neuer Gas-Anbieter gesucht

iToxi

Mitglied
Dabei seit
22.06.2015
Beiträge
262
Punkte Reaktionen
95
Ja, für Gas und das als Bestandskunde. MITGAS ist das, die waren sonst eigentlich recht fair mit den Preisen.
Ich hab Anfang der Woche noch die Jahresrechnung mit einem Verbrauchspreis von 5,58 ct/kWh bekommen. Das hätte mich 69 € im Monat gekostet. Heute kam auf dem Postweg eine Preiserhöhung ab November auf 47,68ct/kWh Brutto. Das macht dann mal eben 335 €/Monat.

Soeben bin ich gewechselt. Wenn alles klappt bin ich dann bei meinem Grundversorger für 18,52 ct/kWh. Das wird noch interessant, zumal man als Mieter ja nicht viele Möglichkeiten hat.
 

Ezekeel

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.03.2004
Beiträge
8.490
Punkte Reaktionen
8.105
Ich drück die Daumen… man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Energieversorger trotz aller Umstände bei der Beschaffung ordentliche Mitnahmegewinne einfahren wollen. Gerade bei Neukunden.
 

Difool

Frontend Admin
Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
16.332
Punkte Reaktionen
11.529
[…] eine Preiserhöhung ab November auf 47,68ct/kWh Brutto. Das macht dann mal eben 335 €/Monat.

Soeben bin ich gewechselt. Wenn alles klappt bin ich dann bei meinem Grundversorger für 18,52 ct/kWh. Das wird noch interessant, zumal man als Mieter ja nicht viele Möglichkeiten hat.
Exakt so ähnlich schlug eine Bekannte bei uns völlig fertig auf.
Hatte ihr dann erklärt, dass sie einfach ihren Gasversorgervertrag kündigen solle, damit sie hier in die Grundversorgung fiele.
Hat sie gemacht und somit wandelt sich ihr Gasbetrag zuvor auf ca. €380,- montl. festgesetzt, zu ca. €128,- montl. – als alleinstehende Rentnerin.

Bei mir kam in der gestrigen Nacht, still und leise per eMail, das von mir erwartete mit 2-Jahres-Vertrag: (… puuh!)

uffschlag-umlage.png

Von montl. €75,- erhöhe ich nun auf montl. €85,-.
Hatten wir anfangs für 2 Personen eh gezahlt.
 

Ezekeel

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.03.2004
Beiträge
8.490
Punkte Reaktionen
8.105
”Guten Tag, Herr Difool…”

schönes Detail! Me gusta!
 

iToxi

Mitglied
Dabei seit
22.06.2015
Beiträge
262
Punkte Reaktionen
95
Von montl. €75,- erhöhe ich nun auf montl. €85,-.
Hatten wir anfangs für 2 Personen eh gezahlt.
Wenn ich Glück habe, komme ich auf dann auf 122€. Dafür, dass man ein Single Haushalt ist und gerade 6 Monate in Jahr die Heizung nutzt.
 

lefpik

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2011
Beiträge
2.841
Punkte Reaktionen
885
Also mein Grundversorger hat auch schon auf 30ct erhöht.
Ich denke es ist nur eine frage der Zeit bis alle auf diesen Niveau oder höher anziehen.
 

Difool

Frontend Admin
Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
16.332
Punkte Reaktionen
11.529
Also mein Grundversorger hat auch schon auf 30ct erhöht.
Ich denke es ist nur eine frage der Zeit bis alle auf diesen Niveau oder höher anziehen.
Das mag sein, doch glücklicherweise haben ich einen Vertrag, der nur staatliche Änderungen als Erhöhung erlaubt.
Und hoffungsvollerweise ich dann damit noch 1 Jahr diesen Kurs.
 

dodo4ever

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2004
Beiträge
1.601
Punkte Reaktionen
1.919
Und wie transparent war das Schreiben zur Erhöhung? Mein Anbieter hat genau aufgedröselt, wie sich der neue Preis unter Berücksichtigung von MwSt- und Gasumlage ändert. Dazu der Hinweis auf das Sonderkündigungsrecht.
die REWAG hat auch per 1.10. "nur" wegen der Umlage erhöht, blieb allerdings bei 19% Ust. Aus 0,0607 € brutto wurden so 0,0902 € brutto. Also von 6 auf 9 Cent brutto je Kilowattstunde zzgl. Grundpreis von unverändert 127,44 € brutto/Jahr.

