließlich immer nur auf eine Ebene, durch das Display fassen geht schlecht. Welchen produktiven Nutzen hat also ein 3D-Display?
 

blocky1982

unregistriert
Mitglied seit
21.02.2010
Beiträge
1.168
Und Hollywood soll da mal ganz still sein. Mit der Handvoll Filmen in 3D können die sowieso keinen reizen. Da lohnt sich ja nicht mal extra der Kauf eines 3D fähigen TVs. Aber bis das iPad 3 Spruchreif wird, ist das Thema 3D sowieso schon wieder vom Tisch. So wie es ausschaut, spricht Ende des Jahres keiner mehr darüber.
wie kommst darauf, das Ende des Jahres keiner mehr drüber spricht?

Ich bin sicherlich kein Experte, aber arbeite bei einem großen Elektronikkonzern, wo man durchaus mit 3D-Tvs plant.

Aktuell raten die Leute mit technischem Wissen zwar noch davon ab einen zu kaufen, aber die Zukufnt wird das wohl sein.

Das iPad übrigens ja kein reines filmwiedergabe gerät, daher auch das Potential für jede Menge 3D Spiele.

In meinen Augen wird es kommen, aber sicherlich nicht in naher Zukunft.
 

tulpenhaus

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2010
Beiträge
613
Was hat man denn für einen Vorteil durch ein 3D-Display (außer Kinofilme in 3D)?

Mit dem Finger kommt man schließlich immer nur auf eine Ebene, durch das Display fassen geht schlecht. Welchen produktiven Nutzen hat also ein 3D-Display?
Spiele und Filme sind wohl das Hauptargument für 3D. Aber wie man schon beim Nintendo 3DS gesehen hat, verbraucht 3D viel Akku. Von daher kann ich 3D und Apple (noch) nicht unter einen Hut bringen. Denn Apple weigert sich ja auch, Flash auf Macs nativ zu unterstützen - Grund: Akkulaufzeit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fidefux

noesch

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2008
Beiträge
583
3D Apps machen Spass! Jeder der GT5 schonmal in 3D gespielt hat weiß warum.

Das Problem geht beim iPad aber viel weiter als nur den begrenzten Blickwinkel einzuschließen. Schon mal überlegt warum beim 3DS nur der obere Screen 3D-fähig ist? Es ergibt sich ein leichtes Problem wenn ein 3D UI das auf Touch- und Gestensteuerung basiert sich nur auf einer Ebene bedienen lässt. Im besten fall geht einfach der 3D-Effekt flöten (irgendwas aus der Zauberflöte wahrscheinlich;)), wenn man ins 3D-Bild reingrapscht und immer mittig (Im Sinne von "Vorne" und "Hinten") auf der Glasplatte hängenbleibt. Im schlimmsten Fall kann diese Diskrepanz zwischen optischem und haptischem Erleben den User stark verwirren oder möglicherweise die Schwindelgefühle sogar verstärken.

Ein 3D-Desktop ist erstmal 'ne verführerische Idee, solange aber keine neuen Techniken für die Bedienung entwickelt werden auch absolut witzlos.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: diger und Fidefux

blocky1982

unregistriert
Mitglied seit
21.02.2010
Beiträge
1.168
Ein 3D-Desktop ist erstmal 'ne verführerische Idee, solange aber keine neuen Techniken für die Bedienung entwickelt werden auch absolut witzlos.
war das bei nem Touscreen nicht auch so?;)

Darum ja auch in meinen Augen sinnfrei ein Tablet für "normale" Software zugänglich zu machen.

Ein 3D Display kann ja durchaus auch 2D darstellen. ;)

ein 3D Autorennen mit dem iPad als lenkrad dürfte bspw. problemlos möglich sein.

Wenn dann Apple irgendwann ein 3D Display einsetzt, dann dürfte man durchaus entsprechende Software Sachen anbieten;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tulpenhaus

noesch

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2008
Beiträge
583
Ist mir schon klar, dass man natürlich vom Normalbetrieb (2D) auf Multimediabetrieb (3D) umschalten kann. Solange aber die 3D-Technik außer bei Filmen und ein paar Spielen keinen Mehrwert liefert bleibt 3D im Tabletbereich eben "nur" ein Gimmick. Und solange Apple Gimmicks nicht einbauen kann ohne dabei Abstriche beim Rest zu machen (Akkulaufzeit, Blickwinkelabhängigkeit, Helligkeit, Auflösung) bauen sie es eben nicht ein.
 

Kümmelkorn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.10.2008
Beiträge
1.941
Apple sollte einfach die bisherige Hardware ausreizen und 3d Bilder mittels Head Tracking einsetzen. Finde schade, dass solche Entwicklungen in Forschungslaboren von Universitäten vergammeln und nicht längst in die Entwicklung einfließen.
 

MacMiniG4

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2010
Beiträge
618
Das LG Optimus 3D macht's doch quasi vor. Aber, so toll finde ich 3D ja eher nicht. Und da ich vor 2 Jahren einen epileptischen Anfall hatte, darf ich keine 3D Filme schauen, daher ist das iPad 3 jetzt schon witzlos für mich ;) Was heißt ich "darf" nicht...Ich dürfte vom Arzt aus schon, aber es ist mir zu unsicher. Ich kenne viele Leute, die dadurch "eingeschränkt" sind...
 

McOdysseus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2003
Beiträge
6.041
Die „BILD“ als einzige Quelle und ansonsten eine Menge „könnte“ und „würde“ zu solch einem hypothetischen Gerücht?

Sorry, den Quatsch geb ich mir nicht freiwillig.

Ich öffne gerne wieder, wenn eine seriöse Quelle die ursprüngliche Meldung bestätigt. PN genügt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben