iPad Neue iPad Pro 2017 10,5 und 12,9 Zoll

Diskutiere das Thema Neue iPad Pro 2017 10,5 und 12,9 Zoll im Forum iPad. Da nichts von der Taptic Engine zu hören war und auf der Tech Specs seite von Apple auch nur von...

Schlagworte:
  1. artfoto

    artfoto Mitglied

    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Das neue iPad Pro hat die Touch ID der 2 Generation.
     
  2. iToph

    iToph unregistriert

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    682
    Mitglied seit:
    03.07.2010
    Schade, dass es nicht der komplett neue Homebutton ist.
     
  3. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    13.634
    Zustimmungen:
    8.704
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ja sie sind teilweise echt inkonsequent unterwegs ... 3D Touch wird man am iPad wohl auch noch lange nicht sehen ...
     
  4. iToph

    iToph unregistriert

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    682
    Mitglied seit:
    03.07.2010
    Ach stimmt, daran hatte ich ja noch gar nicht gedacht. Jetzt, wo 3D Touch noch tiefer ins System integriert wurde (Stichwort Controlcenter), ist das Weglassen in einem 800-900€ teurem Gerät (Basiskonfi) nicht wirklich nachvollziehbar.
     
  5. DrHook

    DrHook Mitglied

    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    443
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Gestern wurde bei der Vorstellung der neuen iPads und dem 10X ein Vergleich zu einer i7 Desktop-CPU gezogen (mehr oder weniger im Nebensatz). konnte da einer von euch mehr heraushören?
    Wenn die eigenen Chips immer leitungsfähiger werden (und die gezeigte Grafik sah ja sehr danach aus), dann könnte ich mir vorstellen, dass sie zumindest irgendwann die (LowEnd-) Macs befeuern...
     
  6. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    11.539
    Zustimmungen:
    2.945
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Der Vergleich wird immer hinken. Konzeptionell sind die Systeme ja unterschiedlich ausgerichtet. iOS hat kein komplettes Multitasking und es können nur zwei Apps parallel auf dem Bildschirm geöffnet sein. Entsprechend effizient können sie abhängig von der verwendeten App Aufgaben erledigen und dabei durchaus besser abschneiden als MacBooks. Ich bin mal auf die ersten Tests mit Performance-Vergleichen vom neuen Affinity Photo für iPad mit Affinity Photo für Mac gespannt. Funktional sollen sich die Programme ja laut Hersteller nicht viel nehmen.
     
  7. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.425
    Zustimmungen:
    2.744
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Das wird ja auch hier im Forum immer mal wieder diskutiert und spekuliert, die Frage ist an dieser Stelle wohl weniger ob, sondern viel mehr: Wann?
    Wenn man beobachtet, wie sich OS X und macOS immer ähnlicher werden, was die technische Realistation betrifft, hinsichtlich Sprachen (e.g. Swift), APIs (e.g. Metal) etc., und man dann auch noch mitansehen kann, wie z.B. Apple sich bezüglich der GPUs für seine iDevices von Lieferanten abwendet und bald eigene GPU-Chips verbaut, dann liegt es mehr als Nahe, dass es genau in diese Richtung geht: Soft- und Hardware (bis ins Detail) aus einer Hand.
    Nichtsdestotrotz: Intel und NVIDIA werden zweifelsfrei noch längere Zeit Marktführer bleiben, obschon Apple den Pro-Markt, so wie wir den bisher kannten und kennen, zu vernachlässigen scheint (vgl. iMac Pro) und für die "normalen" Anwender (User-Student, User-Mama & klein Gabi) reicht die Leistung der A-Chips ja heute schon.
    Ich meine: Was im Jahr 2005 ein Notebook konnte - und ja, damals konnten Studenten auch mehr oder weniger alles damit anstellen - das kann ein iPad heute schon x-mal schneller.
     
  8. DrHook

    DrHook Mitglied

    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    443
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Könnte mir schon vorstellen, dass Apple da über kurz oder lang hin will. Nicht nur aus finanziellen Gründen, sondern auch aus Gründen der Planungssicherheit und der Datensicherheit insgesamt. Das iPhone entsteht ja aus diesen Gründen auch so und es funktioniert ja recht gut...
    (Alles jetzt sehr vereinfacht ausgedrückt, ich weiß...)
     
  9. dooyou

    dooyou Mitglied

    Beiträge:
    4.572
    Zustimmungen:
    347
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Kannst du mal näher ausführen, was du da genau meinst?
     
  10. DrHook

    DrHook Mitglied

    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    443
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Grob formuliert: bisher ist Apple ja abhängig von den Release-Zyklen und der Modellpolitik von Intel. Zudem fertigen die ja nicht exklusiv für Apple, sondern für alle eine Plattform. Daran muss sich Apple halten und kann keine spezifischen Features implementiert. Mit eigenen CPUs hätten sie da die volle Kontrolle.
    Ich glaube, dass das Thema (Daten-) Sicherheit eine immer größere Rolle spielen wird. Wenn Apple hier alles aus einer Hand bieten kann und die Kontrolle über ihre (dann ganz eigenen) Entwicklungen haben kann, werden sie auch hier unabhängig. Beim iPhone ist es ja jetzt schon so, dass du sicherheitsrelevante Bauteile (Touch-ID-Sensor) nur noch bei Apple austauschen/reparieren lassen kannst.
    Und natürlich beide Punkte im Zusammenspiel mit der eigenen Software.
    Das iPhone bietet das nun schon seit Jahren und seit Jahren wird es regelmäßig (!) aktualisiert und hat dabei den guten alten Blackberry verdrängt - und der wurde ja gerade wegen der Sicherheit sehr gerne eingesetzt.
     
  11. dooyou

    dooyou Mitglied

    Beiträge:
    4.572
    Zustimmungen:
    347
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Aber gab es nicht zuletzt vor allem viele Switcher, weil man immer noch die Möglichkeit hat Windows nativ nutzen zu können? Wäre so ein goldener Käfig nicht wieder ein No-Go für viele Käufer? Vor allem mit dem Mac Pro & iMac Pro müsste man wieder parallel entwickeln, da man hier ja kaum weg von Intel käme.
     
  12. DrHook

    DrHook Mitglied

    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    443
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Wie gesagt, ich spekuliere komplett ins Blaue, angeregt durch die Präsentation des 10X in der gestrigen Keynote.
    Vorstellen könnte ich mir, dass damit vielleicht die Books betrieben werden oder der Mini (so er denn überlebt).
     
  13. supasonic

    supasonic Mitglied

    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    207
    Mitglied seit:
    11.06.2012
    Wenn ich auf die Tastatur und den Pencil verzichten kann, welchen Grund gibt es dann das neue Pro, statt dem neuen "normalen" Ipad zu kaufen?
    Die dürften doch wohl softwareseitig beide lange genug unterstützt werden, oder? Und die iOS Features mit dem Multitasking usw. dürfte doch auch auf beiden gleich flott laufen, oder?

    Gruß
     
  14. aretiss

    aretiss Mitglied

    Beiträge:
    5.853
    Zustimmungen:
    674
    Mitglied seit:
    10.03.2006
    display, cpu und speicher.
     
  15. Falco7

    Falco7 Mitglied

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    27.10.2007
    Kann man beim neuen Pro eigentlich Daten per USB von einer externen Festplatte übertragen?
    Oder bezieht sich das nur auf Fotos?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...