Neuer A/V Receiver oder Soundbar?

Friedemann

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.10.2003
Beiträge
3.053
Punkte Reaktionen
19
Hallo, liebes Forum. Nachdem mein Receiver den Geist aufgegeben hat, stehe ich nun vor der Frage, ob ich mir einen neuen Receiver kaufe, oder auf eine Soundbar wechseln sollte.

Ich habe hier noch das Nubert Jubiläums 5.1 Set aus 2001 als Boxen stehen, und würde die natürlich irgendwie gerne weiter nutzen. Aber wenn ich mir den Receiver Markt anschaue, bekomme ich ja gar nichts unter ca 600€. Das finde ich irgendwie doch recht happig, meine Ansprüche sind nicht sooo hoch.
Und die Boxen nehmen natürlich auch gut Platz weg.

Alternative wäre eben eine ordentliche Soundbar und die Hoffnung, dass sich noch ein sentimentaler Käufer für über 20 Jahre alte Boxen findet.

Was würdet ihr tun? Wie gut klingen Soundbars um die 300-500€?
 

marcozingel

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.01.2006
Beiträge
1.272
Punkte Reaktionen
427
Ja die Preise für Receiver oder (dem sehr ausgedünntem Angebot verbliebener Hersteller) digitale Vollverstärker sind schon horrend.
Ich stand auch mal vor der Wahl für eine SoundBar,aber da geht man akustisch zu viele Kompromisse ein und ich würde immer getrennte Geräte kaufen.
Surroundsound benötige ich für die Nachbarn nicht ;)

Vielleicht schaust Du dir mal die Klipsch Soundbars an, die vielleicht mehr Bums haben also so manch andere.

Ich hab das so gemacht und einschließlich TV und Mac mini läuft alles über den kleinen Kenwood Vollverstärker.
 

Anhänge

  • IMG_0001.JPG
    IMG_0001.JPG
    122,4 KB · Aufrufe: 73
  • IMG_0260.JPG
    IMG_0260.JPG
    143,7 KB · Aufrufe: 73

Isegrim242

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.07.2005
Beiträge
3.404
Punkte Reaktionen
382
Ich kann mir beim besten Willen keine Soundbar vorstellen, die Dir ausgehend von Deinem Setup Spaß machen würde…einen anständigen Receiver bekommst Du doch auch schon um die 400€ oder welche speziellen Anforderungen hast Du an solch einen?

Edit: OMG…was ist denn mit den AVR-Preisen passiert? o_O
 

niiicooh

Mitglied
Dabei seit
23.04.2020
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
72
Da du eine Soundbar in Betracht ziehst, wird es dir nicht auf den besten Klang ankommen, eher mal ein Film wo es bisschen rumpelt.

Wenn Soundbar, dann eine mit Rear Speakern. Dann geht das schon ganz gut.

Alternativ zum Beispiel Denon x1700 oder x2700 die Sind Preis-Leistung vollkommen in Ordnung (auch die kleinere S-Serie von Denon) oder Yamaha a2a oder a4a.

Mir geht es ähnlich, ich will meine HDMI Geräte anschließen und brauche nicht Millionen anderer Anschlüsse oder Vorverstärker Ausgänge.

Vorteil Denon x1700 oder Yamaha: mehrere HDMI 2.1 Anschlüsse.
 

Friedemann

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.10.2003
Beiträge
3.053
Punkte Reaktionen
19
Ich kann mir beim besten Willen keine Soundbar vorstellen, die Dir ausgehend von Deinem Setup Spaß machen würde…einen anständigen Receiver bekommst Du doch auch schon um die 400€ oder welche speziellen Anforderungen hast Du an solch einen?

Edit: OMG…was ist denn mit den AVR-Preisen passiert? o_O
Das ist genau der Punkt. Ich bin auch aus allen Wolken gefallen. Hab vor einem Jahr das erste Mal geschaut. Wird nicht besser.
Der empfohlene Denon liegt ja gleich bei 700€. Das finde ich einfach zu hart.

Aber klar fände ich es auch schade, die Nubert Boxen loszuwerden. Dafür bekomme ich ja wahrscheinlich auch nichts mehr.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.598
Punkte Reaktionen
4.423
Hallo, liebes Forum. Nachdem mein Receiver den Geist aufgegeben hat, stehe ich nun vor der Frage, ob ich mir einen neuen Receiver kaufe, oder auf eine Soundbar wechseln sollte.

Ich habe hier noch das Nubert Jubiläums 5.1 Set aus 2001 als Boxen stehen, und würde die natürlich irgendwie gerne weiter nutzen. Aber wenn ich mir den Receiver Markt anschaue, bekomme ich ja gar nichts unter ca 600€. Das finde ich irgendwie doch recht happig, meine Ansprüche sind nicht sooo hoch.
Und die Boxen nehmen natürlich auch gut Platz weg.

Alternative wäre eben eine ordentliche Soundbar und die Hoffnung, dass sich noch ein sentimentaler Käufer für über 20 Jahre alte Boxen findet.

Was würdet ihr tun? Wie gut klingen Soundbars um die 300-500€?
Die Frage ist, was ist Dein Budget? Was denkst Du für eine Soundbar auszugeben.

Ich hatte auch ein 5.1 System, bis der AV-Receiver abgeraucht ist.
Seit dem hadere ich auch, ob es ein neuer AV oder Bar wird.
Ich tendiere zur Bar, nicht aus Kostengründen, sondern weil das ganze Boxen-Gedöns satt habe. Ich habe das ganze lieber diskret.

Bin mal gespannt was hier für Bars ins Rennen geschmissen werden...
 

Friedemann

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.10.2003
Beiträge
3.053
Punkte Reaktionen
19
Na ja, mein Budget ist maximal 500€, sonst könnte ich ja auch gleich den Receiver kaufen. Wobei der Platzbedarf ein Argument ist.
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.02.2005
Beiträge
3.517
Punkte Reaktionen
835
Du kannst ja auch mal gucken, was gebrauchte Receiver kosten….da kann man mal ein Schnäppchen machen.
Ich bin aber auch zu einer Soundbar gewechselt. Da ich sonst noch relativ viel Sonos habe, ist es auch hier eine Sonos geworden (mit Ikea Symfonsik als Rear). Der Receiver und die Boxen waren seit Jahren nur noch ausschließlich für den Fernseher in Gebrauch.
Ich bin ganz ehrlich, der Sound ist in Summe mit einem fetten System natürlich etwas besser, aber ich bin jetzt keiner ein komplettes Heimkino zu Hause braucht. Für Filme/Serien von Netflix etc. reicht mit das vollkommen und hat auch genug Wumms.
Alles in allem hat sich durch den Verkauf der Boxen und Verstärker das ganz mit relativ geringem finanzellen Aufwand finanzieren lassen.
Und der Platzgewinn ist gar nicht mal so gering, so eine dicke Bassbox nimmt schon einiges an Platz weg, und auch der ganze “Kabelsalat” zu den Boxen ist weg. Alles viel cleaner.
Ich bin in Summe sehr zufrieden damit. Und kann das System auch noch anderweitig nutzen um dort zu streamen. Das ging mit dem Receiver nicht ohne Zusatzhardware.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
7.300
Punkte Reaktionen
4.504
Soundbars sind definitiv eine Alternative. Bei 500€ kann sie in der Regel kein normales 5.1 System sehr gut ersetzen aber trotzdem ordentlich Sound bieten.

Man sollte darauf achten das ein Sub dabei ist. JBL ist da eine gute Idee. LG und Samsung haben da auch etwas im Angebot.

Ansonsten Sonos Ray oder Beam ohne Sub.

