1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Neuer Perso => Welcher Reader geht am Mac, nutzt das wirklich etwas?

Diskutiere das Thema Neuer Perso => Welcher Reader geht am Mac, nutzt das wirklich etwas? im Forum Mac Zubehör.

  1. falkgottschalk

    falkgottschalk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    24.083
    Zustimmungen:
    1.601
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Hallo,
    nachdem plötzlich und unerwartet mein alter Perso sein Haltbarkeitsdatum überschritten hatte :rolleyes: habe ich mir artig für utopisches Geld einen neuen "kaufen" müssen. Da das elektronische Freischalten im Preis mit drin war, habe ich das mal machen lassen.
    Jetzt habe ich einen neuen Perso, eine wahnsinnig geheime PIN, eine noch geheimere PUK für den Fall dess Vergessen und ein unmerkbares Entsperrkennwort.
    Was ich nicht habe, ist ein Mac-tauglicher Reader für das Teil - und erst recht habe ich keine Idee ob mir ein Reader etwas nutzen würde.

    Gibt es aktuell wirklich sinnvolle Ansätze für die Benutzung des Persos im Online-zeitalter, gibt es brauchbare Reader, sinnvolle Apps? Oder ist das alles für nix zu gebrauchen und ich verwende das Teil so wie bisher - Warten bis es einer sehen will.

    Die offizielle Behörden-"Webseite" habe ich gefunden - was die Erfinder und Verkäufer des Teils über ihre eigene Erfindung erzählen, glaube ich erst einmal aus Prinzip nicht. Erfahrungen von Anwendern wären mir da lieber...

    Danke für hilfreiche Tipps!
     
  2. jomip

    jomip Mitglied

    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    362
    Mitglied seit:
    02.03.2007
    Einen tauglichen Reader mit Infos findest Du hier:
    http://www.reiner-sct.com/npa/
    https://www.chipkartenleser-shop.de/shop/rsct

    Die benötigte Ausweis-App gibt es nach wie vor nur für Win und Linux; die Mac-Software bekommen sie seit über einem Jahr nicht gebacken. Mehr dazu hier:
    https://www.ausweisapp.bund.de/pweb/index.do

    Das macht aber auch nichts, weil es bislang keinerlei praxisrelevante Einsatzmöglichkeiten gibt. Mit großem Tamtam angekündigt, dümpelt das Projekt leise sterbend vor sich hin.

    Ich habe Ausweis und Reader nun seit über einem Jahr und hatte es aus Neugier mal in meiner Win-VM installiert. Als ich dann erwartungsfroh mal was Nützliches damit anfangen wollte, stand ich plötzlich vor dem Nichts. Eine Liste mit Anwendungen gibt es hier:
    http://www.ccepa.de/onlineanwendungen

    Die hat sich in den vergangenen Monaten aber nicht groß verändert.

    Einzig und allein auf der Seite der Rentenversicherung habe ich mich mal angemeldet; aber schon das Abrufen meiner Beitragszeiten hat dann nicht funktioniert.
     
  3. AppleLiebhaber

    AppleLiebhaber Mitglied

    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    140
    Mitglied seit:
    14.05.2008
    Bitte nutze die Suchfunktion :D
    https://www.macuser.de/forum/f52/neuer-perso-ausweisapp-602936/

    Wenn ich mir die AusweisApp unter Windows so anschaue ist es vlt. auch besser das sie (vorerst) nicht portiert wurde.
    Wirkliche Einsatzgebiete gibt es (fast) keine.

    Die Kartenlesegerät sind ja auch nochmal eine Preisklasse für sich, wenn man nicht von CHIP oder Computerbild die kostenlosen Beilagen hat.
     
  4. dogpile

    dogpile Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    123
    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Ich schließe mich mal an, da ich als early-adopter und eGov-Interessierter die flächendeckende Verbreitung von qualifizierten Signaturen eigentlich immer begrüßt habe. Welche Anwendungen gibt es denn jetzt schon konkret?
     
  5. falkgottschalk

    falkgottschalk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    24.083
    Zustimmungen:
    1.601
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Hmmm; wenn ich mir das so durchlese kann ich das Feature offenbar knicken.
    Habe eine Online-Übersicht gefunden, die sich dann aber doch _sehr_ übersichtlich darstellt:

    http://www.ccepa.de/onlineanwendungen
     
  6. dogpile

    dogpile Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    123
    Mitglied seit:
    02.12.2004
    In der Tat ernüchternd. Wenn man bedenkt das in den letzten Jahren flächendeckend Geld in die Hand genommen wurde, eine Stabsstelle im Innenministerium existiert und auch viele Landes-CTOs eingesetzt wurden ist das Ernüchternd. Ein Grundproblem ist auch das es hier so viele (föderale) Egoismen gibt und jede Behörde ihren eigenen Kuchen backen möchte. Und wie leistungsfähig die IT-Services der Behörden sind wissen wir ja auch spätestens nach der Hartz-IV-Berechnungssoftware oder dem neuen Einschreibe- und Vergabesystem für Studienplätze (ich glaube die bundeseigene Agentur die das entwickelt soll als Konsequenz verkauft werden).

