• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

neuer iMac M1 keine Hardware Diagnose möglich

sisslik

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.10.2009
Beiträge
524
Grüßt euch,

ich habe heute früh meinen iMac M1 bekommen, leider ein totales Montagsgerät und nicht mal die Hardware Diagnose mit D oder Apfel + D geht nicht.

Hat jemand Tipps wie man die Diagnose erreichen kann? Hochfahren dauern für einen M1 mit frischer Installation ca. 15 Sekunden, ich finde das sehr lange.

PS: Seit neustem findet er auch keine Maus mehr, die muss ich dann immer erst verbinden.

VG
Andreas
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
59.330
Das geht beim M1 über das Drücken und Halten des Einschaltknopfes.
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Registriert
11.06.2008
Beiträge
3.275
Grüßt euch,

ich habe heute früh meinen iMac M1 bekommen, leider ein totales Montagsgerät und nicht mal die Hardware Diagnose mit D oder Apfel + D geht nicht.

Nicht wissen, dass ein M1 anders funktioniert und es als Montagsgerät beschimpfen?

Hat jemand Tipps wie man die Diagnose erreichen kann? Hochfahren dauern für einen M1 mit frischer Installation ca. 15 Sekunden, ich finde das sehr lange.

Ok, 15 Sekunde dauert zu lange? Sitzt Du mit einer Stoppuhr vor deinem Gerät?


PS: Seit neustem findet er auch keine Maus mehr, die muss ich dann immer erst verbinden.

VG
Andreas

Seit neustem? Das Gerät ist doch erst ein paar Stunden bei dir und offensichtlich hast du dem iMac schon gut zugesetzt.
 

sisslik

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.10.2009
Beiträge
524
Maus erkennt er nicht mehr, angeblich wäre Sie offline, dabei erkennt mein Windows 10 Rechner diese ohne Probleme.
 

sisslik

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.10.2009
Beiträge
524
Nicht wissen, dass ein M1 anders funktioniert und es als Montagsgerät beschimpfen?



Ok, 15 Sekunde dauert zu lange? Sitzt Du mit einer Stoppuhr vor deinem Gerät?




Seit neustem? Das Gerät ist doch erst ein paar Stunden bei dir und offensichtlich hast du dem iMac schon gut zugesetzt.
Ich habe schon den Diagnose Modus aktiv, ist alles angeblich in Ordnung. Aber sagt auch nichts 100% aus.

Ja, einige Stunden, ich habe jetzt schon kein Bock mehr auf die Kiste.

Mein Windows Rechner ist in 5 Minuten oben, also ja, ich finde 15 Sekunden lange.

Er findet jedenfalls keine Maus mehr, ka warum.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
59.330
MacOS erkennt nur Mäuse, die sich auch als Maus melden. Wenn die ID nicht stimmt, dann sagt das keine Maus
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Registriert
11.06.2008
Beiträge
3.275
Ich habe schon den Diagnose Modus aktiv, ist alles angeblich in Ordnung. Aber sagt auch nichts 100% aus.

Ja, einige Stunden, ich habe jetzt schon kein Bock mehr auf die Kiste.

Mein Windows Rechner ist in 5 Minuten oben, also ja, ich finde 15 Sekunden lange.

Er findet jedenfalls keine Maus mehr, ka warum.
Schick die Kiste zurück und bleib bei deinem Windows Rechner. Ich sehe hier klar ein Muster, dass sich abzeichnet

Noch am Rande, wenn die Maus mit mehreren Geräten verbunden ist, kann sich kein weiterer Rechner damit verbinden. Lösung, Lightninkabel mit entsprechenden Rechner und Mouse verbinden und schon steht die Verbindung wieder.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.446
Hier wie man die diagnose aufruft:
https://support.apple.com/de-de/HT202731

Beim M1 gibt es nur zwei Tastenkombinationen um einen Normalen Start zu unterbrechen.
Beide sind mit dem Powerknopf auszuführen.

Die für alle Nutzer:
- Einschalter gedrückt Halten.

Die für richtige! Profis und absolute! Notfälle ist:
- Einschalter kurz Drücken / kurz Loslassen / Gedrückt halten.
 

sisslik

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.10.2009
Beiträge
524
Danke @tocotronaut :)

@Rest, es tut mir leid, dass ich höhere Anforderungen habe als die meisten von euch, ich erwarte nun mal viel. :) Kein Grund einen doof anzumachen, ja mein Windows läuft stabiler als mein iMac, toll... Sollte aber umgekehrt sein.

VG
 

sisslik

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.10.2009
Beiträge
524
Wie immer die Stimmung in Gang kommt, wenn man über den Apfel herzieht... Herrje, falls es noch keiner gemerkt hat. Ich bin kein Apple Fan und auch Windows ist mir zuwider und so sage ich natürlich was ich denke.

Big Sur ist für den M1 noch nicht optimiert und somit ist es kein Wunder, dass man erst mal kein grandioses Erlebnis hat. Die CPU ist ohne gescheite Anbindung eben auch nichts besonderes.

Mein Windows Rechner, den ich selbst zusammengebaut habe. Rennt wie ne 1 und ich erwarte nichts anderes vom iMac... Dazu ist es eh nur eine Zwischenlösung, bis die neuen iMac mit 29, oder 32 Zoll auf dem Markt sind.

Bleibt entspannt Leute, alles andere ist lächerlich. ;)
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Registriert
11.06.2008
Beiträge
3.275
Objektiv und sachlich, ich denke deine Ansprüche sind zu hoch. Du hast was anderes erwartet und warst enttäuscht über den neuen iMac, sicher auch, weil die M1 sehr in der Öffentlichkeit gelobt werden.

Ich finde 15 Sekunde nicht wirklich langsam und absolut vertretbar. Das Du dich geirrt hast mit CMD+D ist ja mittlweile geklärt.

Die Mouse Geschichte, ohne dabei zu sein bin ich davon überzeugt, dass die Mouse während dem Neustart sich mit deinem Windows Rechner verbunden hat und auch nach dem Neustart des iMacs, natürlich nicht wechselt. Daher mein Lösungsvorschlag mit dem Lightningkabel.

Viele Grüße!
 

sisslik

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.10.2009
Beiträge
524
Ja das könnte sein, natürlich erwartet man viel und wenn dann das ganze so beschissen läuft, ich bin ja schon seit 10 Uhr am Einrichten und installiere jetzt zum 3ten mal macOs.

Ich dachte das der M1 durch seine SSD etc. deutlich performanter hoch bootet, wie lange sind den im Schnitt beim M1 die Bootzeiten am iMac?

Das mit der Mouse werde ich prüfen, ich gehe aber davon aus, dass es nicht daran liegt. Ich habe die Mouse ja nicht aktiv verbunden, sondern nur geprüft, ob Sie überhaupt sichtbar ist. :)

Apple hat jetzt mir die Treiber per Konsole neu installiert, mal gespannt.

VG
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Registriert
11.06.2008
Beiträge
3.275
Ich hab zwar ein M1 MacBook Air hier, aber es gestern gelöscht da ich es nur für ein Webinar benötigt habe, dass ich gehalten habe.

Ich selber arbeite mit einem MacPro 6.1 und einem Intel Air von 2019. Ich kann Dir nicht sagen wie lange die Geräte zum Booten brauchen, aber alles zwischen 0 und 15 Sekunde finde ich schnell :D

Du darfst auch zwei Sachen nicht verwechseln! Die M1 haben eine sehr starke CPU und stecken MacBook Pros mit z.B. i9 CPUs in die Tasche, aber nicht weil Sie schnell booten oder Programme öffnen sondern weil die M1 rechenintensive Arbeiten schneller erledigen.

Meine Vermutung, dass Du hier was verwechselst und deswegen den Rechner als "langsam" einstufst.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.416
Ja das könnte sein, natürlich erwartet man viel und wenn dann das ganze so beschissen läuft, ich bin ja schon seit 10 Uhr am Einrichten und installiere jetzt zum 3ten mal macOs.
Und warum? Du machst dreimal hintereinander das Gleiche und erwartest anscheinen unterschiedliche Ergebnisse.
Big Sur wird auf ein unveränderlichesn Volume gespeichert, da ändert keine x-te Neuinstallation was dran.
Wenn du Einstellungen verändert hast oder zusätzliches Zeugs installiert, dann kann man die löschen ohne Neuinstallation des immer gleichen Systems.
 
Oben