Neue Technologie für ultraflache Objektive

volksmac

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.05.2004
Beiträge
3.186
an der Uni in San Diego haben ein paar Forscher eine völlig neuartige
Konstruktion für Objektive entwickelt in der das Licht nicht wie üblich durch unterschiedliche Linsen gebündelt wird.

Hier die Meldung : http://www.weltderphysik.de/de/4245.php?ni=396

Interessant könnte es werden wenn es zu einer Anwendung in der Fotografie kommt, welche Auswirkungen es dann hat auf das Design der kameras.
Damit wären ja noch flachere Kameras möglich die aber lange brennweiten haben.
Mal sehen was so da auf uns zukommt an Neuigkeiten!:)
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
21.589
Im Vergleich mit einem herkömmlichen 38-Millimeter-Objektiv lieferten beide vergleichbare Auflösung, Farbe und Bildqualität, so die Forscher.

Von Lichtstärke steht da nichts. Das wird auch der Kasus Knackus an der
Sache sein, da das Licht ja nur über einen Bruchteil der Fläche aufgenommen
wird. Wenn ich das richtig verstanden habe.

Wir werden sehen. Die Lasertechnik für Monitore und Projektoren
wird die nächste große Umwälzung sein. Da bin ich schon gespannt.
 

volksmac

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.05.2004
Beiträge
3.186
MacEnroe schrieb:
Im Vergleich mit einem herkömmlichen 38-Millimeter-Objektiv lieferten beide vergleichbare Auflösung, Farbe und Bildqualität, so die Forscher.

Wir werden sehen. Die Lasertechnik für Monitore und Projektoren
wird die nächste große Umwälzung sein. Da bin ich schon gespannt.
yepp stimmt!:)
hatte die Gelegenheit den Test eines Laservideobeamers der Firma
Schneider (damals noch Schneider germany - jetzt gibts die firma ja nicht mehr und der name ist von einem asiatischen unternehmen aufgekauft)
jedenfalls ne Vorführung und das war Hammerhart.
Aus Kugeln oder verschiedene Wände projeziertes Bild war überall scharf.
Sah auch richtig gut aus. wenn ich bedenke das das schon über 10 jahre her ist.... was wohl heute möglich ist ???!
 

freedolin

Aktives Mitglied
Registriert
09.05.2006
Beiträge
1.578
Tja, in Consumerkameras oder Handys mag das Ding irgendwann mal zum Einsatz kommen, aber bis dahin sind sicherlich noch einige Probleme zu beseitigen. Ein Zoom scheint mir damit nicht realisierbar. Lichtstärke wurde schon genannt, mehr würde mich aber noch interessieren, wie damit überhaupt gescheit fokussiert werden soll. Ganz zu schweigen von Dingen wie Vignettierung, Gegenlichtempfindlichkeit, CA u.ä.

Aber das interessiert in der Zielgruppe ja auch heute schon kaum jemanden ;)

-- Markus
 
Oben Unten