Neue SSD lässt sich nicht einrichten

Sabrinaa

Registriert
Thread Starter
Registriert
11.05.2021
Beiträge
3
Hallo Zusammen,

ich brauche dringend eure Hilfe.

Leider bin ich überhaupt kein Experte auf diesem Gebiet, falls ich also etwas falsch benenne oder vergesse zu erwähnen, nehmt es mir bitte nicht übel. Auch, falls ich jetzt im falschen Topic Ordner gelandet bin.
Mein MacBookPro Mitte 12 (13") war auf einmal super langsam und ich hatte ständig die Ladespirale (Beachballing). Ich habe daraufhin einen Etre Check über den Rechner laufen.
Dieser hat auch einige Fehler gefunden. Hauptproblem sagte er mir aber wäre die HDD (1TB) Festplatte, die veraltet war und das Betriebssystem, welches installiert war.
Ich habe alle Probleme die ich konnte behoben und das Betriebssystem auf Mojave aktualisiert.

Das hat aber leider nichts geholfen. Ein erneuter Check mit Etre sagte als Hauptproblem noch immer die Festplatte.
Also habe ich mir die Samsung V-NAND SSD 860 Pro (512 GB) eingebaut und habe sie als 1 Partition auf MacOS journaled Extended formatiert. (Anders ging es nicht). Auf der alten FP waren rund 300 GB also sollte das vom Speicher passen, denke ich?
Soweit so gut. Dann wollte ich meine aktuellste Datensicherung von einer externen Platte (TimeMachine) laden. Leider sollte dieser Vorgang weit über 3000h dauern. Ich habe es 2 mal probiert, habe beim zweiten Mal auch alles 4 Tage laufen lassen. Es wurden gerade 4GB übertragen. Das kann doch nicht sein?

Habe mir dann einen Adapter bestellt, damit das alles einfacher wird. Stelle mir vor allem vor, wenn ich erst einmal ein Betriebssystem auf der neuen Platte habe, dass ich die Daten dann "manuell" rüber ziehen kann.
Ich habe dann über die alte FP (extern) gebootet und versucht Mojave auf der internen (neue SSD) zu installieren. Am Ende der Installation kam eine Fehlermeldung, die ich mir leider nicht notiert habe. Aber es war etwas mit Reboot und APFS nicht möglich. Hier im Forum habe ich dann gelesen, dass es an Mojave liegen kann. Das Problem kam öfter auf.
Deshalb wollte ich High Sierra installieren. Lässt der Mac natürlich nicht zu, da ja Mojave installiert ist. Also habe ich die Festplatte wieder als 1 Partition auf MacOS extended journaled umgeschrieben (war ja jetzt APFS Format) und einen Bootfähigen Stick mit High Sierra erstellt. Dafür habe ich Terminal genutzt und mich an die Vorgaben des Apple Supports gehalten. Nachdem der Mac dann vom USB gebootet hat und das Apfellogo kam, zeigte er mir den durchgestrichenen Kreis an.

Habe dann den (alt - cmd -r - p) Reset 3 Mal gemacht, den Stick neu über Terminal bootfähig gemacht und es noch einmal probiert. Selbes Problem.

Dann habe ich ohne den Stick neu gestartet und versuche über cmd R Lion übers Internet zu installieren. Ich hab den Laptop extra über LAN angeschlossen, da unser WLAN öfter kurz abbricht. Ich glaube Lion, das müsste das erste Betriebssystem auf dem Rechner gewesen sein.
Die Installation wird gestartet, wenn dann die "Volumes geprüft" werden, friert das Ladefenster ein (wird grau nichts bewegt sich mehr) und weiter komme ich nicht.
Ich bin wirklich verzweifelt, weil mir keine Lösung mehr einfällt.
Habe ich die neue SSD schon zerstört? Habt ihr irgendeine Idee was ich falsch mache? Gibt es eine andere Lösung das alles in den Gang zu bekommen?
Ich hoffe wirklich, dass mir jemand helfen kann!

Vielen Dank und liebe Grüße,
Sabrina
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.265
Hi.

Bei dir ist das SATA Kabel vermutlich defekt. Ein typischer Defekt dieser MacBook Reihe. Das wirkt sich auf die HDD aus und diese ist auch schon sehr alt und vielleicht auch noch teildefekt. Bei defektem SATA Kabel wirkt sich das besonders auch auf eine SSD aus da hier noch mehr Daten fließen können bzw. sollen, das Kabel aber defekt ist.

Besorge dir für ein paar Euro ein neues SATA Flachbandkabel und deine Probleme werden vermutlich gelöst sein.
 

Sabrinaa

Registriert
Thread Starter
Registriert
11.05.2021
Beiträge
3
Hey,

danke für die schnelle Antwort. Muss ich beim Kauf auf irgendetwas achten?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.265
Vielleicht nicht das billigste zu kaufen?

Das MBP hat übrigens 226 PPI und der Monitor 110 PPI.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
486
Und ggf. etwas Tape um das Kabel, wo es am Gehäuse kratzen kann. Das ist meistens die Stelle, wo es kaputt geht.
 

Sabrinaa

Registriert
Thread Starter
Registriert
11.05.2021
Beiträge
3
Hallo Zusammen,
das neue Kabel ist angekommen. Es lag tatsächlich daran. Die alte HDD lief mit dem neuen Kabel schon viel schneller, das Back-up ließ sich super schnell auf die SSD übertragen. Die Bootzeit beträgt 15 Sekunden! Wahnsinn!
Tausend Dank für eure Hilfe!
 
Oben