    Dabei hat die ganze Nummer soviel Potenzial für alle Beteiligten: Verwaltungen sparen, Bürger haben mehr Komfort. Naja im Idealtypus zumindest ;)
     
  7. geronimoTwo

    geronimoTwo Mitglied

    Beiträge:
    7.904
    Zustimmungen:
    2.571
    Mitglied seit:
    13.09.2009
    Sieh es doch mal andersrum: :D

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)
     
  8. AppleLiebhaber

    AppleLiebhaber Mitglied

    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    140
    Mitglied seit:
    14.05.2008
    Hier die Antwort auf meine Frage ob und wann eine OSX Version der AusweisApp kommt.
     
  9. falkgottschalk

    falkgottschalk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    24.083
    Zustimmungen:
    1.601
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Danke fürs Posten dieser "hilfreichen" Antwort. :)

    Jede noch so dusselige Bank schafft es mehr oder weniger einfach einen HBCI-Cardreader für Mac-OS zu adaptieren und die bundesdeutschen Behörden-IT-Profis sind mal wieder überfordert.
    Naja, nach Bundestrojanern, ELENA und ähnlichen "Kalauern" wundert mich eigentlich nix mehr.

    OK, ich brauche also erst mal keinen Reader. :)
     
  10. emaerix

    emaerix Mitglied

    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    19.03.2004
    So wie jomip (#2) geht bzw. ging es mir auch. Große Erwartungen gehabt - und sauber enttäuscht worden. Der Kartenleser liegt in der Schublade, nach der Software schaue ich alle Monate, schon in der Erwartung, dass man als Apple-User in die Röhre guckt.

    Wenn sie die Software nicht hinbekommen und sich daher auf die OS mit 90% Marktanteil beschränken, ist das ja durchaus nachvollziehbar. Aber dass sich die Liste der überhaupt nutzbaren Online-Angebote nach über einem Jahr kaum verändert hat, ist wirklich enttäuschend.
     
  11. dogpile

    dogpile Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    123
    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Ja das ist es. Und wie ich bereits geschrieben habe, ist dabei schon viel Geld investiert worden.

    Wer sich dennoch für eGov-Themen interessiert (ist eigentlich ein superspannendes Feld), sei Egovernment Computing ans Herz gelegt.

    Hab ich doch gleich noch was interessantes endeckt: Pannenstart und eine nutzlose eID-Funktion, kommt euch das bekannt vor? :)

    Auszug: "Wer bei der Schufa ein Jahresabo „Schufa online“ abschließen will (18.50 Euro pro Jahr), darf sich mit dem neuen Personalausweis online ausweisen.

    Wer dagegen die kostenlose Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz haben möchte, muss das schriftlich und mit einer Fotokopie des Ausweises machen. Die Frage „Geht das auch mit dem neuen Personalausweis?“ löst beim Unternehmen Unverständnis aus: „Den kann man doch auch auf den Fotokopierer legen …“

    Super.
     
  12. falkgottschalk

    falkgottschalk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    24.083
    Zustimmungen:
    1.601
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Es kann ja mal jeder Mac-user, der sich gerade langweilt, ein "technisches Problem" melden:
    https://www.ausweisapp.bund.de/pweb/kontakt

    Ich habe sie gefragt wieso seit 2010 auf der Seite steht "Ende des Jahres..." gibt es eine Mac-App.

    Irgendwie frustriert das den Bürger schon.
    Aber da selbst in der Welt der bösen OS aus Redmond quasi keine brauchbaren Anwendungen existieren (vielleicht Schufa, das war es aber auch schon...) kommt man mit einer Mac-Version auch nicht besonders weit.
    Aber Bundesländer/Städte, die seit Jahrzehnten chronisch pleite sind wie Bremen, die haben es adaptiert. :confused:
     
  13. Rupp

    Rupp Mitglied

    Beiträge:
    7.570
    Zustimmungen:
    604
    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Das Problem ist einfach, dass das Konzept völlig überladen ist. Will eine Behörde oder ein Unternehmen den Ausweis z.B. zum Abwickeln von rechtsgültigen Verträgen nutzen, so müssen sie alle 6 Wochen ihr Zertifikat aktualisieren, weil sonst das Zugriffsrecht auf die Ausweisdaten der Kunden erlischt. Das wirkt einfach extrem abschreckend. Online sieht es soweit ich weiß ähnlich aus. Die Hürde ist einfach zu hoch.

    Hinzu kommt ja noch, dass die auf dem Ausweis gespeicherte Biometrie völlig nutzlos ist, da sie nicht mal vom Zoll und Grenzstationen ausgelesen werden kann.

    Das ganze Konzept war von Anfang an irgendwie Panne.
     
  14. AppleLiebhaber

    AppleLiebhaber Mitglied

    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    140
    Mitglied seit:
    14.05.2008
    Genau diese Antwort habe ich doch bereits gepostet :confused:

    Ich schätze deine Antwort wird copy+paste mit meiner sein.
     
  15. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.577
    Zustimmungen:
    404
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    Schreibt denen doch mal alle ne Mail. Ich habs gerade getan. Ein Hinweis auf die vergeudeten Steuergelder darf nicht fehlen ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...