Im Anschreiben steht aber auch etwas von "Am Beschaffungsmarkt um etwas das 10-fache im Vergleich zum Vorjahr". Also das Dicke Ende kommt erst noch :confused:

https://www.rewag.de/Marktlage
 

dodo4ever

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2004
Beiträge
1.601
Punkte Reaktionen
1.919
Also mein Grundversorger hat auch schon auf 30ct erhöht.
Arbeitspreis lt. REWAG netto: 2,806 ct.
x 10 lt. REWAG Mehrkosten am Markt = 28 cent.

Bisheriger Komplett-Preis netto: 5,104 Ct.
zzgl. Gasbeschaffungsumlage nach GasPrAnpV und Gasspeicherumlage nach §35e EnWG: 2,478 Ct.
zzgl. oben gerechneten Mehrkosten: 28 Ct.
= 35 Ct. je Kilowattstunde Netto.
Kommen noch +7% (derzeit +19%) drauf.

Da hat der Grundversorger fair gerechnet.
Eine dicke Nachzahlung hilft keinem was.

Warum der C02-Preis nach BEHG von derheit 0,546 Ct. nicht ausgesetzt wird?
Der steigt ja weiter an bis 2025 um weitere + 83% aus heutiger Sicht.
Sind aktuell immerhin schon 1,56% der @ 35 Ct. netto je Kilowattstunde.

Würde ja auch Sinn machen: Der Co2-Preis kam, um fossile Energietärger weniger attraktiv zu machen. Die haben sich jetzt "von alleine" weniger attraktiv gemacht, da braucht es diese Abgabe doch gar nicht. Außerdem sollte diese vom Bund "noch nicht verplant" sein, oder doch?
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2008
Beiträge
3.614
Punkte Reaktionen
2.706
Klar verplant, macht man so. Geld ausgegeben, das erst noch eingezogen werden muss.
Damit der Klimaschutz vorankommt..
Ach nur dem allgemeinen Haushalt?… Na dann..
 

Difool

Frontend Admin
Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
16.332
Punkte Reaktionen
11.529
Ok, eben gerade meine Jahresabrechnung für Gas bekommen.

Jahresverbrauch 2 Personen = 10.059,00 kWh

Guthaben €160,- plus €75,- Vertragstreuebonus = €235 plus auf's Konto.
Abschlag wurde auf €56,- monatlich gesetzt.
Tz.
Zahle aber doch die €85,- als montl. Abschlag erstmal.

:xsmile:
 

iToxi

Mitglied
Dabei seit
22.06.2015
Beiträge
262
Punkte Reaktionen
95
Das klingt doch gar nicht schlecht.

Ich hab nun immerhin meine Vertragsbestätigung vom Grundversorger bekommen...
122€/Monat bei voraussichtlichem Verbrauch von 7500 kWh.
Mein alter Versorger MITAGS war nun schon in mehreren Zeitungsartikeln und TV Beiträgen als besonderes Negativbeispiel. Die werden sicher den Großteil ihrer Kunden verlieren.
 

Old-Man

Mitglied
Dabei seit
24.04.2021
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
108
Komme auch auf etwa 25000 kWh, 2 Personenhaushalt. Warmwasser, Heizung und Kochstelle alles mit Gas.
 

Deine Mudda

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.02.2014
Beiträge
1.877
Punkte Reaktionen
3.229
Es kommen sicher auch wieder bessere Zeiten. :hug:

Ist ja nicht so, dass es plötzlich weltweit kein Gas mehr zu kaufen gibt.
Frau ◊ hat uns leider in eine extreme Abhängigkeit gebracht und die muss jetzt schmerzhaft aufgelöst werden.
 
Oben Unten