Mein Favorit für kleines Geld wäre die JBL Bar 9.1. Die ist zum Teil für unter 700€ zu bekommen. Oder die 5.1 von JBL.
 

herberthuber

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
1.223
Punkte Reaktionen
1.037
Das ist genau der Punkt. Ich bin auch aus allen Wolken gefallen. Hab vor einem Jahr das erste Mal geschaut. Wird nicht besser.
Der empfohlene Denon liegt ja gleich bei 700€. Das finde ich einfach zu hart.
Du bist nicht allein.
Seit ca. 1 Jahr beobachte ich den Markt bzgl. Dolby Atmos Receiver. Schlimm, sage ich Dir.
Die Dinger waren jetzt 1 Jahr lang so gut wie gar nicht zu bekommen, inzwischen bei einigen Händlern zu horrend hohen Preisen verfügbar.

In den bekannten Technomärkten (Saturn, Mediamerkt, Technomarkt etc.) findest Du diesbezüglich gar nichts mehr. Früher hatten die eigene Ecken mit HiFi oder Kinosound. Heute absolut nichts mehr. Nicht mal mehr ein Ausstellungsstück verfügbar.

Hoffentlich alles nur Folgen der gestörten Lieferketten und Chipknappheit - Die Hoffnung stirbt zuletzt....
Wenn Du schnell was brauchst, dann eventuell ein gebrauchtes Gerät kaufen. Aber auch die sind nicht wirklich günstig.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
7.300
Punkte Reaktionen
4.504
Diese hat oft "gemischte" Kritiken bekommen...
Das mag sein aber ich kenne nur ein paar gute. Aber ist das nicht irgendwie mit allem so? Ich habe und kenne einige Sonos Produkte und finde den Sound immer gut.

Aber am Ende sollte man Probe hören oder das Produkt bei nicht gefallen zurückschicken. Hören ist auch sehr individuell so wie sehen.
 

Rellat

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
1.025
Punkte Reaktionen
612
Die Preise sind so hoch gegangen seit es die Chipkrise aus Asien wegen Corona gab.
Dazu kam noch, dass z.B Onkyo Insolvenz angemeldet hat.
Nun sind nur noch wenig Hersteller übrig, die fast alle zu einem Konzern, VOXX, gehören.
https://de.wikipedia.org/wiki/VOXX_International
Die bestimmen nun die Preise weil eh schon fast alle Firmen zu ihnen gehören und es kaum noch Konkurrenz gibt.
Dann sind die Soundchips bei fast allen Geräten meist vom gleichen Hersteller, die eben gerade rar sind auf dem Weltmarkt.
Es gibt nur noch einen Konzern der den Rest der AV-Receiver Hersteller unter seiner Fuchtel hat, Name habe ich vergessen.

Schau dich nach einem guten gebrauchtem bei Ebay oder einem Händler um.
Es gibt da ja schon was für so 300€ z. Teil mit kleiner Garantie.
Ich glaube nicht, dass so eine Soundbar an eine 5.1 oder7.2 Anlage mit guten Boxen ran kommt.
Da du schon gute Boxen hast würde ich das nicht aufgeben.
Muss aber jeder selber wissen, diese Boxen brauchen ja auch Platz und gefallen eben nicht jedem.
Ich genieße es gerade wegen Netflix, Apple TV / Musik jeden Tag und würde meine Anlage vermissen.
Jetzt wo fast alles in 5.1 oder Dolby Atmos kommt erst recht nicht .
Zur Not würde ich auch 600€ für einen neuen Receiver bezahlen.
Das ist es mir einfach wert und in der Regel halten die Dinger ja 10 Jahre oder sogar noch länger.
 
Zuletzt bearbeitet:

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
2.920
Punkte Reaktionen
1.245
Hallo, liebes Forum. Nachdem mein Receiver den Geist aufgegeben hat, stehe ich nun vor der Frage, ob ich mir einen neuen Receiver kaufe, oder auf eine Soundbar wechseln sollte.
Wie wäre es, etwas für die Umwelt zu tun und ein gebrauchtes Receiver zu kaufen?
Die gibt es sehr günstig.
 

biro21

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.01.2021
Beiträge
1.753
Punkte Reaktionen
981
Bis vor einem Jahr hatten wir hier eine 5.0 Anlage (ohne Subwoofer) für ca. 3000€ und ja, der Center hatte einen sehr, sehr guten Klang, an den keine Soundbar herankommt. Und trotzdem vermisse ich mit unserer LG Soundbar für 400€ nicht so viel. Da hat sich die Investion in einen 65" Oled LG viel mehr gelohnt. Möglicherweise investiere ich irgendwann in eine noch bessere Soundbar, aber bis dahin passt das absolut.
 

Rellat

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
1.025
Punkte Reaktionen
612
Ich frage mich nur wie das klingt wenn man viel Musik über die Anlage hört und nicht die räumliche Trennung rechts und links durch die Boxen hat?
Bei neuer Musik über Apple Musik hat man sogar Dolby Atmos zur Verfügung, da kommen Töne auch von hinten.
Wenn ich z.B Jazz oder Klassik höre dann sind die Instrumente eben genau da zu orten wo sie hingehören, also z.B. Geiger links.
Bei Filmen kommen die Hubschrauber, Panzer, Flugzeuge manchmal von hinten und führen somit zu Gänsehaut bei manchem Zuschauer.
Oder manches Monster greift plötzlich von hinten an.
Kann denn so eine Soundbar das auch so rüberbringen??
Ich hatte noch nie so ein Ding zum Anhören, deshalb kann ich das nicht beurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
7.300
Punkte Reaktionen
4.504
Ich meine eigentlich Soundbars die mehrere Treiber eingebaut haben und den R + L und Center abbilden und vielleicht sogar vorne noch 2 Upfire drin haben so wie die JBL Bar 9.1. Die hat dann noch einen fetten Sub und zwei abnehmbare Akku Satelliten die hinten R + L abbilden und 2 weitere Upfire drin haben. Da darf sich eine normale 5.1 mit AV schon ganz schön strecken denke ich! Und dann der Platz der gebraucht oder nicht gebraucht wird und alles ohne Kabel. Und dann noch ATMOS und der Preis.

Alternativ die LG DSN11RG. Die kostet etwas mehr hat aber ein ähnliches Prinzip inkl. 4x Upfire.

Das das alles noch besser geht und dann mehr Geld kostet ist wohl klar. Nicht jede Soundbar ist sehr gut bei Musikwiedergabe falls das ein Faktor ist. Bei mir z. B. nicht. Musik wird bei uns mit Begeisterung über HomePods und ähnliches gehört.

Das eine Sonos Ray oder Beam da etwas anderes ist ist dann wohl auch klar. Hier liegt eine Bar vorne und bildet 3 LS ab und simuliert bestenfalls Surround. Und trotzdem ist das in der Regel viel besser als der TV LS und kann vielen völlig reichen. Man kann aber die Sonos Bars alle mit Sub und Satelliten ergänzen und dann sogar noch mal in eine ARC investieren wenn man angefixed ist. Ähnlich ist das bei Bose aber der Preisrahmen wird dann erst recht gesprengt.

Ich finde alles hat da seinen Reiz. Und Probe hören! Bei uns kommen jedenfalls kein besonders großen und teuren LS mehr ins Haus.

Die besten TV LS die ich je gehört habe sind die von meinem LG65 OLED EVO G1 oder alternativ der C1. Da bleibt schonmal testweise die Anlage aus :).
 

zeiMacer

Mitglied
Dabei seit
08.09.2018
Beiträge
160
Punkte Reaktionen
106
Schau doch einfach mal auf ...Bay, ob Du da nicht einen Schnapper machen kannst. Für mich wäre die erste Wahl natürlich immer ein Receiver. Zwar gibt es nun auch Soundbars, die vieles können und auch klingen, aber doch kommen diese nicht an Deine Lautsprecher, wenn diese vernünftig aufgestellt sind. Auf mancher Plattform kannst Du für 50 - 100 Euronen fündig werden. Viel Spass bei Deiner Findung.
 
Oben Unten