• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Neuer iMac: Ram oder Prozessor upgrade?

robin

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.01.2004
Beiträge
1.360
Hallo allerseits,

es wird zeit den guten alten 2011er iMac in den Ruhestand zu schicken. Und ich liebäugle mit diesem iMac (21,5):

  • 3,0 GHz 6‑Core Intel Core i5 Prozessor der 8. Generation (Turbo Boost bis zu 4,1 GHz)
  • 8 GB 2666 MHz DDR4 Arbeitsspeicher
  • Radeon Pro 560X mit 4 GB GDDR5 Grafikspeicher
  • 1 TB Fusion Drive Speicher

Da mein Budget noch 300 Euro verkraften kann interessiert mich eurer Meinung. Würdet ihr mir eher zu einem Ramupgrade von 8 auf 16 GB raten oder den Prozessor von

  • 3,0 GHz 6‑Core Intel Core i5 Prozessor der 8. Generation (Turbo Boost bis zu 4,1 GHz)
auf

  • 3,2 GHz 6‑Core Intel Core i7 Prozessor der 8. Generation (Turbo Boost bis zu 4,6 GHz)
upgraden?

Danke für eure Tipps und einen schönen Tag!

Robin
 

tomric

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
2.828
RAM und das nächste wäre ggf. SSD statt Fusiondrive... aber die kannst Du zur Not auch extern anbinden.
 

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.235
Definitiv RAM, mit 8GB gewinnt man ja heute keinen Blumenstrauß mehr.
RAM > SSD > GPU > CPU
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dreilinger und lefpik

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.392
RAM. Aber lass das blöde Fusion Drive weg. Bestell Dir die Kiste mit einer (kleinen) SSD und für die Daten schliesst Du dann einfach eine externe HD oder SSD an.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.455
RAM, CPU ist bei mir immer das letzte, was ein Upgrade erfährt...wenn überhaupt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.711
CPU ist meist unnoetig, bitte auch daran denken, dass die kleinen iMacs eben genau NICHT selbst aufruestbar sind, was RAM angeht. Deswegen sollte man dort durchaus grosszuegig sein.

Also RAM auf 16GB.
 

Illmind

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
376
CPU ist meist unnoetig, bitte auch daran denken, dass die kleinen iMacs eben genau NICHT selbst aufruestbar sind, was RAM angeht. Deswegen sollte man dort durchaus grosszuegig sein.

Also RAM auf 16GB.
Das wollte ich eben fragen, ob beim 21er der Ram nicht selbst gewechselt werden kann. 300 Euro hatte ich vor 2 Monaten für 64 GB Ram ausgegeben als ich mir meinen neuen iMac geholt habe und selbst das war wohl nicht das günstigste Angebot.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.889
Der RAM kann beim 21" gerät nicht selbst gewechselt werden.
https://support.apple.com/de-de/HT201191#note

aber er kann wenigstens beim Support gewechselt werden - kostet also später einfach etwas mehr.

Ich würde eventuell mal in einem Reparaturbetrieb anfragen, was das Upgrade vom RAM und Austausch der HDD des Fusion Drive durch eine 1TB (SATA-)SSD bei dem gerät kostet.
 

robin

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.01.2004
Beiträge
1.360
RAM. Aber lass das blöde Fusion Drive weg. Bestell Dir die Kiste mit einer (kleinen) SSD und für die Daten schliesst Du dann einfach eine externe HD oder SSD an.
Vielen Dank für die reichlichen Tipps. Also wird es wohl die Ramerweiterung werden. Und das Fusion Drive klingt nur auf dem Papier toll?
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.713
Und das Fusion Drive klingt nur auf dem Papier toll?
Es ist auch in echt toll aber eine reine SSD ist besser. FD kommt aus den Zeiten wo SSDs noch rar und teuer waren um beide Vorteile von HDD/SSD zu verbinden aber eben auch mit einem Nachteil. Nach wie vor valide aber nicht wirklich nötig bei einem Neukauf. Allerdings drückt es den Preis erheblich und kann extern leicht, günstig und elegant gelöst werden.
Muss jeder selber wissen.
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.595
Wird bei den iMacs aber erst mit der Neugestaltung kommen. Aktuell ist die Basis halt noch auf diese Speicher ausgelegt.
Wie „ausgelegt“? Angeblich ist das System und APFS eben genau NICHT dafür ausgelegt.
Liest man jedenfalls hier immer wieder. Ist wohl eher ein Mythos.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf