Neue iMac Modelle - Ausstattung mangelhaft

Roman78

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
6.244
Nein, schon lange nicht mehr.

Alle Dienstfahrzeuge die wir in den letzten Jahren angeschafft haben, haben keine USB-A Buchsen mehr
verbaut sondern ausschliesslich USB-C. Gerade die Automobilindustrie gilt nicht als sehr innovationsfreundlich
im elektronischen Bereich.

Die EU Hat gerade für sämtliche Samrtphone und kleinelektronische Geräte USB-C als Standard vorgeschrieben,
ähnliches gilt für Notebooks.

Viele Ultrabooks haben seit Jahren nur USB-C.
Doch. immer noch.

Bei Autos kann ich mir denken, dass die das gleich ziehen mit den Smartphones. Weil man dann das Smartphone, wenn es nicht über induktives laden verfügt, im Auto aufladen kann.

Bei UltraBooks und auch Geräten wie Surfaces, ja da ist es auch mittlerweile Standard, kommt aber auch wegen der Dicke der Geräte. Aber noch ist der größte Teil der Hardware die auf dem Markt ist, ich rede jetzt nicht von Handys und Tabletts, sondern Computer-Randgeräten, mit USB-A/B ausgestattet. Ich würde sagen so 70% bis 90% der Drucker, Scanner, Tastaturen, Mäuse und Webcams haben noch ein USB-A Anschluss. USB-C ist auf dem Formarsch und mittlerweile auch neben USB-A auf jedem neuen Rechner vorhanden. Aber es hat noch nicht USB-A abgelöst. Sieh dir mal Mainboards von Herstellen wie ASUS oder Gigabyte an, oder Komplettrechner von Dell oder so. Ein oder 2 USB-C Anschlüsse sind da, neben 8 oder mehr USB-A Anschlüssen.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
3.978
Es ist nicht erstaunlich, wie schnell sich hier ein Mob bildet, die Fackeln entzündet und durch das Dorf zieht.
Das Forum ist eben auch nur ein Spiegelbild der Gesellschaft. Es wird nicht richtig gelesen und Aussagen
aus dem Kontext gerissen und nicht getätigte Aussagen unterstellt.
Wenn jemand mit der Auswahl eines für ihn/sie geeigneten Geräts überfordert ist und freundlich nachfragt, gibt es hier immer (da muss ich das Macuser-Forum wirklich loben) freundliche und sehr ausführliche Beratung. Das war in deinem Falle nicht der Fall. Du bist direkt mit einem Empörungston und Falschaussagen in den Thread gestartet und hast auch nach hilfreichen Erklärungsversuchen der anderen Foristen nicht zurückgeschaltet. Dadurch bist du jetzt in eine isolierte Lage geraten. Aber nicht, weil du etwas gegen Apple gesagt hast, sondern weil du die Informationen nicht angenommen hast, du man dir gegeben hat. Aber eigentlich ist es noch nicht zu spät.
Mein Kritik an dem aktuellen iMac - Standard Modell war und ist:
Zu wenig Anschlüsse und zu kleine Festplatte.
Was du als Standard-Modell bezeichnest ist das Spar-Grundmodell. Dann gibt es noch ein besser ausgestattetes Grundmodell. Und die "Festplatte" ist eine SSD, die du in beliebigen Größen odern kannst.
Ich habe extra darauf hingewiesen, das ich mich bei den Anschlüssen auf die Datenblätter-Anschlüsse
von Cyberport beziehe. Dort wird unterschieden zwischen Thunderbolt 3 und USB 3.0
Es gibt ja auch einen großen Unterschied. Thunderbolt 3 kann bei Tunderbolt-Peripheriegeräten 40Gbit/sek übertragen und an normalen USB-Geräten bis zu 10Gbit/sek. Die anderen Anschlüsse sind aber USB 3.1 Anschlüsse mit 10Gbit/sek. Alle Buchsen haben den Steckerstandard USB-C.
Insofern ist die Aussage von Cyberport über die USB 3.0 Anschlüsse missverständlich und eigentlich auch inkorrekt.
Deshalb habe ich bemängelt, das viele Standard Modelle nur 2 Thunderbolt Anschlüsse haben
Was heißt viele? Das ist das günstigere Sparmodell, was auch keinen Netzwerkanschluss hat und nur eine 7-Kern GPU.
Das andere Grundmodell hat noch zwei weitere USB-C Anschlüsse, die aber nur im USB 3.1 Standard arbeiten. Dazu Netzwerkanschluss und 8-Kern GPU.
Du wählst dir einfach das für dich passende Modell aus. Was gibt es da zu bemängeln?
und keine USB Anschlüsse. JETZT wurden die Fackeln entzündet :) JA ich weiß Thunderbolt / USB 4 und
per Adapter auch für andere USB Anschlüsse nutzbar. 2 Anschlüsse am iMac sind aber einfach zu wenig,
DAS ist meine Kritik.
Dann nimmst du einfach das besser ausgestattete Modell. Es gibt aber auch Leute, bei denen kaum noch Kabel in Benutzung sind und die alles per Bluetooth und Funk machen. Was sollen die mit so vielen Anschlüssen?
Natürlich kann man andere Modelle kaufen bzw. entsprechend Bedarf ein Upgrade machen, ich gehe
bei meiner Kritik aber vom Standard Modell aus und ausreichend Anschlüsse wie mindestens 2 xThunderbolt
UND 2 x USB 3.0 UND ein RJ45 gehören für mich zum Standard und nicht zur Luxuserweiterung.
Es gibt auch Leute, die fahren bewusst einen Kleinwagen und keinen SUV. Außerdem: wer definiert, was Standard ist? Sicherheitsgurt und Blinker und noch ein paar andere Dinge sind hier Standard, aber wieviele Insassen du transportieren kannst oder wieviele Sekunden du von 0 auf 100km/h brauchst, das ist doch von deinem persönlichen Bedarf abhängig, oder nicht?
Auch die „geschrumpfte“ Festplatte von nur 256 GB ist eine Frechheit.
DAS ist meine Kritik.
Was bedeutet bei dir "geschrumpft"?
Es ist ja keine Festplatte, sondern eine SSD, und die sind nun mal viel teurer (nicht nur bei Apple) als die herkömmlichen Magnet-Festplatten. Eigentlich gab es bis vor Kurzem sogar SSDs von nur 128GB, die verbaut wurden (auch in den Surface-Modellen von Microsoft!). Da stellen 256GB ja schon eine Vergrößerung dar. Wenn du mehr brauchst, nimmst du halt eine größere oder du schließt über USB eine externe Platte an.
Das sich dann Leute unnötig und hysterisch in das Thema reinsteigern, weil sie scheinbar nicht alles
richtig gelesen haben und Apple scheinbar für einige eine „heilige Kuh“ ist, das ist schon nervig und ein
Grund, das ich seit Jahren nur selten hier im Forum bin.
Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.
Nein, Apple ist keine heilige Kuh. Hier im Forum finden viele gute und sachliche Diskussionen statt. Aber Kritik muss auch nachvollziehbar sein, dann wird sie auch geteilt.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
23.107
Was bedeutet bei dir "geschrumpft"?
Es ist ja keine Festplatte, sondern eine SSD, und die sind nun mal viel teurer (nicht nur bei Apple) als die herkömmlichen Magnet-Festplatten. Eigentlich gab es bis vor Kurzem sogar SSDs von nur 128GB, die verbaut wurden (auch in den Surface-Modellen von Microsoft!). Da stellen 256GB ja schon eine Vergrößerung dar. Wenn du mehr brauchst, nimmst du halt eine größere oder du schließt über USB eine externe Platte an.
Nur dass Apple halt das 8-10-fache des Straßenpreises aufruft ;)
 

Roman78

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
6.244
@Roman78

Irgendwie kann ich jetzt nicht anders. Jedoch



Was ist ein "Formarsch"? Du meinst bestimmt einen Formschinken. Oder?

Oder vielleicht doch Vormarsch?

Ich liege gerade unterm Tisch. Es ist doch immer wieder schön, daß auch Vertipper irgendwie einen Sinn ergeben können.

Nichts für ungut, @Roman78
Hmmm Da hat mir die Rechtschreibungskontrolle wohl wieder einen reingehauen.

:teeth:
 
Oben