1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues eMac Ramproblem. (DSP)

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von xcal, 25.02.2004.

  1. xcal

    xcal Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    ich habe mir bei dsp ram bestellt. ich habe auch rücksprache mit dem händler gehalten damit ich mir nicht das falsche ram bestelle.
    heute angekommen und sofort eingebaut. natürlich habe ich vorher alle vorbereitungen getroffen. als pc-techniker kenne ich die risiken mit statischen aufladungen usw.

    jetzt zu meinem problem:
    ich hatte vorher 256mb arbeitsspeicher. den habe ich um weitere 512mb erweitert. habe dann demos wie RTCW,MoHaa+Nascar2003 getestet. alle spiele haben den rechner aufgehängt und zwar so dass nicht einmal die tastur ansrprechbar war.
    laut intensiven hardwaretest-cd-check ist aber alles OK!!
    liegt an meiner firmware vom eMac? ich habe neuesten updates von OSX&Co drauf.
    bevor ich es zurückschicke wollte ich gerne mal eure schlechten erfahrungen oder tips zum speicher wissen.

    bestellt hatte ich dieses hier:
    1 x SDRAM 512MB Apple eMac 700MHz -1GHz (PC-100/133) (Einzelpreis 114.9 EUR) = 114.9 EUR (dsp-memory.de)
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    88
    Hast du das Rammodul mal alleine ausprobiert und die Bänke getauscht?

    Notfalls musst du es halt zurückschicken... :(
     
  3. NoNickPlease

    NoNickPlease MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2003
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe genau diesen Speicher auch in meinem eMac - völlig ok. Alle Applikationen und Spiele laufen wie geschmiert. Ich habe 2 Riegel drin : 256 und 512 MB, beide von Kingston, beide mit 133MHz.

    Schick das Ding zurück und laß Dir einen neuen geben.

    NoNickPlease
     
  4. xcal

    xcal Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    rambänke habe ich noch nicht getauscht. auch wollte ich nicht unbedingt eines alleine laufen lassen weil ich ja keine einschränkungen haben möchte.
    ich habe herausgefunden das sich der rechner erst aufhängt wenn ein bestimmter bereich auf dem rammodul angesprochen wird.
    ich habe ActivityMonitor laufen lassen und beobachtet wann es ungefähr immer eintritt. und zwar immer wenn noch ca. 375mb hauptspeicher übrig ist. ich denke mal dass einige chips nicht ok sind oder einfach den anforderungen vom apple nicht einhalten können.
    es handelt sich hier um noname-speicher. welche marke werde ich etwas später mitteilen damit nicht noch mehr leute dieses problem bekommen. muss jetzt erst einmal den computer ausschalten und austesten ;)

    mal ne kleine frage: wie verhält sich der mac bei ausgeschaltetem virtuellen speicher?!
    bei windows war das immer so eigenartig träge obwohl eigentlich genug ram vorhanden war.
    so bis später :rolleyes:


    UPDATE:
    ich habe das rammodul jetzt alleine laufen lassen und der computer hängt sich immer noch auf. also bleibt mir der umtausch nicht erspart :(

    Das original APPLE-Modul im eMac hat folgende Spezifikationen:
    Hersteller : MT
    Rambezeichnung: MT8L SD T3264 AG - 133 D2
    Aufkleber Nr.2: 256 MB SYNCH 133 MHZ CL3
    Nanosekunden: 7

    Das neue OEM von DSP:
    Hersteller: Xtreme Technology
    Aufkleber: 32Mx8T4 0346
    Auf dem Chip ist nicht ersichtlich wieviel Nanosekunden der Chip hat und man kann nicht ersehen ob es sich hier um ein CL3-Modul handelt.
    So, nun muss ich den Händler anmailen :rolleyes: